Das Wetter in Neundorf bei Plauen heute und in den nächsten Tagen

Datum Samstag
19.09.2020
Sonntag
20.09.2020
Montag
21.09.2020
Dienstag
22.09.2020
 
 
Wetterlage  
wolkig
 
sonnig
 
sonnig
 
sonnig
 
keine Daten
Temperaturen 7 bis 21° 8 bis 22° 8 bis 23° 10 bis 24°   bis  °
Windrichtung
NO

NO

S-S-W

SW

 
Windstärke Stärke 2 Stärke 2 Stärke 1 Stärke 3 Stärke  
Niederschlags-
risiko
10 % 0 % 0 % 0 %   %
Niederschlags-
menge
0 mm 0 mm 0 mm 1 mm   mm

Das Wetter in Sachsen am 19.09.2020

Großwetterlage

Zwischen Irland und dem Baltikum sorgt hoher Luftdruck f├╝r eine Verl├Ąngerung des sp├Ątsommerlichen Wetters. Nach lokalem Fr├╝hnebel scheint verbreitet die Sonne. Ex-Hurrikan Paulette dreht derweil ├╝ber den Azoren seine Kreise. Regenf├Ąlle erfassen dabei Spanien. Medicane Udine erreicht Griechenland.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Morgen

Biowetter

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon

Passat

Darunter versteht man best├Ąndige Winde, die auf beiden Erdhalbkugeln das ganze Jahr hindurch von den subtropischen Hochdruckg├╝rteln zur ├Ąquatorialen Tiefdruckrinne gerichtet sind. Durch die Erdrotation (Corioliskraft) und Bodenreibung wird der Wind jedoch abgelenkt und tritt somit auf der Nordhalbkugel als Nordostpassat, auf der S├╝dhalbkugel als S├╝dostpassat auf. Der Wind reicht bis in etwa 2 Kilometer H├Âhe, dar├╝ber liegt die Passat-Inversion, unterhalb der sich flache Kumulus-Wolken bilden. Der Passat ist ein Teil des globalen Zirkulationssystems, das ├╝ber dem Meer besonders deutlich ausgepr├Ągt ist. Im Bereich der ITC (Innertropische Konvergenzzone) treffen die beiden Passate aufeinander. Die Luft steigt auf, und es kommt zu Wolkenbildung mit schauerartigen Niederschl├Ągen. In der H├Âhe str├Âmt die Luft in Richtung Norden und S├╝den vom ├äquator weg und sinkt dann wieder im Bereich der subtropischen Hochdruckg├╝rtel ab, um in Richtung ├äquator zur├╝ck zu str├Âmen und einen Kreislauf zu bilden. Weiter entfernt vom ├äquator sind die Passate sehr trocken. Auf ihrem langen Weg ├╝ber die subtropischen Meere k├Ânnen sie aber Feuchtigkeit aufnehmen. Aufgrund der Passatinversion kommt es jedoch nicht zu Niederschl├Ągen. Es bilden sich nur so genannte Passatkumuli aus. In Richtung ├äquator steigt die Passatinversion kontinuierlich an und ist im Bereich der ITC durchbrochen. Es kommt zu hochreichender Konvektion mit Gewitterbildung und Niederschl├Ągen.