Oberes Schloss Ellefeld

|



Beschreibung:

Ab 1469 existierte in Ellefeld ein Rittergut im Besitz der Freiherren von Trützschler. 1710 wurde zugehörig zum Rittergut das Obere Schloss gebaut. Dieses befand sich bis Ende des 18. Jahrhunderts im Besitz der Familie Trützschler bis der Letzte von Ihnen kinderlos verstarb. Das Schloss wurde in ein Königlich Sächsisches Kammergut gewandelt und wurde eine zeitlang als Forsthaus genutzt. Das Schloss wurde Anfang des 21. Jahrhunderts umfassend saniert und wird seit 2011 als Bürger- und Vereinshaus genutzt. Das ganze Jahr über finden hier Veranstaltungen statt. Besonders bekannt ist im Mai das Ellefelder Schlossfest und in der Weihnachtszeit die Ellefelder Schlossweihnacht.




Kontakt





Anfahrtsberechnung



|
Ellefeld Im östlichen Teil des Vogtlandes in einer herrlichen Mittelgebirgslandschaft liegt die Gemeinde Ellefeld. Mit rund 2700 Einwohnern ist der Ort eine der größten Gemeinden des sächsischen Vogtlandkreises.


Ort ansehen