Mit Volldampf auf Elstertalstrecke nach Bad Elster heißt es an Himmelfahrt und nochmals am Kindertag. Mit Volldampf auf Elstertalstrecke nach Bad Elster heißt es an Himmelfahrt und nochmals am Kindertag.

Foto: © Steffen Tautz Jena

Dampfzugfahrten auf der Elstertalstrecke machen Station in Bad Elster

Im Zuge der Erlebnis-Dampfzugfahrten auf der Elstertalstrecke zwischen Gera und Bad Brambach gibt es an Himmelfahrt, den 30. Mai 2019 und am Kindertag, den 1. Juni 2019 jeweils zwei Sonderfahrten mit historischer Dampflok, um in die zeitlose Eisenbahnromantik inmitten der vogtländischen Natur einzutauchen.

 

Fahrtzeiten:

Der erste Zug mit der Glauchaer Traditionslok 58 3047 wird 10:30 Uhr Bad Elster erreichen (Rück ab Bad Elster: 12:15 Uhr) der zweite Zug erreicht Bad Elster 17:35 Uhr (Rück ab Bad Elster: 18:15 Uhr).

Dabei bieten sich die Königlichen Anlagen der Kultur- und Festspielstadt an beiden Tagen bestens als Erlebnis- und Ausflugsstation an: Neben den Aufenthaltsangeboten in der Soletherme oder dem Sächsischen Bademuseum gibt es an Himmelfahrt ab 14:00 Uhr eine sehenswerte Oldtimerpräsentation der Škoda-Oldtimer IG Deutschland vor dem Königlichen Kurhaus.

Außerdem lockt die Saisoneröffnung im wunderschönen NaturTheater als Ausflugsziel auf direktem Wege zum Bahnhof: An Himmelfahrt begeistern hier die Kastelruther Spatzen (17:00 Uhr), am 1. Juni 2019 lädt die Kultband KARAT zum Open-Air-Konzert (20:00 Uhr) und am 2. Juni 2019 kann sich die ganze Familie auf das Freiluftmärchen "Die goldene Gans" (15:00 Uhr) freuen.

Die Ausflugsorte der Elstertalstrecke, der Zweckverband Öffentlicher Personennahverkehr Vogtland und der Kooperationsverbund EgroNet unterstützen dabei die Initiative Sächsische Eisenbahngeschichte e. V. (ISEG) sowie der Interessengemeinschaft Traditionslok 58 3047 e. V. Glauchau als erfahrenen Anbieter dieser Dampfzugtage. Steigen Sie ein: Mit Erlebnis-Volldampf nach Bad Elster!  

Tipp: Alle Infos finden Sie unter diesem weiterführenden Link.

 

(Quelle: CVG)

 
erschienen am 23.05.2019
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen