Das Wetter in Rebersreuth heute und in den nächsten Tagen

Datum Freitag
23.08.2019
Samstag
24.08.2019
Sonntag
25.08.2019
Montag
26.08.2019
Dienstag
27.08.2019
Wetterlage  
sonnig
 
heiter
 
Gewitter
 
heiter
 
wolkig
Temperaturen 12 bis 26° 13 bis 27° 17 bis 31° 17 bis 31° 19 bis 30°
Windrichtung
NO

NO

S

O-S-O

S-S-W
Windstärke Stärke 2 Stärke 2 Stärke 1 Stärke 2 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
0 % 0 % 50 % 0 % 10 %
Niederschlags-
menge
0 mm 0 mm 7 mm 0 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 23.08.2019

Großwetterlage

Hoch Corina liegt mit seinem Schwerpunkt ├╝ber Osteuropa, dem Baltikum und dem ├Âstlichen Mitteleuropa und sorgt f├╝r trocken-warmes Sommerwetter. Von der Iberischen Halbinsel bis ins ├Âstliche Mittelmeer und S├╝drussland herrscht hei├čes Wetter. Einzelne gewittrige Schauer ziehen ├╝ber den Alpenraum und die Adria.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute erw├Ąrmt sich die Luft tags├╝ber auf 18 bis 31 Grad und k├╝hlt in der folgenden Nacht auf 16 bis 11 Grad ab. Dazu strahlt die Sonne aus einem fast wolkenlosen Himmel, und der Wind weht schwach, in B├Âen m├Ą├čig aus ├Âstlichen Richtungen.

Morgen

Morgen gibt es zeitweise Sonnenschein, ab und zu aber auch Wolken, und die Temperaturen belaufen sich in den Morgenstunden auf 16 bis 11 Grad. Am Tage bewegen sich die Werte dann um 21 bis 31 Grad. Der Wind weht schwach, in B├Âen m├Ą├čig aus ├Âstlichen Richtungen.

Biowetter

Die aktuelle Wetterlage f├╝hrt zu vermehrten Herz- und Kreislaufbeschwerden, Stoffwechsel- und Durchblutungsst├Ârungen. Menschen, die unter niedrigem Blutdruck leiden, kommen nicht so richtig in Schwung. F├╝r diese Menschengruppen empfiehlt sich besonders sportliche Ert├╝chtigung. Diese sorgt f├╝r bessere Sauerstoffversorgung des K├Ârpers.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon

Wolkenbruch

Dies ist ein sehr starker Niederschlag, der in Mitteleuropa mit einer Ergiebigkeit von mehr als 60 Litern pro Quadratmeter in einer Stunde, beziehungsweise mindestens 70 Litern pro Quadratmeter in zwei Stunden f├Ąllt. Diese genaue Definition stammt von Gustav Johannes Georg Hellmann (1854-1939). Die meisten Wolkenbr├╝che werden bei schweren Sommergewittern (Hitzegewitter, seltener Frontengewitter) beobachtet und treten in der Regel innerhalb der ersten drei Minuten nach Einsetzen des Regens auf.