Das Wetter in Markneukirchen heute und in den nächsten Tagen

Datum Mittwoch
22.10.2014
Donnerstag
23.10.2014
Freitag
24.10.2014
Samstag
25.10.2014
Sonntag
26.10.2014
Wetterlage  
Regen
 
Regen
 
stark bewölkt
 
wolkig
 
wolkig
Temperaturen 3 bis 7° 7 bis 8° 5 bis 10° 6 bis 9° 6 bis 9°
Windrichtung
W

NW

N-N-O

S-S-W

S-S-W
Windstärke Stärke 4 Stärke 3 Stärke 1 Stärke 3 Stärke 2
Niederschlags-
risiko
80 % 80 % 15 % 10 % 10 %
Niederschlags-
menge
49 mm 12 mm 0 mm 1 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 22.10.2014

Großwetterlage

Der ehemalige Wirbelsturm Gonzalo hat die westliche Ostsee erreicht und schwächt sich nun langsam ab. Zwischen ihm und einem Hoch über der Biskaya weht von Nordwesten her frische Luft heran. Dabei gibt es häufige Schauer, in den höheren Lagen der Berge fällt Schnee. Das neue Hoch Pitter über Nordeuropa sorgt dort für überwiegend freundliches, aber kaltes Wetter.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute gibt es zeitweise Regenfälle bei stark bewölktem Himmel, und die Temperaturen klettern am Tage auf 5 bis 11 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 9 bis 3 Grad. Der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen.

Morgen

Morgen bestimmen mehr oder weniger dichte Regenwolken den Himmel. Dabei kühlt es sich morgens auf 10 bis 4 Grad ab, im Tagesverlauf werden dann 7 bis 13 Grad erreicht. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus Nordwest.

Biowetter

In der eingeflossenen Luftmasse gibt es verstärkt Gelenk-, Glieder-, Muskel- und Narbenschmerzen. Entzündliche Prozesse heilen langsamer als sonst üblich. Stoffwechsel und Durchblutung sind erhöht, Migräneattacken und Kopfweh können plagen. Hohe Blutdruckwerte beeinträchtigen das Wohlbefinden.

 
powered by
powered by wetternet

Mehr Wetter
Wetterlexikon

Ozonwerte

Interessant sind diese Werte nur bei längeren, sonnigen und windschwachen Wetterlagen im Frühjahr und Sommer. Unter Hochdruckeinfluss entsteht eine Inversionsschicht (Umkehrung der Temperatur) in einer Höhe von 1,5 bis 3 Kilometern, die die Luft am Erdboden praktisch abgrenzt und diese sich nur schlecht austauschen kann. Der Schadstoff-Ausstoß durch Autos, Kraftwerke und Fabriken erhöht deren Konzentration in der Luft. Unter Zusammenwirken von UV-Strahlung, Stickstoffdioxid und Sauerstoff entsteht auch bodennah Ozon. Im Sommer können diese sehr stark ansteigen und speziell für Atemwegsbeschwerden sorgen.