Wetterlexikon

Perlmutterwolken

Darunter versteht man orografisch bedingte Wolken, die im Bereich der Stratosph├Ąre in einer H├Âhe von 15 bis 30 Kilometern vorkommen. Die Voraussetzung f├╝r ihre Entstehung sind extrem niedrige Temperaturen, weshalb sie nur in den Sp├Ątwinter- und Fr├╝hjahrsmonaten in Skandinavien, Schottland, Alaska oder in der Antarktis auftreten. Ihre pastellfarbig leuchtende Farbe entsteht durch die Beugung des Sonnenlichts an ihren Eiskristallen. Aufgrund ihrer H├Âhe werden die linsenf├Ârmigen Wolken auch dann angeleuchtet, wenn die Sonne tief ├╝ber oder unter dem Horizont steht. Den Namen haben die Wolken nach der ├ähnlichkeit ihres Aussehens mit Perlmutt in Muscheln.