Das Wetter in Bad Elster heute und in den nächsten Tagen

Datum Sonntag
04.12.2016
Montag
05.12.2016
Dienstag
06.12.2016
Mittwoch
07.12.2016
Donnerstag
08.12.2016
Wetterlage  
wolkig
 
sonnig
 
heiter
 
wolkig
 
stark bewölkt
Temperaturen -5 bis 3° -3 bis 3° -4 bis 2° -4 bis 3° 0 bis 6°
Windrichtung
O-S-O

S-S-W

NW

S

SW
Windstärke Stärke 2 Stärke 3 Stärke 1 Stärke 3 Stärke 5
Niederschlags-
risiko
10 % 0 % 5 % 10 % 15 %
Niederschlags-
menge
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 04.12.2016

Großwetterlage

Das starke Hoch Uwe dominiert weite Teile des europ├Ąischen Kontinents. Von den Britischen Inseln ├╝ber Zentraleuropa bis zum s├╝dlichen Schwarzmeerraum herrscht hoher Luftdruck mit einem Mix aus Sonne, Wolken und Nebel. Weiter ├Âstlich sorgt unterdessen polare Luft f├╝r winterliches Wetter mit Schneef├Ąllen. Auf der Iberischen Halbinsel sind teils kr├Ąftige Regenf├Ąlle unterwegs.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute gibt es zeitweise Sonnenschein, aber auch viele Wolken, und die Temperaturen klettern am Tage auf 1 bis 4 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf -1 bis -4 Grad zur├╝ck. Der Wind weht schwach aus ├Âstlichen Richtungen.

Morgen

Morgen wird die Sonne nur vereinzelt von Wolken verschleiert. Dabei k├╝hlt es sich in den Fr├╝hstunden auf -2 bis -5 Grad ab, w├Ąhrend des Tages werden 1 bis 4 Grad erreicht. Der Wind weht nur schwach aus S├╝dwest.

Biowetter

Einige Menschen neigen derzeit verst├Ąrkt zu schwankendem Blutdruck, Kopfweh und Migr├Ąne. Damit ist h├Ąufig allgemeines Unwohlsein verbunden. Der erholsame Tiefschlaf bleibt aus. Dadurch geht man abgespannt und mit wenig Elan durch den Alltag. Arbeiten fallen somit schwerer. Rheumatische Erkrankungen in den Gelenken, Gliedern und Muskeln machen zu schaffen.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon

Polare Ostwinde

Die Arktis (die Region um den Nordpol) und die Antarktis (die Region um den S├╝dpol) sind die Gebiete mit dem gr├Â├čten Defizit bei der Strahlungsbilanz. Sie sind dadurch die K├Ąltekammern der Erde. Hier sammelt sich kalte, schwere Luft und bildet das sogenannte Polarhoch. Die Kaltluft flie├čt Richtung ├äquator ab. Erddrehung und Corioliskraft sorgen dann daf├╝r, dass aus dieser abflie├čenden Luft ein Ostwind wird.