Im König Albert Theater in Bad Elster werden musikalische Winterträume wahr. Im König Albert Theater in Bad Elster werden musikalische Winterträume wahr.

Foto: © CVG

Chursächsische Winterträume: Winterkulturfestival im Oberen Vogtland

Das renommierte Winterfestival der Chursächsischen Winterträume präsentiert jährlich vom 1. Advent bis Ende Februar die beiden Sächsischen Staatsbäder Bad Elster und Bad Brambach in der natürlichen Winterlandschaft des Oberen Vogtlandes als Erlebnisorte für einen inspirierenden Wohlfühlaufenthalt aus Kultur & Erholung.

Dabei wird das erfolgreiche Festival in seiner 19. Ausgabe wieder die Angebotsvielfalt der gesamten Musik- und Wintersportregion als erlebnisreichen Wintertraum inszenieren: Neben den zahlreichen Top-Veranstaltungen in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster als Herz des Festivals werden so auch ausgewählte Erlebnisangebote der Tourismuszentren Bad Brambach, Markneukirchen, Schöneck und der Sparkasse Vogtland Arena Klingenthal im Festivalprogramm integriert.

     

Winterkulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt

Das historische König Albert Theater als Hauptaustragungsort des Festivals begeistert die Wintergäste auch im neuen Jahr mit einem breiten Spektrum aus großer Oper, Musical, Konzerten aus Klassik, Pop und Jazz bzw. spannender Unterhaltung zahlreicher Stars. Klassische Höhepunkte sind neben der Premiere von Mozarts Meisteroper "Die Zauberflöte" (31.01.), heitere Neujahrs- und Serenadenkonzerte, eine große Operngala des Jungen Ensembles der Semperoper Dresden mit dem EUCHESTRA EGRENSIS am Valentinstag, das Musical "Chaplin" (23.02.) sowie die spritzige Operette "Eine Nacht in Venedig" (17.01. & 28.02.). Weitere Festivalhöhepunkte im zauberhaften Theaterambiente sind besondere Winterabende mit der Tenorsensation VOXX (05.01.), des Rockpoeten Heinz Rudolf Kunze (10.01.), dem Serienhelden Tom Beck (19.01.), Tatort-Star Miroslav Nemec (01.02.), der A-Cappella-Formation ONAIR (15.02.) sowie mit der japanischen Taiko-Trommel-Show KOKUBU (22.02.). Traumhafte Unterhaltung kann das Publikum aber auch bei den neuesten Programmen von Michael Trischan (11.01.), den Randfichten (08.02.), einer Rock'n'Roll-Show der Firebirds (09.02.), Markus Maria Profitlich (16.02) oder bei Kabarettstar Simone Solga (29.02.) genießen.

 

Erlebnisaufenthalt in der Musik- und Wintersportregion Oberes Vogtland

Als ganz besonderes Event der Wintersportregion findet vom 23. bis 26. Januar 2020 der 4. Deutsche Winterwandertag auf dem "Balkon des Vogtlands" in Schöneck statt! Daneben bietet das Festival mit den FIS Continentalcups im Skispringen und der Nordischen Kombination (17.01.-19.01.2020) sowie dem 48. Internationalen Kammlauf am 25. & 26. Januar wieder erstklassige Wintersportevents in der Sparkasse Vogtland Arena Klingenthal. Ergänzend dazu kann im großen familienfreundlichen Wintersportareal derSkiwelt Schöneck oder im benachbarten Skigebiet des Kegelbergs in Erlbach der Winterspaß aktiv erlebt werden. Energietanken und genussvoll relaxen können die Festivalbesucher begleitend in der einzigartigen Soletherme & Saunawelt Bad Elster oder in der idyllisch gelegenen Bade- und Saunalandschaft Bad Brambach. Doch damit nicht genug: In den obervogtländischen Museen wie dem berühmten Musikinstrumenten-Museum Markneukirchen können die Gäste in verschiedene Musik-Erlebniswelten lebendiger Handwerkstradition eintauchen und sehenswerte Kunstausstellungen laden in Bad Elster zu einem inspirierenden Spaziergang ein.

Die Kombination der Angebote macht dabei den besonderen Flair aus: Heute aktiver Wintersport in einer der reizvollsten Winterlandschaften Sachsens, morgen ein Museumsbesuch, danach Entspannung pur mit den hervorragenden Wohlfühlangeboten in den Sächsischen Staatsbädern und zum Abschluss begeisternde Hochkultur im einem der schönsten historischen Theater Deutschlands - Damit wird der Winter-Traumurlaub in Mitteldeutschland zum klingenden Erlebnis! Alle Infos: Touristinformation Bad Elster | 037437/ 53 900 | www.chursaechsische.de

 

 

(Quelle: CVG)

 
erschienen am 19.11.2019
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen