Das Wetter in Morgenr├Âthe-Rautenkranz heute und in den nächsten Tagen

Datum Dienstag
19.01.2021
Mittwoch
20.01.2021
Donnerstag
21.01.2021
Freitag
22.01.2021
Samstag
23.01.2021
Wetterlage  
Schneeregen
 
stark bewölkt
 
stark bewölkt
 
stark bewölkt
 
stark bewölkt
Temperaturen 0 bis 2° 2 bis 3° 1 bis 4° 1 bis 3° 0 bis 1°
Windrichtung
SW

S-S-W

S-S-W

SW

SW
Windstärke Stärke 5 Stärke 4 Stärke 3 Stärke 3 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
80 % 15 % 15 % 15 % 15 %
Niederschlags-
menge
6 mm 0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 19.01.2021

Großwetterlage

Atlantische Tiefs nehmen Fahrt auf und dr├Ąngen mit viel Wind die frostige Luft ├╝ber dem ├Âstlichen Zentraleuropa immer weiter nach Osten zur├╝ck. Die Tiefdruckgebiete sorgen von den Azoren ├╝ber die Britischen Inseln bis zu uns f├╝r viel Regen. Im Umfeld der Alpen herrscht Hochdruckeinfluss bei milder Luft.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute herrscht bei stark bew├Âlktem Himmel unbest├Ąndiges Wetter mit Schneeregen. Dabei werden im Tagesverlauf 1 bis 6 Grad erreicht, nachts k├╝hlt es dann auf 4 bis -2 Grad ab. Der Wind weht stellenweise mit schweren Sturmb├Âen aus S├╝dwest.

Morgen

Morgen liegen die Werte anfangs bei 4 bis -2 Grad. W├Ąhrend des Tages ist mit 0 bis 6 Grad zu rechnen. Dazu ist es stark bew├Âlkt bis bedeckt. Die Sonne kommt nur gebietsweise heraus, und der Wind weht regional mit schweren Sturmb├Âen aus s├╝dwestlichen Richtungen.

Biowetter

Wetterf├╝hlige Menschen leiden unter der Witterung. Sie klagen ├╝ber Kopfschmerzen, Migr├Ąneattacken und Schlafst├Ârungen. Dadurch sind sie m├╝de und abgespannt. Ihre Leistungs- und Konzentrationsf├Ąhigkeit liegen unter dem pers├Ânlichen Durchschnitt. Erk├Ąltungskrankheiten wie Husten, Schnupfen und Heiserkeit wird weiterhin der Weg geebnet.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon

Klimaschwankungen

Darunter versteht man ein Pendeln verschiedener klimatischer Elemente um einen Mittelwert von mehrj├Ąhriger Dauer. Dabei sind diese Schwankungen nicht streng periodisch. Das bedeutet, dass der Zeitraum, in dem die Ver├Ąnderungen auftreten, nicht gleichm├Ą├čig ist. Nat├╝rliche Klimaschwankungen treten seit jeher auf (beispielsweise der Wechsel von Kalt- und Warmzeiten). Seit dem 18. Jahrhundert werden Klimaschwankungen systematisch durch meteorologische Beobachtungen verfolgt.