Das Wetter in Markneukirchen heute und in den nächsten Tagen

Datum Donnerstag
23.10.2014
Freitag
24.10.2014
Samstag
25.10.2014
Sonntag
26.10.2014
Montag
27.10.2014
Wetterlage  
Regen
 
stark bewölkt
 
wolkig
 
wolkig
 
wolkig
Temperaturen 8 bis 8° 4 bis 11° 4 bis 12° 5 bis 13° 6 bis 14°
Windrichtung
NW

O

SW

S-S-W

SW
Windstärke Stärke 3 Stärke 1 Stärke 2 Stärke 2 Stärke 2
Niederschlags-
risiko
80 % 15 % 10 % 10 % 10 %
Niederschlags-
menge
14 mm 0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 23.10.2014

Großwetterlage

Über Mitteleuropa steigt der Luftdruck. Somit gibt es eine Verbindung zwischen dem starken Hoch Pitter über dem Nordosten und einem weiteren Hoch über dem Atlantik. Allerdings liegen bei uns noch Wolken eines Tiefs über dem südlichen Balkan, die sich langsam auflösen. Auf dem Balkan bringt das Tief Regen, Schnee und örtliche Gewitter mit Unwettergefahr.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute bestimmen mehr oder weniger dichte Regenwolken den Himmel. Dabei werden während des Tages 8 bis 13 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 7 bis 3 Grad ab. Der Wind weht nur schwach aus Nordwest.

Morgen

Morgen kühlt sich die Luft in den Frühstunden auf 7 bis 3 Grad ab und erwärmt sich tagsüber auf 10 bis 13 Grad. Dazu ist der Himmel teils wolkig, teils stark bewölkt, und der Wind weht schwach aus östlichen Richtungen.

Biowetter

In der kühlen Luft klagen Rheumatiker über schmerzanfällige Gelenke und Glieder sowie Muskelverspannungen. Auch das Erkältungsrisiko ist leicht überdurchschnittlich. Wetterempfindliche Menschen leiden zuweilen unter hohen Blutdruckwerten, Kopfweh und Migräne. Die meisten fühlen sich jedoch wohl und meistern den Alltag ohne Probleme.

 
powered by
powered by wetternet

Mehr Wetter
Wetterlexikon

Meereswellen

So nennt man die Schwingungen der Meeresoberfläche. Sie werden vor allem durch die Einwirkung des Windes auf das Wasser hervorgerufen. Aber auch Seebeben können teils hohe Wellen erzeugen. Bei Wellen, die durch Wind zustande kommen, unterscheidet man die Windsee und die Dünung. Die Windsee tritt im Windgebiet auf, sie entsteht bei lang anhaltendem Wind. Als Dünung wird hingegen allgemein der gleichmäßige Seegang außerhalb des eigentlichen Windgebietes bezeichnet.