Im Salzsee der Soletherme Bad Elster lässt sich ab 6. Juni 2020 wieder wunderbar, mit Abstand, dem Alltag entschweben. Im Salzsee der Soletherme Bad Elster lässt sich ab 6. Juni 2020 wieder wunderbar, mit Abstand, dem Alltag entschweben.

Foto: © SSB/T.Peisker

Soletherme Bad Elster öffnet als eine der ersten Thermen Sachsens für Besucher

Nach rund 3-monatiger Schließzeit der Soletherme Bad Elster sowie der Bade- und Saunalandschaften in Bad Elster und Bad Brambach ist am Samstag, 6. Juni 2020 um 9:00 Uhr der Neustart für eine der ersten Thermen und Bäder in Sachsen überhaupt.  Die bereits seit einigen Wochen unter Hochdruck laufenden Vorbereitungen sind so gut wie abgeschlossen und das von der Gesundheitsbehörde genehmigte Hygiene- und Betriebskonzept in vollem Umfang umgesetzt.

Da die Gesundheit der Gäste und  Mitarbeiter an oberster Stelle steht, gibt es beispielsweise Frequenzbeschränkungen gegenüber der normalen Kapazität. Die limitierte Besucherzahl bietet allen Gästen somit ein exklusives Erlebnis mit einer hohen Aufenthaltsqualität - zum selben Tarif und den normalen Öffnungszeiten.

Es wird, zumindest in den Sommermonaten, nicht damit gerechnet, dass Gäste am Eingang warten müssen, da trotz Limitierung mehr als 50% der Kapazität zur Verfügung stehen. Alle Tarife können in Anspruch genommen werden. Ein Online-Reservierungssystem befindet sich derzeit im Aufbau.

  

Katrin Leistner, Fachgebietsverantwortliche Soletherme und Bade-Saunalandschaft Bad Elster, bei den letzten Handgriffen zum Neustart am Hutzn-Becken der Soleltherme Bad Elster, das laut Hygiene- und Betriebskonzept auf 47 Personen limitiert ist. Katrin Leistner, Fachgebietsverantwortliche Soletherme und Bade-Saunalandschaft Bad Elster, bei den letzten Handgriffen zum Neustart am Hutzn-Becken der Soleltherme Bad Elster, das laut Hygiene- und Betriebskonzept auf 47 Personen limitiert ist.

Foto: © SSB/SR

Eine Mund-/Nasenbedeckung müssen Gäste lediglich vom Eingangsbereich bis zur Umkleide sowie dann beim Hinausgehen tragen. Das Schwimmen, Schweben, Saunieren und Entspannen ist - natürlicher immer unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Meter, der allgemeinen Hygieneregeln und Nies-/Hustenetikette - ohne Maske in allen Innen- und Außenbereichen möglich.

Die Gäste können sich in den Becken der Innen- und Außenbereiche sehr wohl fühlen, da auch hierfür Zugangslimits definiert wurden.  Die Saunen laufen alle bei mindestens 80°C und ohne Aufgüsse, die Dampfsaunen bleiben vorerst geschlossen.

Es stehen alle Außenschwimmbecken, Außenwhirlpool, Außenbecken in den Saunabereichen sowie großzügige Sonnenterrassen für die Entspannung an frischer Luft zur Verfügung. Auch die Gastronomie ist geöffnet.

Neu ab diesem Wochenende ist wieder das Angebot von Wohlfühl-/Wellnessleistungen, das unter erhöhten Hygienevorgaben abgegeben wird. Die Gesundheitsdienstleistungen sowie die Fitnessbereiche sind bereits seit 18. Mai 2020 für Kunden nutzbar. Auch hier gilt weiterhin das behördlich genehmigte Hygiene- und Betriebskonzept.

 

(Quelle: Sächsische Staatsbäder GmbH)

 
erschienen am 05.06.2020
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen