Das Wetter in Rodewisch heute und in den nächsten Tagen

Datum Mittwoch
12.12.2018
Donnerstag
13.12.2018
Freitag
14.12.2018
Samstag
15.12.2018
Sonntag
16.12.2018
Wetterlage  
Schneefall
 
wolkig
 
wolkig
 
wolkig
 
Regen
Temperaturen -3 bis 0° -8 bis -2° -6 bis -1° -8 bis -1° -5 bis 3°
Windrichtung
N

O

O-S-O

S

S
Windstärke Stärke 3 Stärke 2 Stärke 3 Stärke 2 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
80 % 10 % 10 % 10 % 80 %
Niederschlags-
menge
8 mm 0 mm 0 mm 0 mm 6 mm

Das Wetter in Sachsen am 12.12.2018

Großwetterlage

├ťber Skandinavien etabliert sich ein kr├Ąftiges Hoch, das sich in den n├Ąchsten Tagen in Richtung Osten weiter ausweitet. An seiner S├╝dostseite wird Kaltluft nach Mitteleuropa gef├╝hrt, sodass die Temperaturen bei uns langsam weiter sinken. ├ťber dem Atlantik n├Ąhert sich allm├Ąhlich ein neues Sturmtief den Britischen Inseln.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute behalten Wolken oft die Oberhand. Stellenweise folgen Schneef├Ąlle. Dabei werden w├Ąhrend des Tages -4 bis 4 Grad erreicht, nachts k├╝hlt es dann auf -2 bis -9 Grad ab. Der Wind weht schwach bis m├Ą├čig aus Nord.

Morgen

Morgen k├╝hlt sich die Luft in den Fr├╝hstunden auf -1 bis -12 Grad ab und erw├Ąrmt sich tags├╝ber auf -7 bis 2 Grad. Dazu ist es vielerorts wolkig oder stark bew├Âlkt, und der Wind weht schwach bis m├Ą├čig aus ├Âstlichen Richtungen.

Biowetter

K├Ârper und Kreislauf werden angeregt. Konzentrations- und Leistungsf├Ąhigkeit sind hoch. Allerdings besteht eine erh├Âhte Wahrscheinlichkeit f├╝r Erk├Ąltungskrankheiten. Deshalb sollte man vitaminreiche Nahrung zu sich nehmen und sich der Witterung entsprechend kleiden. Nur vereinzelt bereiten rheumatische Beschwerden Probleme.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon

Walker-Zirkulation

Die nach Sir Gilbert Walker benannte atmosph├Ąrische Zirkulation entsteht durch unterschiedliche Oberfl├Ąchentemperaturen des tropischen Pazifiks. Luft ├╝ber dem kalten Humboldtstrom wird abgek├╝hlt und sinkt dadurch. ├ťber dem warmen s├╝dostasiatischen Wasser steigt hingegen warme Luft auf. Passatwinde bringen die Zirkulation am Boden durch Oststr├Âmung, in der H├Âhe durch Weststr├Âmung in Gang. Wird die Walker-Zirkulation umgekehrt, tritt das El Nino-Ph├Ąnomen ein.