Ken-Alex Sicker, Meico Mosch, Jonas Albrecht, Luca Wolfensteller, Janik Weidlich, Leon Gill, Teresa Holl, Laura Petzold und Jasmin Leupold (von links) gehören zu den Athleten vom Bundesstützpunkt bzw. VSC Klingenthal, die am Wochenende beim Schülercup an den Start gehen. Ken-Alex Sicker, Meico Mosch, Jonas Albrecht, Luca Wolfensteller, Janik Weidlich, Leon Gill, Teresa Holl, Laura Petzold und Jasmin Leupold (von links) gehören zu den Athleten vom Bundesstützpunkt bzw. VSC Klingenthal, die am Wochenende beim Schülercup an den Start gehen.

Foto: © Brand-Aktuell

Nachwuchs-Skilangläufer messen sich auf der Weltcup-Strecke in Klingenthal

Die besten Nachwuchs-Skilangläuferinnen und -läufer aus ganz Deutschland werden am kommenden Wochenende auf der Weltcup-Strecke in und an der Sparkasse Vogtland Arena an den Start gehen.

Zu den Entscheidungen im DSV E.Infra Schülercup werden knapp 300 Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2004 bis 2006 in Klingenthal erwartet. Nordic Cross und Distanzrennen im klassischen Stil stehen auf dem Programm.

Los geht es am 15. Februar von 14:00 -16:00 Uhr mit dem offiziellen Training Nordic Cross. 

Samstagvormittag stehen ab 9:30 Uhr die Nordic Cross - Rennen an. Das ist ein Vielseitigkeitswettbewerb, gelaufen wird in der Freistil-Technik, wobei die 1,6 Kilometer lange Strecke mit sieben verschiedenen Hindernissen gespickt ist. Dazu gehören Wellenbahn, Schanze oder Slalom bergauf und bergab. Da wird also auch den Zuschauern eine Menge geboten.

Nachmittags schließt sich das offizielle Training im klassischen Langlauf an. Sonntagvormittag werden dann die Distanzrennen Klassisch ausgetragen. Dafür wird eine 1,5 Kilometer lange Runde gespurt, die je nach Altersklasse mehrfach gelaufen werden muss. 

In allen drei Altersklassen sind insgesamt 14 Läuferinnen und Läufer dabei, die am Bundesstützpunkt Klingenthal die bei Sandy Riedl-Hille, Birgit Jacob und Peter Wicht trainieren. "Für die 13jährigen ist es das erste Kräftemessen im Deutschlandpokal. Die 14- und 15jährigen haben bei den Wettkämpfen im Schwarzwald Ende Januar beachtliche Ergebnisse erzielt. Herausragend war der zweite Platz von Laura Petzold vom VSC Klingenthal im Freistil-Rennen.

Tipp: An allen drei Wettkampftagen kann die Sparkasse Vogtland Arena ohne Eintritt besucht werden. Tagesbesucher können mit der Erlebnisbahn Wieli zum Schanzenturm fahren. Tickets für 6 Euro (4 Euro ermäßigt) gibt es direkt am Einstieg am Technik-Gebäude. 

Hinweis: Ab 18. Februar 2019 hat die Sparkasse Vogtland Arena wieder täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Eintritt einschließlich Fahrt mit dem Wieli kostet 7 Euro für Erwachsene, 5 Euro ermäßigt.

 

(Quelle: VSC Klingenthal e.V.)

 
erschienen am 14.02.2019
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen