Städtisches Museum Zeulenroda

|
Museum Außenansicht

Öffnungszeiten:

Dienstag, Mittwoch, Freitag: 9 - 16 Uhr

Donnerstag: 9 - 18 Uhr

Sonn- und Feiertage: 13 - 16 Uhr

Zugangsmöglichkeit für Besucher mit Behinderung
(Behinderten-)Parkplätze in der Nähe, barrierefreies Haus, Babywickelraum





Beschreibung:

Domizil des Städtischen Museums ist seit 1927 das ehemalige Wohnhaus des Strumpffabrikanten Ferdinand Schopper. Baustil und Inneneinrichtung des 1888 errichteten Gebäudes repräsentieren den Historismus. Der Grundstock für die Sammlungen wurde bereits 1903 vom damaligen Oberbürgermeister Paul Lemcke gelegt. Der Rundgang führt durch die regionale Geschichte seit der Gründung des Ortes um 1250 und der Verleihung des Stadtrechts 1438 bis in die jüngste Vergangenheit. Vorgestellt werden die für die Stadt typischen Gewerke der Zeugmacher und Strumpfwirker. Bedeutender thematischer Schwerpunkt ist aber die Sammlung von Zeulenrodaer Möbeln. Sie umfasst den Zeitraum von 1830 bis 1965, stellt u.a. Beispiele des Biedermeier, des Historismus und des Jugendstils vor und zeugt von der reichen Tradition dieser Erzeugnisgruppe für die Stadt Zeulenroda, vom gediegenen Handwerk bis zur industriellen Massenfertigung.

  • Gruppenführungen nach Voranmeldung
  • freier Eintritt mit ThüringenCard
  • wechselnde Sonderausstellungen
  • Hörstationen und Hörführung (Guide)
  • museumspädag. Angebote und Museumswerkstatt (alte Handwerkstechniken)
  • historischer Stadtrundgang mit dem Stadt- und Nachtwächter
  • Vorträge, lit.-musik. Veranstaltungen, Konzerte, Haus- und Hoffeste
  • Museumsshop
  • Museumscafe



Kontakt





Bildergalerie

Museum Außenansicht

 



Anfahrtsberechnung



|