Das Wetter in Falkenstein heute und in den nächsten Tagen

Datum Dienstag
02.09.2014
Mittwoch
03.09.2014
Donnerstag
04.09.2014
Freitag
05.09.2014
Samstag
06.09.2014
Wetterlage  
Regen
 
wolkig
 
sonnig
 
Regenschauer
 
Regenschauer
Temperaturen 8 bis 15° 9 bis 21° 10 bis 24° 13 bis 26° 13 bis 23°
Windrichtung
N-N-O

NO

O

O-S-O

NO
Windstärke Stärke 3 Stärke 4 Stärke 3 Stärke 3 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
80 % 10 % 0 % 40 % 40 %
Niederschlags-
menge
1 mm 0 mm 0 mm 7 mm 3 mm

Das Wetter in Sachsen am 02.09.2014

Großwetterlage

Tief Angelika bleibt über dem östlichen Mitteleuropa liegen und löst sich weiter auf. Die Wolken des Tiefs erfassen noch unser Gebiet. Dabei ist es von der Tiefebene über die östlichen Alpen hinweg bis zum südlichen Balkan bewölkt mit Schauern und Gewittern. Auf dem Balkan und an der Adria herrscht Unwettergefahr. Hoch Görge wird später unser Wetter bestimmen.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute sorgen viele Wolken größtenteils für Regenfälle. Dabei werden im Tagesverlauf 11 bis 19 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 11 bis 9 Grad ab. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord.

Morgen

Morgen scheint bei einigen Wolken verbreitet die Sonne. Die Tiefstwerte betragen zumeist 11 bis 9 Grad, die Höchsttemperaturen 19 bis 22 Grad. Der Wind weht mäßig aus Nordost.

Biowetter

Die derzeitige Wetterlage führt zu einer erhöhten Kopfschmerz- und Migräneanfälligkeit. Vermehrt treten rheumatische und asthmatische Beschwerden, Blutdruckschwankungen und Schwindelanfälle auf. Das allgemeine Wohlbefinden kann durch erhöhten Blutdruck beeinträchtigt sein. Auf Tiefschlaf, Leistungsfähigkeit und Konzentrationsvermögen wirkt sich die Witterung jedoch überwiegend positiv aus.

 
powered by
powered by wetternet

Mehr Wetter
Wetterlexikon

Hagelschießen

Das ist gegen Hagelwolken gerichtetes Schießen, das den Hagel abhalten soll. Eine Methode ist jene mit Silberjodid. Dabei werden Hagelwolken mit Silberjodid geimpft. Die Silberjodid-Moleküle sollen als Keime dienen, an denen das unterkühlte Wasser gefriert. Dadurch entstehen viele kleine Eispartikel statt wenige große. Ab Mitte der 1950er Jahre setzte man diese Methode mit Hilfe von Hagelraketen ein; heutzutage erledigen Hagelabwehrpiloten mit ihren Flugzeugen diese Aufgabe.