Das Wetter in Lengenfeld heute und in den nächsten Tagen

Datum Sonntag
21.10.2018
Montag
22.10.2018
Dienstag
23.10.2018
Mittwoch
24.10.2018
Donnerstag
25.10.2018
Wetterlage  
wolkig
 
wolkig
 
Regen
 
Regen
 
Regen
Temperaturen 3 bis 14° 2 bis 13° 2 bis 9° 9 bis 11° 6 bis 11°
Windrichtung
NO

N-N-W

W

N-N-W

W-N-W
Windstärke Stärke 1 Stärke 3 Stärke 4 Stärke 4 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
10 % 10 % 80 % 80 % 80 %
Niederschlags-
menge
0 mm 2 mm 2 mm 7 mm 1 mm

Das Wetter in Sachsen am 21.10.2018

Großwetterlage

Unter Hochdruckeinfluss ist es von der Biskaya ├╝ber Mitteleuropa bis nach Westrussland meist freundlich und trocken. Sturmtief Rachel ├╝ber dem Nordmeer sorgt in Skandinavien derweil f├╝r ungem├╝tliches Wetter mit vielen Wolken und Regenf├Ąllen, in h├Âheren Lagen f├Ąllt Schnee. Die Iberische Halbinsel und die T├╝rkei befinden sich im Bereich von Schauern und Gewittern.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute scheint bei wolkigem Himmel immer wieder die Sonne. Die H├Âchsttemperaturen belaufen sich auf 7 bis 15 Grad, die Tiefstwerte auf 6 bis 1 Grad. Der Wind weht nur leicht aus Nord.

Morgen

Morgen verdecken gelegentlich Wolken die Sonne. Vereinzelt gehen Regenschauer nieder. Dabei betragen die Werte in der Fr├╝h 5 bis 0 Grad, w├Ąhrend des Tages werden dann 7 bis 14 Grad erzielt. Der Wind weht schwach, in B├Âen m├Ą├čig aus Nordwest.

Biowetter

Besonders in den Morgenstunden plagen rheumatische Gelenk-, Glieder- und Muskelbeschwerden. Auch Asthmatiker leiden unter der aktuellen Wetterlage. Ihre Atemwege werden oftmals gereizt, Bronchitis kann vermehrt um sich greifen. Kopfweh und Migr├Ąne gehen h├Ąufig mit einem schwankenden Blutdruck einher. Dabei k├Ânnen auch Schwindelgef├╝hle auftreten.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon

Sonnenaktivit├Ąt

Damit bezeichnet man die zeitlichen und ├Ârtlichen Schwankungen der Aktivit├Ąten auf der Sonnenoberfl├Ąche. Zu ihnen geh├Âren Flecken, Protuberanzen und Eruptionen. Diese Erscheinungen h├Ąngen voneinander ab und f├╝hren zum so genannten Sonnenwind. Die intensivste Form tritt bei den kurzzeitigen Sonneneruptionen (zehn bis 45 Minuten) auf. Kennzeichnend sind Helligkeitsanstieg im Gebiet von Sonnenfackeln (l├Ąnger anhaltende hellere Stellen) und Sonnenflecken, Steigerung von deren ├Ârtlichen Magnetfeldern, Eruption von Protuberanzen (hellrot leuchtende Gasmassen) sowie Verst├Ąrkung der Ultraviolett-, R├Ântgen-, Radio und Korpuskularstrahlung.