Die Grotten des alten Besucherbergwerkes Mühlwand können wieder besichtigt werden. Die Grotten des alten Besucherbergwerkes Mühlwand können wieder besichtigt werden.

Foto: © seeyou design Carsten Steps

Besichtigung der Grotten im Alaunbergwerk Mühlwand bei Reichenbach wieder möglich

Seit dem 07. Oktober 2017 ist das Alaunbergwerk in Mühlwand wieder geöffnet. Nach der Zerstörung des Alaunbergwerkes durch das Hochwasser 2013 wurden die Wasserschäden beseitigt, der Gelbe Graben gefasst sowie mit Wasserbauwerken und genügend Querschnitt geordnet durch das Bergwerk geleitet.

In diesem Zusammenhang wurden die zum Besucherbergwerk gehörenden Stollen und Höhlen so ausgebaut und gesichert, dass der Besucherbetrieb wieder möglich ist.

Der Stadtrat gab dafür grünes Licht und der Förderverein Alaunbergwerk übernimmt den Betrieb. Die Genehmigung vom Oberbergamt liegt vor. Die Kosten für die genannten Maßnahmen belaufen sich auf rund 919.000 Euro.

Unter Tage zu sehen sind nun wieder Grotten des alten Besucherbergwerkes sowie Möglichkeiten, die moderner Bergausbau heute bietet.

 

Öffnungszeiten des Alaunbergwerkes:

Samstag, Sonntag, 13:00 bis 16:00 Uhr.

Gruppenführungen bitte anmelden bei: Bergwerksdirektor Werner Albert, Tel. u. Fax: 03765 521898 oder 0162 1774538

Eintritt: 3 Euro Erwachsene, Kinder ab 6 Jahren: 1,50 Euro

Tipp: Ab sofort werden auch Anmeldungen für vorweihnachtliche Mettenschichten angenommen.

 

(Quelle: Presseinformationen Stadt Reichenbach)

 
erschienen am 11.10.2017
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen