Das Wetter in Falkenstein heute und in den nächsten Tagen

Datum Freitag
06.03.2015
Samstag
07.03.2015
Sonntag
08.03.2015
Montag
09.03.2015
Dienstag
10.03.2015
Wetterlage  
Schneefall
 
wolkig
 
heiter
 
heiter
 
wolkig
Temperaturen -3 bis 5° -5 bis 8° -1 bis 11° -1 bis 12° 0 bis 13°
Windrichtung
W-N-W

S-S-W

S-S-O

S-S-O

W-S-W
Windstärke Stärke 3 Stärke 2 Stärke 2 Stärke 2 Stärke 2
Niederschlags-
risiko
80 % 10 % 5 % 5 % 10 %
Niederschlags-
menge
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 06.03.2015

Großwetterlage

Sonnenhoch Karin hat sich über Westeuropa breit gemacht. Ein Regenband reicht mit milder Luft über die Ostsee südwestwärts bis ins östliche und nördliche Mitteleuropa. In Skandinavien schneit es teilweise. Vom westlichen Schwarzmeerraum über Griechenland bis nach Süditalien lädt Tief Anton beträchtliche Regen- und Schneemengen ab, lokale Unwetter drohen.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute fällt teilweise Schnee aus dichteren Wolken. Die Höchstwerte betragen zumeist 2 bis 9 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 1 bis -7 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West.

Morgen

Morgen kühlt sich die Luft in den Frühstunden auf 1 bis -7 Grad ab und erwärmt sich tagsüber auf 5 bis 12 Grad. Dazu ist es örtlich trüb oder neblig, sonst jedoch vielerorts heiter bis wolkig, und der Wind weht schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen.

Biowetter

Der in Gang kommende Temperaturwechsel wirkt sich negativ auf die Kreislaufstabilität aus. Wetterfühlige neigen oft zu Asthma und Bronchitis. Die Atemwege werden stark gereizt. Zudem greifen Erkältungen um sich. Husten, Schnupfen und Heiserkeit machen zu schaffen. Rheumatische Erkrankungen in den Gelenken und Gliedern treten häufiger auf als sonst.

 
powered by
powered by wetternet

Mehr Wetter
Wetterlexikon

Altostratus

So nennt man mittelhohe Schichtwolken, die eine gleichförmige, durchscheinende Decke aus diffuser, grauer oder graublauer Wolkenmasse bilden. Das charakteristische Aussehen lässt sich als faserig, streifig oder einförmig beschreiben. Die Sonne dringt nur ganz schwach hindurch und ist nur wie durch ein Mattglas zu sehen. Oft ziehen diese Wolken einen feinen Niederschlag aus Eiskristallen hinter sich her, der allerdings noch in der Luft verdunstet. Sofern der Altostratus mächtig genug ist, fällt aus ihm meist Dauerniederschlag in Form von Regen, Schnee, Eiskörnern oder Frostgraupeln.