Das Wetter in Falkenstein heute und in den nächsten Tagen

Datum Samstag
28.05.2016
Sonntag
29.05.2016
Montag
30.05.2016
Dienstag
31.05.2016
Mittwoch
01.06.2016
Wetterlage  
Gewitter
 
Gewitter
 
Regenschauer
 
Regenschauer
 
Regenschauer
Temperaturen 8 bis 24° 13 bis 22° 14 bis 21° 12 bis 19° 11 bis 17°
Windrichtung
O-S-O

SO

W-S-W

W-N-W

W-N-W
Windstärke Stärke 2 Stärke 2 Stärke 3 Stärke 3 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
50 % 50 % 40 % 40 % 40 %
Niederschlags-
menge
5 mm 19 mm 10 mm 3 mm 15 mm

Das Wetter in Sachsen am 28.05.2016

Großwetterlage

Hoch S├Âren wandert nach Finnland. Unter Hochdruckeinfluss ist es im Norden meist freundlich. An der S├╝dseite des Hochs weht trockene Luft auch in den Ostseeraum. Doch sonst bleibt es in Europa h├Ąufig schw├╝l mit einigen Schauern und Gewittern. Dabei drohen zwischen Portugal und der Ukraine ├Ârtlich Unwetter. Trocken ist es fast ├╝berall am Mittelmeer.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute versteckt sich die Sonne nur gelegentlich hinter Wolken, die lokale Schauer oder Gewitter bringen. Dabei werden w├Ąhrend des Tages 22 bis 26 Grad erreicht, nachts k├╝hlt es dann auf 17 bis 14 Grad ab. Der Wind weht schwach aus Ost.

Morgen

Morgen k├╝hlt sich die Luft in der Fr├╝h auf 16 bis 13 Grad ab und erw├Ąrmt sich tags├╝ber auf 19 bis 25 Grad. Dazu ist es wechselnd bew├Âlkt, und es gibt gewittrige Schauer, und der Wind weht m├Ą├čig aus ├Âstlichen Richtungen.

Biowetter

Das allgemeine Wohlbefinden wird beeintr├Ąchtigt. Wetterf├╝hlige neigen zu Kopfweh und Migr├Ąneattacken. Blutdruckst├Ârungen und Schwindelgef├╝hle machen ebenfalls zu schaffen. M├╝digkeitserscheinungen im Alltag sind keine Seltenheit. Oft ist man abgespannt und hat wenig Elan. Einige Menschen neigen zu leichter Reizbarkeit und schlechter Laune.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon

Etesien

Unter den Etesien (lat. von etesiae = allj├Ąhrliche Winde) versteht man die mit hoher Wahrscheinlichkeit von Mai bis September ├╝ber Griechenland, der ├äg├Ąis und dem ├Âstlichen Mittelmeer wehenden Nord- bis Nordostwinde. Sie werden durch das gro├če Luftdruckgef├Ąlle zwischen dem Hoch ├╝ber den Azoren und dem Monsun ├╝ber S├╝dwestasien erzeugt. Teils werden sie als Teilast des Monsuns betrachtet. Sie sind trocken, k├╝hl und k├Ânnen vor allem auf offener See auch st├╝rmisch werden.