Das Wetter in Markneukirchen heute und in den nächsten Tagen

Datum Donnerstag
27.11.2014
Freitag
28.11.2014
Samstag
29.11.2014
Sonntag
30.11.2014
Montag
01.12.2014
Wetterlage  
wolkig
 
wolkig
 
heiter
 
wolkig
 
wolkig
Temperaturen -2 bis 2° -2 bis 2° -1 bis 4° -1 bis 3° -6 bis -1°
Windrichtung
SO

SO

O-S-O

O

O-N-O
Windstärke Stärke 3 Stärke 3 Stärke 3 Stärke 3 Stärke 4
Niederschlags-
risiko
10 % 10 % 5 % 10 % 10 %
Niederschlags-
menge
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 27.11.2014

Großwetterlage

An der seit längeren Zeit bestehenden Wetterlage ändert sich nichts. Dem starken Hoch Robin im Osten Europas stehen Tiefs über dem Atlantik und dem Südwesten und Westen des Kontinents gegenüber. Weiterhin weht vor allem in der Höhe von Süden her milde Luft heran. Dazu wandern Wolkenfelder über Westeuropa ostwärts und erreichen auch unser Gebiet mit örtlichem Regen.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute erwärmt sich die Luft tagsüber auf 1 bis 5 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 0 bis -3 Grad ab. Dazu ist der Himmel wechselnd bewölkt, vielerorts kommt auch die Sonne heraus, und der Wind weht schwach bis mäßig aus südöstlichen Richtungen.

Morgen

Morgen scheint immer wieder die Sonne, nur teilweise befinden sich Wolken am Himmel. Die Tiefstwerte betragen 0 bis -3 Grad, die Höchsttemperaturen 0 bis 5 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost.

Biowetter

Das allgemeine Wohlbefinden wird beeinträchtigt. Ein hoher Blutdruck zieht oft Kopfweh oder Migräne nach sich. Zudem bereiten rheumatische Beschwerden in den Gelenken und Gliedern Probleme. Asthmatiker klagen ebenfalls über witterungsbedingte Beschwerden. Husten, Schnupfen und Halsschmerzen machen häufig zu schaffen. Deshalb sollte man die Abwehrkräfte unbedingt stärken.

 
powered by
powered by wetternet

Mehr Wetter
Wetterlexikon

Makroklima

Das ist das Klima einer Region, einer Zone oder eines Kontinents. Es ergibt sich aus der Orografie, der geografischen Lage des Gebietes, der planetaren Zirkulation und dem daraus resultierenden Witterungsverlauf. Im Gegensatz zum Mikroklima spielen Bedingungen in der untersten Luftschicht dabei keine Rolle. Vielmehr erfolgt die Charakterisierung des Makroklimas über die Messung der Klimaelemente in zwei Metern Höhe.