Das Wetter in Zwota heute und in den nächsten Tagen

Datum Freitag
22.02.2019
Samstag
23.02.2019
Sonntag
24.02.2019
Montag
25.02.2019
Dienstag
26.02.2019
Wetterlage  
Regen
 
heiter
 
wolkig
 
heiter
 
wolkig
Temperaturen -2 bis 7° -6 bis 5° -2 bis 9° 0 bis 11° 2 bis 12°
Windrichtung
N-N-O

SO

O

NO

N
Windstärke Stärke 3 Stärke 3 Stärke 2 Stärke 2 Stärke 1
Niederschlags-
risiko
80 % 0 % 10 % 0 % 10 %
Niederschlags-
menge
3 mm 0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 22.02.2019

Großwetterlage

├ťber Nordwest- und Westeuropa herrscht eine sehr milde s├╝dliche bis s├╝dwestliche Str├Âmung. Hoch Frauke liegt mit dem Zentrum ├╝ber der s├╝dlichen Ostsee. An seiner S├╝dostflanke wird Dauerfrostluft ├╝ber das Baltikum und das ├Âstliche Polen s├╝dw├Ąrts in Richtung westlicher Schwarzmeerraum gef├╝hrt. Dadurch wird es auch in Odern├Ąhe sp├╝rbar k├╝hler.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute erw├Ąrmt sich die Luft tags├╝ber auf 2 bis 9 Grad und k├╝hlt in der folgenden Nacht auf -2 bis -8 Grad ab. Dazu regnet es gebietsweise bei stark bew├Âlktem bis bedecktem Himmel, und der Wind weht schwach, in B├Âen m├Ą├čig aus nord├Âstlichen Richtungen.

Morgen

Morgen scheint bei wenigen Wolken fast ├╝berall die Sonne. Die Tiefsttemperaturen betragen zumeist -1 bis -9 Grad, die H├Âchstwerte -1 bis 7 Grad. Der Wind weht nur schwach aus S├╝dost.

Biowetter

Unter Hochdruckeinfluss sind die wetterbedingten Beschwerden nur von leichter Natur. Sie reichen von einer erh├Âhten Anf├Ąlligkeit f├╝r Kopfschmerzen und Migr├Ąneattacken bis zu Blutdruckschwankungen. Die meisten Menschen f├╝hlen sich bei dieser Witterung jedoch munter, motiviert und gut gelaunt. Die Konzentrationsf├Ąhigkeit nimmt zu.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon

Maritimes Klima

Dabei handelt es sich um das Klima, das direkt vom Meer beeinflusst wird. Es wird auch als ozeanisches Klima bezeichnet. In den Au├čertropen hat dies einen ausgeglichenen Jahresgang der Temperatur zur Folge. Herbst und Winter sind mild, das Fr├╝hjahr ist k├╝hl und im Sommer bleibt es nur m├Ą├čig warm. Die N├Ąhe zum Meer verursacht deutlich h├Âhere Niederschlagssummen als auf dem meerfernen Festland. In gebirgigen Lagen, die direkt an das Meer grenzen, ├╝berlagern sich zudem Meern├Ąhe und Steigungsregeneffekt, das bedeutet, hier werden mitunter extreme Regenmengen erreicht.