Das Wetter in Planschwitz heute und in den nächsten Tagen

Datum Donnerstag
18.04.2019
Freitag
19.04.2019
Samstag
20.04.2019
Sonntag
21.04.2019
Montag
22.04.2019
Wetterlage  
sonnig
 
sonnig
 
sonnig
 
sonnig
 
heiter
Temperaturen 0 bis 19° 7 bis 21° 7 bis 21° 6 bis 20° 6 bis 19°
Windrichtung
O

O-S-O

NO

O-N-O

O-N-O
Windstärke Stärke 3 Stärke 3 Stärke 3 Stärke 2 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
0 % 0 % 0 % 0 % 0 %
Niederschlags-
menge
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 18.04.2019

Großwetterlage

Noch immer bestimmt das kr├Ąftige Hoch Katharina mit reichlich Sonnenschein in Nord- und Mittteleuropa das Wetter. Derweil reicht ein Wolkenband mit Regenf├Ąllen von Island ├╝ber die Britischen Inseln bis nach Spanien. Auch im Osten des Kontinents ist es gebietsweise unbest├Ąndig mit dichter Bew├Âlkung und schauerartigem Regen.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute zieren wenige d├╝nne Wolkenfelder den Himmel, und die Temperaturen klettern am Tage auf 11 bis 21 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 8 bis 3 Grad. Der Wind weht m├Ą├čig aus ├Âstlichen Richtungen.

Morgen

Morgen k├╝hlt sich die Luft in der Fr├╝h auf 8 bis 3 Grad ab und erw├Ąrmt sich tags├╝ber auf 11 bis 21 Grad. Dazu ist es bei fast wolkenlosem Himmel vielerorts sonnig, und der Wind weht m├Ą├čig aus ├Âstlichen Richtungen.

Biowetter

Wetterf├╝hlige neigen oft zu Asthma und Bronchitis. Die Atemwege werden stark gereizt. Zudem greifen Erk├Ąltungen um sich. Husten, Schnupfen und Heiserkeit machen zu schaffen. Rheumatische Erkrankungen in den Gelenken und Gliedern treten h├Ąufiger auf als sonst. Mit einem hohen Blutdruck gehen meist Kopfweh und Migr├Ąne einher.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon

Ablauf eines Tiefdruckgebietes

Schon lange bevor das Tiefdruckgebiet ankommt, ist das Ann├Ąhern einer Zyklone zu erkennen. Das langsame Aufgleiten der w├Ąrmeren Luft auf vorausgehende kalte und damit schwere Luft ist mit Advektionsbew├Âlkung verbunden. Die ersten Anzeichen einer Warmfront sind aufgebogene Schleierwolken, so genannte Zirren. Sie verdichten sich mit der Zeit zu hohen, sp├Ąter m├Ąchtigen und tieferen Schichtwolken, die als Stratus bezeichnet werden. Aus ihnen f├Ąllt teils l├Ąnger andauernder Regen oder Nieselregen, so genannter Landregen. Nach dem Durchzug der Warmfront kommt es zum Aussetzen der Kondensation. Warmluft aus s├╝dlicher Richtung str├Âmt nun ein und die Temperaturen steigen. Es kann zu Wolkenbildung kommen und zu ├Ârtlichen schauerartigen Niederschl├Ągen. Die darauf folgende Kaltfront ist durch einen starken Temperaturr├╝ckgang zu sp├╝ren. Die noch vorherrschende Warmluft wird durch die Kaltluft nach oben verdr├Ąngt. Hochreichende Konvektionswolken bilden sich, die als Kumulus bezeichnet werden. Es kann zu Gewittern mit starken schauerartigen Niederschl├Ągen kommen, die mit Hagel vermischt sein k├Ânnen. Meistens h├Âren die Niederschl├Ąge nach dem Durchzug der Kaltfront auf.