Bei der letzten Auflage der Mondscheinserende gab es einen überwältigenden Besucherandrang. Bei der letzten Auflage der Mondscheinserende gab es einen überwältigenden Besucherandrang.

Foto: © Sermon Fortapelsson

Lichtermeer und barocke Klänge bei der Mondscheinserenade in Plauen

Bereits zum dritten Mal verwandelt sich die Plauener Bahnhofstraße am 31. August 2019 in ein Meer aus Licht und barocken Klängen zur Mondscheinserenade, die wieder für eine einzigartige Atmosphäre unter freiem Himmel sorgen wird.

Gemeinsam mit dem Verein Wohn- und Lebensräume e. V. wurde das Projekt zur Belebung der Bahnhofstraße vor drei Jahren ins Leben gerufen und erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Bei der letzten Auflage gab es einen überwältigendem Besucherandrang und die Künstler*innen des Theaters warten auch in diesem Jahr mit einem hochkarätigen Programm auf. Unter der musikalischen Leitung des 1. Kapellmeisters Vladimir Yaskorski spielt das Philharmonische Orchester Plauen-Zwickau Werke von Händel. Als Solist*innen sind u. a. Christina Maria Heuel, André Gass und Frank Blees zu erleben. Sie werden unterstützt vom Opernchor des Theaters.

 

Service

Beginn ist um 20:00 Uhr, der Eintritt zur Mondscheinserenade ist frei.

 

(Quelle: Theater Plauen-Zwickau gGmbH)

 
erschienen am 27.08.2019
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen