Das Wetter in heute und in den nächsten Tagen

Datum  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wetterlage  
keine Daten
 
keine Daten
 
keine Daten
 
keine Daten
 
keine Daten
Temperaturen   bis  °   bis  °   bis  °   bis  °   bis  °
Windrichtung
 

 

 

 

 
Windstärke Stärke   Stärke   Stärke   Stärke   Stärke  
Niederschlags-
risiko
  %   %   %   %   %
Niederschlags-
menge
  mm   mm   mm   mm   mm

Das Wetter in Sachsen am 25.05.2019

Großwetterlage

Das n├Ârdliche Mitteleuropa liegt im Einflussbereich eines Tiefs ├╝ber Skandinavien. Dabei wird wieder etwas k├╝hlere und feuchtere Luft zu uns gef├╝hrt. Regeng├╝sse und Gewitter entwickeln sich besonders rund um die Alpen. Auch im Osten des Kontinents ist es unbest├Ąndig mit teils kr├Ąftigen Gewitterschauern. Im S├╝dwesten Europas ist es dagegen freundlich und sommerlich warm.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute erw├Ąrmt sich die Luft tags├╝ber auf 11 bis 19 Grad und k├╝hlt in der folgenden Nacht auf 10 bis 5 Grad ab. Dazu ist es heiter oder wechselnd bew├Âlkt. ├ľrtlich gibt es kurze Schauer, und der Wind weht schwach, in B├Âen m├Ą├čig aus n├Ârdlichen Richtungen.

Morgen

Morgen verdecken gelegentlich Wolken die Sonne. Dabei belaufen sich die Werte in der Fr├╝h auf 10 bis 5 Grad, im Tagesverlauf werden dann 14 bis 22 Grad erreicht. Der Wind weht schwach, in B├Âen m├Ą├čig aus West.

Biowetter

Die momentane Witterung kann zu leichten bis m├Ą├čigen Beschwerden f├╝hren. So treten Gelenk-, Muskel-, Glieder- und Narbenschmerzen auf. Stoffwechsel und Durchblutung werden angeregt, deshalb kann es zu leicht erh├Âhtem Blutdruck kommen. Der gesunde Tiefschlaf, die Arbeitsleistung und das Konzentrationsverm├Âgen sind auf der H├Âhe. Davon profitieren Geist und Seele, viele Menschen f├╝hlen sich wohl.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon

Polwanderung

Dies wird auch als Polverschiebung bezeichnet. Damit meint man die Verlagerung der Drehachse der Erde und somit der Pole im Laufe der Zeit. In Zusammenhang mit den Polwanderungen stehen gro├če Klimaver├Ąnderungen, wie zum Beispiel die permokabonische Vereisung vor circa 300 Millionen Jahren. Aber auch die Verschiebung der Kontinente geh├Ârt zum Prozess der Polwanderung.