Das Wetter in Hof heute und in den nächsten Tagen

Datum Dienstag
18.12.2018
Mittwoch
19.12.2018
Donnerstag
20.12.2018
Freitag
21.12.2018
Samstag
22.12.2018
Wetterlage  
stark bewölkt
 
stark bewölkt
 
bedeckt
 
Regen
 
Regen
Temperaturen -1 bis 2° -2 bis 1° 0 bis 3° 2 bis 8° 4 bis 8°
Windrichtung
S-S-W

S

SW

SW

W
Windstärke Stärke 3 Stärke 4 Stärke 4 Stärke 5 Stärke 5
Niederschlags-
risiko
15 % 15 % 20 % 80 % 80 %
Niederschlags-
menge
0 mm 0 mm 1 mm 10 mm 3 mm

Das Wetter in Sachsen am 18.12.2018

Großwetterlage

Der Luftdruck ├╝ber Mitteleuropa steigt wieder. Das f├╝hrt zu einer Wetterberuhigung mit einem Mix aus dichten Wolken, Hochnebel und etwas Sonnenschein. Zwischen Lappland und dem Balkan f├Ąllt aus einer kompakten Wolkendecke gebietsweise Schnee, zwischen Albanien und der T├╝rkei teils unwetterartiger Regen. Westeuropa wird von st├╝rmischem Regenwetter bestimmt.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute scheint teilweise die Sonne bei wolkigem bis stark bew├Âlktem Himmel. Die H├Âchsttemperaturen belaufen sich auf -1 bis 4 Grad, die Tiefstwerte auf 0 bis -6 Grad. Der Wind weht schwach bis m├Ą├čig aus S├╝dwest.

Morgen

Morgen setzt sich die Sonne nur selten zwischen dunklen Wolken durch. Dabei belaufen sich die Werte in der Fr├╝h auf 2 bis -6 Grad, im Tagesverlauf werden dann -4 bis 5 Grad erreicht. Der Wind weht schwach bis m├Ą├čig aus S├╝d.

Biowetter

Die aktuelle Witterung f├╝hrt h├Ąufig zu schlechter Laune. Wetterf├╝hlige neigen oft zu Kopfschmerzen, Migr├Ąne und schwankendem Blutdruck. Sie schlafen nicht so gut wie sonst und sind daher im Alltag abgespannt. Das Konzentrationsverm├Âgen l├Ąsst nach. Arbeiten gehen nicht so leicht von der Hand wie ├╝blich. Rheumatische Gelenk- und Gliederschmerzen sind vor allem morgens weiterhin ein Thema.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon

Zodiakallicht

Das ist eine nach Sonnenuntergang im Westen und vor Sonnenaufgang im Osten sichtbare Aufhellung des Nachthimmels. Da die Leuchterscheinung die Ekliptikebene markiert, kann sie immer in der Tierkreisregion beobachtet werden und wird aus diesem Grund auch Tierkreislicht genannt. Ursache dieses Ph├Ąnomens ist die Streuung des Sonnenlichtes an interplanetarischer Materie. Die Aufhellung im Gegenpunkt der Sonne hei├čt Gegenschein.