Das Wetter in Steinberg (Vogtland) heute und in den nächsten Tagen

Datum Dienstag
07.07.2020
Mittwoch
08.07.2020
Donnerstag
09.07.2020
Freitag
10.07.2020
Samstag
11.07.2020
Wetterlage  
Regenschauer
 
Regen
 
Regenschauer
 
Regenschauer
 
heiter
Temperaturen 7 bis 18° 10 bis 12° 12 bis 19° 12 bis 23° 7 bis 18°
Windrichtung
W-N-W

W

SW

W-S-W

NW
Windstärke Stärke 2 Stärke 2 Stärke 3 Stärke 3 Stärke 2
Niederschlags-
risiko
40 % 80 % 40 % 40 % 0 %
Niederschlags-
menge
1 mm 8 mm 4 mm 4 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 07.07.2020

Großwetterlage

Das Azorenhoch dehnt sich ostw├Ąrts bis ins s├╝dliche Mitteleuropa aus und erm├Âglicht dort viel Sonne und leichte Erw├Ąrmung der k├╝hlen Luft. Dagegen machen sich ├╝ber dem n├Ârdlichen Teil Zentraleuropas die Wolken und ├Ârtliche Regenf├Ąlle von Tiefs ├╝ber Nord- und Nordwesteuropa bemerkbar.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute zeigt sich ab und zu die Sonne. Regenschauer gibt es aber auch, und die Temperaturen steigen am Tage auf 14 bis 24 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 14 bis 9 Grad zur├╝ck. Der Wind weht schwach bis m├Ą├čig aus westlichen Richtungen.

Morgen

Morgen liegen die Werte anfangs bei 14 bis 9 Grad. W├Ąhrend des Tages ist mit 12 bis 18 Grad zu rechnen. Dazu regnet es vielerorts bei bedecktem Himmel, und der Wind weht schwach bis m├Ą├čig aus westlichen Richtungen.

Biowetter

In der momentanen Luftmasse kann es in den Morgenstunden verst├Ąrkt rheumatische und asthmatische Beschwerden, Gelenk-, Muskel-, Glieder- und Narbenschmerzen geben. Sonst f├╝hlt man sich aber gut, Geist und Seele sind meist ausgeglichen. Arbeitsleistung und Konzentrationsverm├Âgen profitieren ebenso von der Witterung.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon

Mistral

Das ist ein kalter, rauer und meist trockener, aus n├Ârdlichen Richtungen wehender Fallwind in S├╝dfrankreich (Provence, Rhonetal). Das breite und tief eingeschnittene Rhonetal bildet eine nat├╝rliche Leitlinie und wirkt gleichzeitig wie eine D├╝se, durch die sich die Luft presst. H├Ąufig, und vor allem im Winter und Fr├╝hjahr tritt der Mistral als Sturm auf und hat schon so manchen Kapit├Ąn in Seenot gebracht hat. Anders als der F├Âhn oder die Bora ist der Mistral also ein Wind, der durch gro├čr├Ąumige Effekte zustandekommt. Dabei liegen ein Hoch ├╝ber Westeuropa und ein Tief ├╝ber den Alpen.