Foto: adobe.stock / upixa

Wandern im Vogtland nur welche Schuhe

Das Vogtland zählt zu den bekanntesten und sicherlich schönsten Wandergebieten in Deutschland. Somit eignet sich die Region hervorragend für einen Urlaub im eigenen Land - sei es für mehrere Wochen, ein verlängertes Wochenende oder nur einen Tagesausflug. Die Auswahl an Touren ist groß und somit ist je nach Dauer, Kondition & Co für jeden eine passende Wahl dabei. Allerdings ist die richtige Ausrüstung das A und O, um in der Natur wandern zu gehen, denn sie ist die Grundlage für Sicherheit und Komfort. Hierbei stellt sich auch die Frage nach der Wahl der richtigen Schuhe.

Vielfältige Wanderwege im Vogtland

Die perfekte Schuhwahl für das gesamte Vogtland gibt es nicht. Denn die Region an der Grenze zu Tschechien präsentiert sich als abwechslungsreiches Wandergebiet. Eigentlich handelt es sich um eine eher hügelige Landschaft. Dennoch gibt es Erhebungen mit nennenswerter Höhe, beispielsweise den 974 Meter hohen Schneehübel oder den Aschberg mit seinen 936 Metern. Zudem ist das Vogtland eingebettet zwischen dem Fichtel- und dem Erzgebirge, weshalb es durchaus Routen gibt, die als alpin einzustufen sind. Anspruchsvolle Wanderungen wie der Höhensteig bei Klingenthal überwinden nämlich mehr als 1.000 Höhenmeter. Demgegenüber können Wanderer, die weniger anspruchsvolle Touren suchen, auch gemütliche Wanderungen der Kategorie "blau", also "einfach", in großer Vielfalt wählen. Daher ist das Vogtland ebenfalls für Familien mit Kindern eine beliebte Anlaufstelle. Ein Highlight ist zudem natürlich der Vogtland-Panoramaweg mit seinen über 200 Kilometern Länge. Hier braucht es Durchhaltevermögen und komfortable Schuhe. Denn eine solche Strecke lässt sich kaum mit schmerzenden Blasen oder Druckstellen zurücklegen.

Wann Alltagsschuhe zum Wandern ausreichen

Der Komfort ist somit ein wichtiges Thema, wenn es um die Wahl der Schuhe für kürzere oder längere Wanderungen geht. Denn Schmerzen, zu kleine Schuhe oder andere Gründe, weshalb die Schuhe unangenehm an den Füßen sitzen, können jede Wanderung vermiesen oder sogar dazu führen, dass diese vorzeitig abgebrochen werden muss. Eine gute Passform sowie Qualität der Schuhe ist daher das A und O. Viele Menschen tragen deshalb gerne ihre liebsten Sneakers oder andere Alltagsschuhe, die gut eingelaufen sind und von denen sie wissen, dass sie auch nach vielen Stunden noch komfortabel am Fuß sitzen. Teilweise ist das im Vogtland durchaus möglich, jedoch nur bei einfachen und kürzeren Wanderungen, die bevorzugt über geteerte Straßen oder Forstwege führen. Überall dort, wo also keine allzu große Trittsicherheit notwendig ist, reichen bequeme Alltagsschuhe unter Umständen aus. Allerdings sollten diese trotzdem eine ausreichend dicke Sohle mit zumindest leichtem Profil aufweisen, bestenfalls sogar inklusive Fußbett. Dünne Sandalen, durch welche der Wanderer jeden Stein spürt, oder Pantoletten ohne festen Halt sind somit zwei Beispiele, welche Schuhe in keinem Fall zum Wandern im Vogtland geeignet sind.

Foto: adobe.stock / AYAimages

Warum die Wahl der Schuhe wichtig ist

Bei Touren, die anspruchsvoller sind und mehr Trittsicherheit erfordern, sind selbst Turnschuhe oder andere sportliche Alltagsschuhe keine sinnvolle Wahl mehr. Denn dann geht es um die Sicherheit und solche Schuhe bergen eine zu hohe Unfallgefahr in unstetem Gelände. Schnell kann es mit dem falschen Schuhwerk zu einem Wegrutschen oder Umknicken kommen und dabei sind schwere Stürze, Knochenbrüche, Bänderrisse oder ähnliche Verletzungen nicht auszuschließen. Zudem ist es für die Fußgesundheit essentiell, dass die Schuhe hochwertig sind und optimal passen, schließlich werden diese für viele Stunden und vielleicht sogar über mehrere Tage oder Wochen getragen. 

Wanderschuhe, Trekkingschuhe oder Sandalen?

Foto: adobe.stock / kosmos111

Professionelle Schuhe sind daher wichtig, wann immer die Wanderungen etwas anspruchsvoller werden. Allerdings lässt sich hierbei keine pauschale Aussage treffen, welche die beste Wahl ist. Denn es gibt verschiedene Arten von Schuhen für solche Einsatzzwecke und noch weitere Faktoren spielen eine wichtige Rolle. Die drei beliebtesten Schuharten für Wanderungen im Vogtland sind:

  • Sandalen: Wie bereits erwähnt, sind klassische Sandalen nicht für das Wandern geeignet. Jedoch gibt es spezielle Outdoor- oder Trekkingsandalen, die über einige Besonderheiten verfügen. Sie haben eine robuste Sohle mit Profil, um für mehr Rutschfestigkeit zu sorgen, und bequeme Riemchen, damit der Schuh sicher am Fuß sitzt, ohne zu reiben. Die Sandalen sind somit hervorragend für Wanderungen an heißen Tagen geeignet, die über einfaches Gelände führen.
  • Trekkingschuhe: Geschlossene Schuhe sind hingegen wichtig, wenn große sowie spitze Steine oder andere potenzielle Gefahren auf dem Weg zu erwarten sind, welche die Füße ohne zusätzlichen Schutz verletzten könnten. Die sogenannten Trekkingschuhe bieten einen solchen Schutz, sind aber trotzdem vergleichsweise leicht und flexibel. Es handelt sich sozusagen um Multifunktionsschuhe, die eine Mischung aus Sneakers und Wanderschuhen darstellen. Es gibt sie dementsprechend mit niedrigem Schaft oder einem, der bis über den Knöchel reicht.
  • Wanderschuhe: Die meiste Stabilität bietet hingegen ein klassischer Wanderschuh. Er ist robust, aus harten Materialien und extrem steif. Dadurch ist der Knöchel bestmöglich vor einem Umknicken geschützt und auch andere Gefahren wie herabfallende Gegenstände, spitze Steine & Co werden vom Fuß ferngehalten. Jedoch sind die Wanderschuhe eher schwer und vor allem auf einfachen Strecken wenig komfortabel. Unverzichtbar sind sie hingegen im alpinen Gelände - und somit auch auf einigen Strecken im Vogtland.

Es ist demnach gar nicht so einfach, einen passenden Schuh zu finden. Zudem gibt es in den jeweiligen Kategorien noch einmal zahlreiche Ausprägungen, sodass jeder genau das finden kann, wonach er sucht. Bei den Wanderschuhen wird beispielsweise unterschieden zwischen zahlreichen verschiedenen Kategorien. Eine gründliche Recherche oder eine professionelle Beratung ist vor dem Kauf daher unbedingt zu empfehlen.

Worauf es beim Kauf zu achten gilt

Die wichtigste Frage, um auch jene nach den Schuhen für das Wandern im Vogtland zu beantworten, lautet: Welche Routen möchten die Wanderer gehen? Denn die Touren bestimmen darüber, welche Art von (Wander-) Schuh benötigt wird. Wer keinen passenden Schuh besitzt, sollte aus den genannten Gründen nicht an der falschen Stelle sparen. Denn hochwertige Schuhe sind die Grundlage für einen gelungenen Wanderurlaub. Zudem spielen hierbei natürlich noch weitere Faktoren eine wichtige Rolle:

  • Größe
  • Passform
  • Materialien
  • Sohle
  • Wasserdichtigkeit
  • Fersenhalt
  • Gewicht
  • Flexibilität
  • Technologien
  • Optik

Es gilt somit viele Fragen zu stellen und zu beantworten, um die perfekten Schuhe für das Wandern im Vogtland zu finden. Doch wer diese Zeit und das Geld investiert, ist bestens gerüstet - auch für weitere Wanderreisen in Zukunft.

Vor dem Start die Schuhe einlaufen

Trotzdem sollte nicht sofort durchgestartet werden, denn zwei Dinge gilt es noch zu erledigen: Einerseits sind spezielle Wandersocken wichtig, ansonsten drückt eventuell eine Naht oder das Material sorgt für Blasen, obwohl die Wanderschuhe eigentlich perfekt ausgewählt wurden. Nur in Kombination können Schuhe und Socken ihren Zweck also optimal erfüllen. Andererseits müssen die neuen Schuhe unbedingt eingelaufen werden. Denn selbst der beste und teuerste Wanderschuh kann ansonsten für Druckstellen sorgen. Der Schuhkauf findet daher im Optimalfall einige Wochen vor dem Start in den Wanderurlaub statt, damit die Schuhe noch richtig eingelaufen werden können. 

Pflege und Reinigung für die Wanderschuhe & Co

Gerade bei teureren Schuhen wie jenen für das Wandern im Vogtland, ist es natürlich wichtig, dass diese möglichst lange halten. Das gilt aber ebenso für Sneakers oder andere Alltagsschuhe, die bei einfachen Touren getragen werden. Abhängig vom jeweiligen Material, ist die richtige Pflege daher das A und O, damit die Schuhe nicht nur lange Zeit schön, sondern auch funktional bleiben. Dabei geht es um das Entfernen von Schmutz, aber ebenso um die Nutzung spezieller Pflegemittel oder eine eventuelle Reparatur - wenn notwendig. 

Fazit

So individuell die Wandermöglichkeiten im Vogtland sind, so ist auch die Wahl der Schuhe. Denn in erster Linie ist es die Wegbeschaffenheit, welche darüber entscheidet, welche Schuhe sich dafür eignen. Aber noch viele weitere Faktoren wie das Wetter, die persönliche Fitness oder schlichtweg die persönlichen Vorlieben sind relevant. Manche wandern lieber mit Sandalen, andere lieber mit Sneakers und wieder andere lieber mit stabilen Wanderschuhen. Letztere sind aber in jedem Fall unverzichtbar, wenn der Wanderweg in die hohen Gebiete des Vogtlands führt. Mit der richtigen Vorbereitung, hat also gewiss jeder Wanderer die richtigen Schuhe im Gepäck - oder eine kleine Auswahl für alle Gelegenheiten. 
 

 
erschienen am 13.07.2020
 
Artikel weiter empfehlen