So bunt wie der Frühling wird auch das Unterhaltungs- und Festprogramm im Jubiläumsjahr 2018 in Bad Elster. So bunt wie der Frühling wird auch das Unterhaltungs- und Festprogramm im Jubiläumsjahr 2018 in Bad Elster.

Foto: © Jan Bräuer

Bad Elster feiert 2018 Königlich-Sächsisches Jubiläumsjahr mit buntem Festprogramm

Bad Elster feiert 2018 die wahrscheinlich längste Geburtstagsparty, die es jemals gab. Zwei Jubiläen - 200 Jahre Gesundheitstradition und 170 Jahre Königlich Sächsisches Staatsbad - wollen gebührend gefeiert werden. Langweilig dürfte es aufgrund der zahlreichen Aktivitäten vor Ort, die man das ganze Jahr über erleben kann, und des prall gefüllten Veranstaltungskalenders nicht werden.

Anlass für das Jubiläum ist der Beginn der Gesundheitstradition vor 200 Jahren, als 1818 auf Veranlassung des sehr engagierten Direktors Carl Staudinger erstmals warme Mineralheilwasserbäder verabreicht wurden. Bis dahin nutzte man das Elsteraner Mineralheilwasser, auch als "Elster Stahlwasser" bezeichnet, nur für Trinkkuren. In einem hölzernen Badeschuppen genossen die ersten Gäste ihr Bad. Eine von Staudinger handschriftlich erstellte und im Sächsischen Staatsarchiv Dresden aufbewahrte, im Original erhaltene "curliste" belegt dies.

30 Jahre später verlieh der sächsische König Friedrich August II. dem Ort Elster den Titel Königlich-Sächsisches Staatsbad, wodurch Bad Elster einen großen Aufschwung nahm. Auch die ersten Moorbäder wurden zu dieser Zeit verabreicht. Heute zählt Bad Elster zu den ältesten und traditionsreichsten Moor- und Mineralheilbädern Deutschlands und ist aufgrund seines überall noch spürbaren nostalgischen Charmes und der königlichen Bäderarchitektur ein beliebtes Gesundheits- und Kulturreiseziel. Als moderner Gesundheitsstandort verfügt Bad Elster mit sechs Kliniken, Einrichtungen zur medizinischen Ausbildung sowie Forschung und Analyse über eine hohe Kompetenz. Die Sächsische Staatsbäder GmbH schöpft aus der 200-jährigen Tradition und ergänzt dieses Portfolio mit Angeboten für Gesundheit, Prävention und Wohlfühlen.

 

Besondere Gästeangebote und Feste im Jubiläumsjahr

Um den Gästen und Besuchern die Bedeutung des Jubiläumsjahres näher zu bringen, haben die Akteure Stadt Bad Elster, Sächsische Staatsbäder GmbH und Chursächsische Veranstaltungs GmbH zahlreiche Ideen umgesetzt. "Wir sehen das Jubiläumsjahr als Anlass und als Chance, Bad Elster mit seinen Schätzen auch überregional noch bekannter zu machen und einen Bogen von der Historie zur heutigen modernen Gesundheits- und Wohlfühldestination zu schlagen", erläutert Gernot Ressler, Geschäftsführer Sächsische Staatsbäder GmbH.

Mit Beginn der wärmeren Jahreszeit wird im historischen Kurpark ein maßstabsgetreu nachgebauter nostalgischer Badeschuppen eröffnet. Besucher können darin anschaulich den Ablauf einer Badeanwendung unter damaligen, noch recht rustikalen Verhältnissen nachempfinden. Im Sommerhaus direkt neben dem neuen Fitness- und Motorikpark Bad Elster können Besucher die Gesundheitstradition- und kompetenz aus dem heutigen Blickwinkel erleben. Anhand von Präsentationen erhält man einen Überblick über die aktuellen Gesundheits- und Präventionsangebote, wie z.B. der Sächsischen Staatsbäder GmbH sowie der sechs Rehakliniken von Bad Elster. Wissenswertes über die Tradition der Trinkkur ist in der Marienquelle zu erfahren und in der historischen Moorbadekabine des Albert Bades ist anschaulich dargestellt, wie ein Moorbad früher verabreicht wurde. Im Sächsischen Bademuseum, das einen anschaulichen Einblick in die Bädergeschichte vermittelt, gibt es zudem ganzjährig für alle Kurkarteninhaber und an den Jubiläumsfestwochenenden für alle Besucher freien Eintritt.

Schon am Muttertagswochenendewartet das erste Rhododendronfest im Kurparkgelände rund um den Badeplatz mit buntem Markttreiben rund um das Thema Blüten und Garten auf seine Gäste, u.a. mit Fotopoints, Parkführungen, Quellenquiz und vielem mehr.

Am 22. September findet der Gesundheits-, Präventions- und Sporttag der Sächsischen Staatsbäder GmbH statt. An diesem Tag präsentieren sich Partner der Gesundheitsbranche sowie Sportvereine aus dem Vogtland. Zudem findet an diesem Tag der Königslauf mit Olympiasieger Dieter Baumann statt.

Abgerundet wird das umfangreiche Erlebnisangebot Bad Elsters auch wieder mit großen Publikumsevents, die das Jubiläumsjahr in Bad Elster glänzen lassen: So erfreut die 15. EQUIPAGE BAD ELSTER-A© am Pfingstsonntag tausende Pfingstausflügler mit "Edlen Pferde & Historische Kutschen" und das traditionsreiche 108. Brunnenfest Bad Elster feiert vom 22. bis 24. Juni als größtes Volksfest im Vogtland 170 Jahre Königlich-Sächsisches Staatsbad. Aber auch die zahlreichen sommerlichen Open-Air-Konzerte Zuge der Veranstaltungsreihe "Kurpark Classics" oder das leuchtende Adventsfest garantieren im Sächsischen Staatsbad ganz besondere Aufenthaltserlebnisse.

 

Erstklassiges Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt

Dazu geben die großen Kulturfestivals im Jahresverlauf dem Jubiläumsjahr einen glänzenden Rahmen: Der 23. Chursächsische Sommer inszeniert die europäische Bäderregion von Mai bis Oktober, die 15. Internationalen Jazztage Bad Elster bringen im August "jazzy feelings" in die Königlichen Anlagen, die 18. Chursächsischen Festspiele feiern im September die Eröffnung der neuen Theaterspielzeit als "Badekultur im Elstertal" und die 18. Chursächsischen Winterträume inszenieren die lebendige Musik- und Wintersportregion im Oberen Vogtland.

In einem umfangreichen Spielplan für alle Alters- und Interessensgruppen können Gäste dabei ein vielseitiges, abwechslungsreiches Programm aller Genres erleben: Comedygrößen wie Bodo Wartke, Hans Werner Olm, Olaf Schubert und Sissi Perlinger erfreuen so die Gäste des Heilbades und nationale Publikumslieblinge wie Dr. Gregor Gysi, Andrea Sawatzki oder Franziska Troegner und Jaecki Schwartz bereichern den Kulturkalender im Jubi läumsjahr. Außerdem lassen ganz besondere Theaterkonzerte von Jazz über Rock & Pop bis Unterhaltung Bad Elster funkeln: Ulla Meinecke, Julia Neigel, Christina Stürmer, die Spider Murphy Gang, Matthias Reim, Gregor Meyle sowie Howard Carpendale oder Nino de Angelo beweisen: Bad Elster leuchtet nahezu täglich im Klangkosmos grenzenloser Musik.

 

(Quelle: CVG)

 
erschienen am 20.03.2018
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen