Das Wetter in Markneukirchen heute und in den nächsten Tagen

Datum Freitag
29.05.2015
Samstag
30.05.2015
Sonntag
31.05.2015
Montag
01.06.2015
Dienstag
02.06.2015
Wetterlage  
Gewitter
 
Regenschauer
 
wolkig
 
Regenschauer
 
Regen
Temperaturen 5 bis 19° 8 bis 16° 6 bis 21° 12 bis 23° 11 bis 14°
Windrichtung
W-S-W

W-S-W

W-S-W

SW

W-S-W
Windstärke Stärke 3 Stärke 5 Stärke 3 Stärke 4 Stärke 4
Niederschlags-
risiko
50 % 40 % 10 % 40 % 80 %
Niederschlags-
menge
5 mm 2 mm 0 mm 5 mm 8 mm

Das Wetter in Sachsen am 29.05.2015

Großwetterlage

Mit nordwestlichen Winden lenkt Tief Hubertus kühle Meeresluft über West- und Nordeuropa zu uns. Dabei herrscht verbreitet wechselhaftes Schauerwetter. Vom zentralen Mittelmeer über Südosteuropa bis nach Nordwestrussland scheint häufig die Sonne. Östlich davon schließen sich allerdings stellenweise heftige Schauer und Gewitter an.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute ist es überwiegend heiter bis wolkig, stellenweise gibt es gewittrige Schauer, und die Temperaturen steigen am Tage auf 18 bis 21 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 12 bis 8 Grad zurück. Der Wind weht schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen.

Morgen

Morgen kühlt sich die Luft in den Frühstunden auf 11 bis 7 Grad ab und erwärmt sich tagsüber auf 14 bis 18 Grad. Dazu kommt örtlich die Sonne heraus, gebietsweise treten Schauer auf, und der Wind weht frisch aus westlichen Richtungen.

Biowetter

Blutdruckschwankungen ziehen Kopfweh, Migräne und Schwindelgefühle nach sich. Die Schlafqualität erreicht nicht ihre sonstige Form. Dadurch sind Leistungsdefizite ein Thema.

 
powered by
powered by wetternet

Mehr Wetter
Wetterlexikon

Fata Morgana

Durch Luftspiegelung werden Bilder von Gegenständen erzeugt, die in dieser Form und an diesem Ort nicht vorhanden sind. Diese optische Täuschung wird besonders häufig über Wüsten und Meeren beobachtet. Die Fata Morgana basiert auf physikalischen Vorgängen der äußeren Natur. Es handelt sich um eine an Luftspiegelungen erzeugte optische Täuschung. Der Beobachter sieht Bilder von Gegenständen, die in der Realität nicht an diesem Ort vorhanden sind. Beispielsweise werden Wasserflächen vorgegaukelt und entfernte Landschaftsbilder rücken näher, als sie eigentlich sind. Dabei können die Spiegelbilder verzerrt und verschoben sowie mit Wiederholungen und Auslassungen von Bildteilen bespickt sein. Luftspiegelungen wurden erstmals von dem französischen Physiker Gaspard Monge naturwissenschaftlich untersucht und gedeutet.