Das Wetter in Mehltheuer (Vogtland) heute und in den nächsten Tagen

Datum Freitag
22.02.2019
Samstag
23.02.2019
Sonntag
24.02.2019
Montag
25.02.2019
Dienstag
26.02.2019
Wetterlage  
Sprühregen
 
heiter
 
heiter
 
heiter
 
wolkig
Temperaturen 0 bis 5° -3 bis 6° -1 bis 10° 2 bis 13° 3 bis 12°
Windrichtung
N-N-O

SO

O-S-O

NO

N
Windstärke Stärke 3 Stärke 2 Stärke 2 Stärke 2 Stärke 2
Niederschlags-
risiko
50 % 0 % 0 % 0 % 10 %
Niederschlags-
menge
2 mm 0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 22.02.2019

Großwetterlage

├ťber Nordwest- und Westeuropa herrscht eine sehr milde s├╝dliche bis s├╝dwestliche Str├Âmung. Hoch Frauke liegt mit dem Zentrum ├╝ber der s├╝dlichen Ostsee. An seiner S├╝dostflanke wird Dauerfrostluft ├╝ber das Baltikum und das ├Âstliche Polen s├╝dw├Ąrts in Richtung westlicher Schwarzmeerraum gef├╝hrt. Dadurch wird es auch in Odern├Ąhe sp├╝rbar k├╝hler.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute erw├Ąrmt sich die Luft tags├╝ber auf 0 bis 8 Grad und k├╝hlt in der folgenden Nacht auf -2 bis -7 Grad ab. Dazu ist es stark bew├Âlkt, gebietsweise regnet es, und der Wind weht schwach, in B├Âen m├Ą├čig aus nord├Âstlichen Richtungen.

Morgen

Morgen gibt es viel Sonne und nur selten Wolkenfelder, und die Temperaturen liegen am Morgen bei -1 bis -8 Grad. Am Tage bewegen sich die Werte dann um -1 bis 8 Grad. Der Wind weht schwach aus s├╝d├Âstlichen Richtungen.

Biowetter

Unter Hochdruckeinfluss sind die wetterbedingten Beschwerden nur von leichter Natur. Sie reichen von einer erh├Âhten Anf├Ąlligkeit f├╝r Kopfschmerzen und Migr├Ąneattacken bis zu Blutdruckschwankungen. Die meisten Menschen f├╝hlen sich bei dieser Witterung jedoch munter, motiviert und gut gelaunt. Die Konzentrationsf├Ąhigkeit nimmt zu.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon

Schonklima

Typisch f├╝r das Schonklima sind nicht zu hohe Temperaturen, wobei die Mitteltemperatur des w├Ąrmsten Monats zwischen 19 und 21 Grad Celsius liegt. Weitere Merkmale sind die geringe Temperaturschwankung und der gute Windschutz, besonders gegen Westen und Nordwesten. Der Gegensatz ist das Reizklima. Schonklima kommt im Flachland oder im Hochgebirge, aber vor allem in den waldreichen Mittelgebirgslagen vor und wirkt besonders lindernd auf die Symptome bei Menschen mit chronischen Atembeschwerden oder Hautekzemen.