ferienwohnung-mylau.de

ferienwohnung-mylau.de

Ferienwohnung/Ferienhaus
Karl-Marx-Ring 18
08499 Reichenbach
Ortsteil: Mylau

ab 35 €



Kontakt


  • Familie Weidl
    Karl-Marx-Ring 18
    08499 Reichenbach
    Ortsteil: Mylau
  • 0152/ 33607753
    0152/33607753
  • Kontaktformular



Weitere Daten zur Unterkunft:



Unterkunft

Zimmer Betten
2 5

Ausstattungsmerkmale




  • Ketzels MĂĽhle
    • Das aktuelle MĂĽhlengebäude, passend zur GöltzschtalbrĂĽcke mit Klinkersteinen errichtet, wurde 1904 erbaut. Es ist original erhalten und beherbergt eine Ausstellung zur Geschichte der GetreidemĂĽhle selbst sowie zur GöltzschtalbrĂĽcke. Besondere Highlights sind eine von der Familie Ketzel präsentierte etwa 100-jährige Sackklopfmaschine. AuĂźerdem kann man Altes MĂĽhleninventar, darunter Mahlwerke und Turbinen, entdecken. Auf Schautafeln gibt's Informationen zur Geschichte der MĂĽhle, der GöltzschtalbrĂĽcke sowie der Umgebung. FĂĽhrungen möglich. Während der Saison gibt?s Gerichte fĂĽr den kleinen und groĂźen Hunger. Vogtländische Erzeugnisse sowie Souvenirs zur Erinnerung an den MĂĽhlenbesuch können käuflich erworben werden. Ausstellungsfläche: ca. 350 Quadratmeter und AuĂźengelände. mehr Infos
  • Burg Mylau
    • Mächtiger Befried mit kaiserlicher Vergangenheit Die Kaiserburg in Mylau ist die am besten erhaltene mittelalterliche Burg im sächsischen Vogtland. Mit ihren drei Türmen, dem 27 Meter hohen Bergfried, dem Roten Turm, dem Glockenturm und den beiden Höfen thront die Ende des Jahrhunderts errichtete Burganlage auf einem Bergsporn und ist noch weit über das Vogtland hinaus zu sehen. Besucher können bei einem Rundgang durch die Burg Kaisers Karl IV., deren Mauern bis zu 2,5 Meter stark sind, auf den Spuren der Ritter wandeln. Wer Einblicke in das Burgleben und Relikte vergangener Zeiten erhalten möchte, kann bei einem Besuch des in der Burg beherbergten Museums und der größten Naturkundesammlung des Vogtlandes viel Wissenswertes erfahren. mehr Infos
  • GöltzschtalbrĂĽcke
    • Ein "Muss", besonders fĂĽr Gruppen aber auch fĂĽr Einzelpersonen, sind unsere interessanten, kompetenten, in lockerer Form vorgetragenen AusfĂĽhrungen vor der größten ZiegelbrĂĽcke der Welt, zu dem Baugeschehen vor ĂĽber 160 Jahren. mehr Infos
  • Schloss Netzschkau
    • Schmuckstück sächsischer Baukunst Schon von weitem fällt dem Besucher das Schloss Netzschkau mit seinem leuchtend weißen Putz der Fassade und dem kräftigem Rot der Verzierungen an den Staffelgiebeln ins Auge. Dieses Schmuckstück sächsischer Baukunst wurde in der Epoche der Spätgotik um 1490 errichtet und ist das kunsthistorisch wertvollste Schloss im sächsischen Vogtland. Die größtenteils noch originalmöblierten Räume spiegeln ein Stück Leben des sächsischen Adels aus vergangenen Zeiten wider. Besonders sehenswert sind das prunkvolle Kachelofenzimmer sowie ein seltener Wappenschrank. Sonderaustellungen sowie Konzerte und Tanzworkshops lassen den Schlossbesuch zu einem aktiven Erlebnis werden. mehr Infos
  • Vogtländisches Bergbaumuseum Netzschkau
    • Auf Endeckungstour im Erzbergwerk Das Bergbaumuseum im vogtländischen Netzschkau gewährt dem Besucher einen Einblick in die harte Arbeit der Kumpel unter Tage. Hier erfährt man Interessantes über die Ausrüstung und Arbeitsbedingungen in einem Bergwerk. Bei einer Tour durch den Bergwerksstollen wird die Welt unter Tage lebendig. Arbeitsabläufe werden anhand originaler Schaustücke dokumentiert. Zahlreiche Fotografien geben Aufschluss über die technische Entwicklung der Erzförderung. Eine Stippvisite in der gemütlichen Steigerstube rundet den Museumsbesuch ab. mehr Infos
  • Freibad Netzschkau
    • Tischtennis, Sport- und Spielgeräte mehr Infos
  • Freibad Mylau
    • 3-m-Sprungturm, Kinderrutsche, Liegewiese, Tischtennisplatte, Volleyball, Sport- und Spielgeräte, Sandkasten mehr Infos
  • Heimatstube Limbach
    • Auf den Spuren des sächsischen Wirkereihandwerks Die Heimatstube in Limbach, auch die „Fronfeste“ genannt wird, entstand mit dem Bau eines Rittergutes im 16. Jahrhundert und erhielt um 1770 ihr jetziges Aussehen. Eine Ausstellung thematisiert insbesondere die Entwicklung der Strumpfwirkerei. Von besonderem historischen Wert ist ein Handkulierstuhl, der um 1700 von Johannes Esche in Limbach nach französischem Vorbild konstruiert wurde und damit die Stadt zum Ausgangspunkt der sächsischen Wirkerei werden ließ. mehr Infos
  • Vogtland Philharmonie
    • Die Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach ist ein ĂĽberregional agierendes Orchester mit einzigartig vielseitigem Spektrum: klassische Sinfoniekonzerte und Serenaden, festliche Galas, stilvolle „Konzerte in historischen KostĂĽmen“, berĂĽhmte Filmmusiken mit GroĂźbildleinwand und modernste Cross-Over-Produktionen wie „Classics unter Sternen“, „Philharmonic Rock“ oder „ABBA in SYMPHONY“ fĂĽllen kleine Konzertsäle ebenso wie riesige Festivalgelände. Zur Förderung des musikalischen Nachwuchses entwickelte das Orchester auĂźerdem erfolgreiche Projekte wie die Bildungskonzertreihe „Kids meet Classic“. Als „Musikalischer Botschafter“ gastiert der Klangkörper in Konzerthäusern der Region und in Musikzentren nahezu aller europäischen Länder. Er war mehrfach Gast in der TĂĽrkei, China und den USA und ist bewährter Partner beim Internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen, beim Internationalen Akkordeonwettbewerb Klingenthal und dem Greizer Stavenhagen Wettbewerb. In einer einmaligen, städte-, kreis- und länderĂĽbergreifenden Fusion verschmolz die Vogtland Philharmonie 1992 aus dem Staatlichen Sinfonieorchester Greiz und dem Staatlichen Vogtlandorchester Reichenbach zu einem unverzichtbaren Kulturträger. Wirtschaftlich getragen durch die Freistaaten ThĂĽringen und Sachsen, den Landkreis Greiz und den Vogtlandkreis sowie die Städte Greiz und Reichenbach, fĂĽhrt sie die ĂĽber 150-jährige Orchestertradition im Vogtland auf höchster Qualitätsstufe fort und begeistert seither mit Innovationsgeist und Erfindungsreichtum. Intendant: GMD Stefan Fraas Chefdirigent: David Marlow Ehrendirigent: Prof. Lothar Seyfarth mehr Infos
  • Neuberinhaus
    • Kulturhaus mit langer Tradition Das Neuberinhaus im vogtländischen Reichenbach kann auf eine lange künstlerische Tradition verweisen. Benannt nach der Theaterreformatorin Caroline Neuber, entstand es 1949 aus der Trümmerstädte des ehemaligen Ball- und Konzerthauses "Kaiserhof". Weit über 50.000 Gäste besuchen jährlich das Neuberinhaus zu den verschiedensten Anlässen. Die Palette der kulturellen Angebote reicht von Kabarett, Kleinkunst bis hin zu Kammermusik und Kino. Als ständiger Hauptsitz der Vogtland Philharmonie werden dem Besucher im Neuberinhaus Veranstaltungsprogramme von Klassik über Rock bis hin zu Musical und Volksmusik geboten. Eine hauseigene Gaststätte sorgt für das leibliche Wohl. mehr Infos



Bildergalerie






Oktober 2019
MoDiMiDoFrSaSo
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
November 2019
MoDiMiDoFrSaSo
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  
Dezember 2019
MoDiMiDoFrSaSo
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
Januar 2020
MoDiMiDoFrSaSo
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
Februar 2020
MoDiMiDoFrSaSo
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29  
März 2020
MoDiMiDoFrSaSo
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
April 2020
MoDiMiDoFrSaSo
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
Mai 2020
MoDiMiDoFrSaSo
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Juni 2020
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          
Juli 2020
MoDiMiDoFrSaSo
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
August 2020
MoDiMiDoFrSaSo
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            
September 2020
MoDiMiDoFrSaSo
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        

Legende:
frei:  12  13  14
belegt:  19  20  21



Anfahrtsberechnung



Reichenbach Mit knapp 20.000 Einwohnern ist die Große Kreisstadt Reichenbach die zweitgrößte Stadt im Vogtland. Begeben Sie sich auf Sightseeingtour und entdecken Sie städtebauliche Besonderheiten, Sehenswürdigkeiten sowie kulturelle und musikalische Höhepunkte.


Ort ansehen
 
 
 
 
 
 
Aktivurlaub in Oberwiesenthal

Langeweile war gestern: Aktiv- und Winterurlaub wird in den AHORN Hotels & Resorts groß geschrieben! Skifahren, Snowboarden, Langlauf, Winterwanderung und Erholungssuchende können sich auf die herrliche und vielseitige Winterlandschaft am Fichtelberg freuen. Lernen Sie das 3* Superior Familienhotel und 4* Erwachsenenhotel im Kurort Oberwiesenthal kennen.

weiterlesen