Das Wetter in Greiz heute und in den nächsten Tagen

Datum Montag
30.05.2016
Dienstag
31.05.2016
Mittwoch
01.06.2016
Donnerstag
02.06.2016
Freitag
03.06.2016
Wetterlage  
Regenschauer
 
Regenschauer
 
Regen
 
Regenschauer
 
Regenschauer
Temperaturen 12 bis 21° 10 bis 21° 12 bis 22° 12 bis 22° 9 bis 24°
Windrichtung
S-S-W

W-N-W

N

O-N-O

NO
Windstärke Stärke 4 Stärke 2 Stärke 2 Stärke 2 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
40 % 40 % 80 % 40 % 40 %
Niederschlags-
menge
2 mm 3 mm 2 mm 7 mm 2 mm

Das Wetter in Sachsen am 30.05.2016

Großwetterlage

Ein Tief wandert von den Alpen in Richtung Nordsee. Unter seinem Einfluss ist es in West- und Mitteleuropa h├Ąufig bew├Âlkt mit Regenf├Ąllen und teils heftigen Gewittern. Das Tief trennt dabei k├╝hle Luft im Westen von warmer Luft im Osten. Rund um die Ostsee und im Norden Europas sorgt Hoch S├Âren f├╝r ├╝berwiegend trockenes Wetter. Auch am Mittelmeer ist es fast ├╝berall trocken.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute erw├Ąrmt sich die Luft tags├╝ber auf 18 bis 24 Grad und k├╝hlt in der folgenden Nacht auf 15 bis 10 Grad ab. Dazu ist es vielerorts heiter bis wolkig, gebietsweise treten Schauer auf, und der Wind weht schwach, in B├Âen m├Ą├čig aus s├╝dlichen Richtungen.

Morgen

Morgen herrscht wechselhaftes und unbest├Ąndiges Schauerwetter. Dabei k├╝hlt es sich in der Fr├╝h bis auf 14 bis 10 Grad ab, w├Ąhrend des Tages werden dann 20 bis 24 Grad erreicht. Der Wind weht schwach aus Nordwest.

Biowetter

Die Luftmasse bringt beschleunigte Durchblutung und erh├Âhten Blutdruck. Menschen, die unter diesen Beschwerden leiden, sollten den Tag gelassen angehen und Aufregungen vermeiden. Schlaftiefe und Arbeitsleistung profitieren von der Wetterlage. Deshalb sind viele Menschen ausgeruht und gut gelaunt. Die Witterung bringt allerdings eine erh├Âhte Wahrscheinlichkeit von Kopfschmerz- und Migr├Ąneattacken.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon

Ablenkung des Windes

Die durch die Drehung der Erde verursachte Kraft (Corioliskraft) lenkt jede Luftstr├Âmung auf der Nordhalbkugel nach rechts ab, so dass zum Beispiel eine s├╝dliche Luftstr├Âmung in ihrem weiteren Verlauf zur S├╝dweststr├Âmung, eine Nordstr├Âmung zur Nordoststr├Âmung wird. Eine weitere Ablenkung erf├Ąhrt der Wind in den unteren Luftschichten durch die Reibung am Boden. Sie wirkt der Corioliskraft entgegen, verhindert also, dass beispielsweise der urspr├╝ngliche S├╝dwind am Boden zum Westwind wird.