Schöneck. Auf die Bretter - fertig - los! Winter in Schöneck - das sind erlebnisreiche Tage für die ganze Familie. Die höchstgelegene Stadt des Vogtlandes hält eine Vielzahl von Angeboten für kleine und große Gäste bereit: Rasante Abfahrten in der "Skiwelt Schöneck", herrliche Langlaufrouten durch verschneiten Winterwald, Rodelspaß oder romantische Fahrten im Pferdeschlitten.
Abenteuer und Familie Fast 2 km Pisten können in der "Skiwelt Schöneck" genutzt werden. Auf den Pisten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden kommt die ganze Familie auf ihre Kosten. Bergan geht es bequem mit dem 4er Sessellift oder einem der Schlepp-lifte. Dabei verleiht der überwältigende Panoramablick jeder Abfahrt ihren besonderen Reiz. Abseits der Pisten kommt der Winterspaß garantiert auch nicht zu kurz: Wie wäre es mit einer lustigen Rodelpartie, einer Schneeschuhwanderung oder einer Langlauftour auf dem 40 km langen, maschinell präparierten Loipennetz. Schöneck ist auch Ausgangspunkt der Kammloipe, die als eine der schönsten und schneesichersten Loipen Deutschlands gilt. Für jeden Geschmack ist etwas dabei, egal ob
suchen oder es lieber gemütlich angehen wollen. Für Familien ist die "Skiwelt Schöneck" besonders attraktiv. Nicht zuletzt wegen der familienfreundlichen Abfahrten, der Pauschalprogramme für Familien oder auch der Kinderskischulen, in denen die jüngsten Skifahrer unter Anleitung erfahrener Skilehrer die ersten Versuche auf der Piste wagen. Einkehrschwung Der Einkehrschwung ist in der "Skiwelt Schöneck" eine beliebte Disziplin. Immerhin erwartet Sie Gastfreundschaft, Gemütlichkeit und Heiterkeit. Stärken Sie sich in geselliger Runde oder entspannen Sie einfach inmitten der herrlichen Winterwelt. Wenn Sie die Umgebung einmal auf eine etwas andere Art erkunden wollen, dann probieren Sie's doch mit Pferdestärken. Lassen Sie sich auf einem Pferdeschlitten durch die verschneite Landschaft ziehen. Romantischer geht's nicht. Mollig eingekuschelt in eine warme Decke, das Knirschen der Kufen im Schnee - Sie werden sich fühlen wie in einem Wintermärchen.
 

 
erschienen am 27.12.2011
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen