Das Wetter in Plauen heute und in den nächsten Tagen

Datum Sonntag
20.09.2020
Montag
21.09.2020
Dienstag
22.09.2020
Mittwoch
23.09.2020
Donnerstag
24.09.2020
Wetterlage  
heiter
 
sonnig
 
sonnig
 
wolkig
 
stark bewölkt
Temperaturen 8 bis 22° 8 bis 23° 11 bis 25° 12 bis 24° 13 bis 20°
Windrichtung
O-N-O

SO

SW

W-S-W

SW
Windstärke Stärke 2 Stärke 2 Stärke 2 Stärke 3 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
0 % 0 % 0 % 10 % 15 %
Niederschlags-
menge
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm 7 mm

Das Wetter in Sachsen am 20.09.2020

Großwetterlage

Von Schottland bis zum Schwarzen Meer geben hoher Luftdruck und nach ├Ârtlichem Nebel reichlich Sonnenschein den Ton an. Nur ab und zu wandern Wolkenfelder vor├╝ber. Nach wie vor befindet sich ein Tief ├╝ber der Biskaya, das zwischen Portugal, Frankreich und dem westlichen Alpenraum f├╝r Schauer sorgt.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute dominiert die Sonne das Wettergeschehen. Nur hier und da kommen ihr Wolken in die Quere. Die H├Âchsttemperaturen belaufen sich auf 16 bis 25 Grad, die Tiefstwerte auf 11 bis 7 Grad. Der Wind weht schwach bis m├Ą├čig aus Ost.

Morgen

Morgen gibt es verbreitet sonnenreiches Wetter, und die Temperaturen liegen am Morgen bei 11 bis 7 Grad. Am Tage pendeln sich die Werte dann bei 17 bis 25 Grad ein. Der Wind weht schwach aus s├╝d├Âstlichen Richtungen.

Biowetter

Die Luftmasse kann zu Schlaf- und Konzentrationsst├Ârungen f├╝hren. Als Folge f├╝hlen sich viele Menschen unausgeschlafen, schlapp und m├╝de. Menschen, die unter Herz- und Kreislaufbeschwerden leiden, sollten sich schonen, denn bei dieser Wetterlage besteht ein leicht erh├Âhtes Risiko f├╝r gesundheitliche Beeintr├Ąchtigungen des Wohlbefindens. Die Arbeitsleistung ist nicht ganz auf der H├Âhe. Auf den Stra├čen besteht aufgrund verl├Ąngerter Reaktionszeiten eine erh├Âhte Unfallgefahr.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon

Brockengespenst

Dies ist eine einzigartige optische Erscheinung, die zuerst auf dem Brocken im Harz beobachtet wurde. Der Schatten eines Beobachters wird auf einer Nebelwand ins Riesenhafte vergr├Â├čert und von farbigen Ringen (Glorie) umgeben gesehen. Wenn der Schatten des Betrachters auf eine Nebel- oder Wolkenschicht f├Ąllt, wird der Schatten nicht durch eine feste Fl├Ąche, sondern einzeln durch jeden Wassertropfen des Nebels abgebildet. Dieser Effekt wurde erstmals von Johann Esaias Silberschlag im Jahr 1780 beobachtet und beschrieben.