Grundlage für die kunstvollen Strukturen sind Materialien der industriellen Spitzen- und Stickereiproduktion. Grundlage für die kunstvollen Strukturen sind Materialien der industriellen Spitzen- und Stickereiproduktion.

Foto: © Stephan Seitz

Alles Spitze! Textilkunst im Königlichen Kurhaus Bad Elster

Bad Elster als Kultur- und Festspielstadt widmet sich traditionell auch dem Thema bildende Kunst. Regional bedeutsame Kunstausstellungen mit entsprechender Publikumsresonanz gehören dabei seit dem 19. Jahrhundert zum wesentlichen Bestandteil des Kulturlebens von Bad Elster.

Im Zuge des 23. Chursächsischen Sommers als größten Kulturfestival der europäischen Bäderregion zeigt die neue Ausstellung "Textil - Spitze - Kunst" Arbeiten von Katrin und Klaus Helbig aus der Vogtlandmetropole Plauen.

Katrin und Klaus Helbig waren als freischaffende Gestalter besonders der Spitzen- und Textilindustrie verbunden. Durch diese permanente Beschäftigung mit den industriellen Prozessen entstanden über die Jahre verschiedene künstlerische Ausdrucksformen und Strukturen, deren Industriebezogenheit in den freien künstlerischen Arbeiten von Helbigs sichtbar wird.

Entstanden in den achtziger Jahren Arbeiten der Werkgruppe "Metalltextil", so kamen später mit den Werkgruppen "Nadelarbeit" und "Lochkartenrelief" weitere Strukturen hinzu. Grundlage für diese Strukturen sind Materialien der industriellen Spitzen- und Stickereiproduktion, die durch Kunst zweckentfremdet, einen neuen ästhetischen Bereich halten.

Service

Diese sehenswerte Ausstellung kann nun noch bis 31. August 2018 jeweils von Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr sowie zu den Veranstaltungen im Königlichen Kurhaus besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

 

(Quelle: CVG)

 
erschienen am 05.07.2018
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen