Das Wetter in Plauen heute und in den nächsten Tagen

Datum Dienstag
28.01.2020
Mittwoch
29.01.2020
Donnerstag
30.01.2020
Freitag
31.01.2020
Samstag
01.02.2020
Wetterlage  
Regenschauer
 
bedeckt
 
stark bewölkt
 
bedeckt
 
Regen
Temperaturen 2 bis 6° 1 bis 3° 0 bis 5° 5 bis 10° 8 bis 11°
Windrichtung
SW

W

SW

W

W-S-W
Windstärke Stärke 5 Stärke 4 Stärke 4 Stärke 4 Stärke 4
Niederschlags-
risiko
40 % 20 % 15 % 20 % 80 %
Niederschlags-
menge
9 mm 1 mm 0 mm 0 mm 8 mm

Das Wetter in Sachsen am 28.01.2020

Großwetterlage

Winterlich kalte Luft erfasst in h├Âheren Luftschichten unser Land und l├Âst von Island bis zu den Alpen teils kr├Ąftige Schauer und st├╝rmische B├Âen aus. Das ist teils bis in tiefe Lagen mit Schneeregen, Graupel und Gewitter verbunden. ├ťber Nordskandinavien und Nordwestrussland liegt Dauerfrostluft.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute gibt es vielfach Regenschauer, stellenweise auch Schneeregen, und die Temperaturen klettern am Tage auf -1 bis 8 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 2 bis -6 Grad. Der Wind weht stark aus s├╝dwestlichen Richtungen.

Morgen

Morgen rei├čt die Wolkendecke nur vereinzelt auf. Gelegentlich schneit es. Dabei belaufen sich die Werte in der Fr├╝h auf 2 bis -5 Grad, im Tagesverlauf werden dann -4 bis 4 Grad erreicht. Der Wind weht frisch aus West.

Biowetter

Rheumatiker klagen ├╝ber Schmerzen in den Gelenken, Muskeln und Gliedern. Ein W├Ąrmeschutz kann f├╝r etwas Linderung sorgen. Das Erk├Ąltungsrisiko ist derzeit erh├Âht. Vor allem Schnupfen und Halsschmerzen treten h├Ąufiger auf als sonst. Zudem wird das Wohlbefinden durch Kopfschmerzen und Migr├Ąne beeintr├Ąchtigt.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon

Biowetter

Es bewertet die Reaktionen und Auswirkungen des aktuellen Wetters auf die Gesundheit und das Wohlbefinden des Menschen. Die Reaktionen k├Ânnen sowohl positiven als auch negativen Ausma├čes sein. Hierzu geh├Âren Auswirkungen auf Kreislauf, Blutdruck, Stoffwechsel, Wohlbefinden, Schlaftiefe, Leistungs- und Konzentrationsverm├Âgen und Reaktionsf├Ąhigkeit. Auch die Anf├Ąlligkeit gegen├╝ber bestimmten Schmerzen wie Kopfweh, Migr├Ąne oder Rheuma ist oft auf die Witterung zur├╝ckzuf├╝hren. Zudem stehen Asthma und Erk├Ąltungskrankheiten mit dem Wetter in Zusammenhang. Hier setzen physiologische Untersuchungen, statistische Analysen von medizinischen und meteorologischen Daten und Simulationen in Klimakammern an.