Das Wetter in Triebel heute und in den nächsten Tagen

Datum Samstag
23.06.2018
Sonntag
24.06.2018
Montag
25.06.2018
Dienstag
26.06.2018
Mittwoch
27.06.2018
Wetterlage  
Regen
 
stark bewölkt
 
Regen
 
wolkig
 
heiter
Temperaturen 8 bis 14° 9 bis 18° 10 bis 20° 11 bis 23° 11 bis 27°
Windrichtung
W-N-W

N-N-W

NW

O-N-O

NO
Windstärke Stärke 3 Stärke 3 Stärke 2 Stärke 2 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
80 % 15 % 80 % 10 % 5 %
Niederschlags-
menge
1 mm 0 mm 1 mm 0 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 23.06.2018

Großwetterlage

Zwischen Hoch Daryl bei Irland und tiefem Luftdruck ├╝ber Nordskandinavien weht mit stark b├Âigem Wind Polarluft zu uns. Dies ist ├╝ber dem n├Ârdlichen und ├Âstlichen Zentraleuropa mit vielen Schauerwolken verbunden. Ein Band mit teils kr├Ąftigen Regeng├╝ssen zwischen Nordwestrussland und dem Schwarzen Meer markiert den ├ťbergangsbereich zu warmer Luft weiter s├╝d├Âstlich.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute gibt es zeitweise Regenf├Ąlle bei stark bew├Âlktem Himmel, und die Temperaturen steigen am Tage auf 7 bis 15 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 11 bis 3 Grad zur├╝ck. Der Wind weht m├Ą├čig aus westlichen Richtungen.

Morgen

Morgen bringen viele Wolken teilweise Regen. Die Tiefsttemperaturen betragen zumeist 11 bis 4 Grad, die H├Âchstwerte 11 bis 19 Grad. Der Wind weht schwach, in B├Âen m├Ą├čig aus West.

Biowetter

Die derzeitige Witterung verursacht vermehrt Kopfweh und Migr├Ąneattacken. Stoffwechsel und Durchblutung sind beschleunigt. Menschen, die unter Bluthochdruck leiden, sollten sich heute etwas zur├╝ckhalten. Der Tiefschlaf ist nicht immer erholsam. Das kann mitunter zu schlechter Laune f├╝hren.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon

Frontalzone

Dabei handelt es sich um ein gro├čes ├ťbergangsgebiet zwischen zwei Luftmassen bei gleichem Druck, aber unterschiedlichen Temperaturen. Mit zunehmender H├Âhe wird die Frontalzone breiter. Sie erreicht eine Ausdehnung von bis zu 200 Kilometern. Im Speziellen befindet sich die Frontalzone zwischen der subtropischen und der polaren Luft mit kr├Ąftigen Westwinden. Dort hat das Temperaturgef├Ąlle der Troposph├Ąre vom ├äquator zum Pol sein Maximum.