Das Wetter in Lengenfeld heute und in den nächsten Tagen

Datum Donnerstag
10.07.2014
Freitag
11.07.2014
Samstag
12.07.2014
Sonntag
13.07.2014
Montag
14.07.2014
Wetterlage  
Regen
 
Gewitter
 
sonnig
 
heiter
 
Regenschauer
Temperaturen 10 bis 16° 6 bis 22° 9 bis 24° 8 bis 26° 12 bis 23°
Windrichtung
W

N-N-O

N-N-W

N-N-W

NW
Windstärke Stärke 2 Stärke 3 Stärke 3 Stärke 2 Stärke 2
Niederschlags-
risiko
80 % 50 % 0 % 5 % 40 %
Niederschlags-
menge
13 mm 10 mm 0 mm 0 mm 11 mm

Das Wetter in Sachsen am 10.07.2014

Großwetterlage

Weiterhin dominiert tiefer Luftdruck über Mittel- und Südosteuropa. Dadurch sind von Frankreich bis zur Ukraine sowie über dem nördlichen Balkan viele Wolken unterwegs. Diese bringen stellenweise Regen, örtlich mit Blitz und Donner. Unter grauen Wolken ist es ziemlich frisch. Sonnenschein und Wärme finden wir häufig im Norden und Süden Europas.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute erwärmt sich die Luft tagsüber auf 14 bis 26 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 14 bis 5 Grad ab. Dazu kommt zwar gebietsweise die Sonne heraus, vielerorts regnet es jedoch, und der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus nordwestlichen Richtungen.

Morgen

Morgen bringen Quellwolken verbreitet Regenschauer oder Gewitter. Die Tiefstwerte betragen 14 bis 5 Grad, die Höchsttemperaturen 20 bis 26 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord.

Biowetter

Witterungsbedingt gibt es oft Kopfweh, Schwindelgefühle und Migräneattacken. Diese Beschwerden stehen mit einem niedrigen Blutdruck und auch Kreislaufbeschwerden in Zusammenhang. Wetterfühlige Menschen sollten daher anstrengende Arbeiten und Aufregungen vermeiden. Ausreichendes Trinken von Wasser oder Tee kann einen Hitzekollaps vorbeugen. Die Schlafqualität ist unterdurchschnittlich.

 
powered by
powered by wetternet

Mehr Wetter
Wetterlexikon

Brechung

Sie ist die Richtungsänderung oder Krümmung von Strahlen und Wellen an der Grenzfläche zwei verschiedener Medien mit unterschiedlich großer Ausbreitungsgeschwindigkeit. Der Brechungswinkel ist dabei abhängig von der Wellenlänge, beim sichtbaren Licht nimmt er mit geringerer Wellenlänge zu. Deshalb wird beispielsweise blaues Licht stärker als rotes Licht gebrochen.