Das Wetter in Greiz heute und in den nächsten Tagen

Datum Montag
24.04.2017
Dienstag
25.04.2017
Mittwoch
26.04.2017
Donnerstag
27.04.2017
Freitag
28.04.2017
Wetterlage  
heiter
 
Regen
 
bedeckt
 
Regenschauer
 
Regenschauer
Temperaturen -1 bis 12° 3 bis 12° 1 bis 9° 1 bis 10° -1 bis 10°
Windrichtung
SW

W-S-W

W

W-N-W

N
Windstärke Stärke 4 Stärke 5 Stärke 0 Stärke 1 Stärke 2
Niederschlags-
risiko
5 % 80 % 20 % 40 % 40 %
Niederschlags-
menge
0 mm 1 mm 1 mm 3 mm 3 mm

Das Wetter in Sachsen am 24.04.2017

Großwetterlage

Tief Reiner ist vom Nordmeer nach S├╝dskandinavien gewandert. Sein Regenband reicht bis ins n├Ârdliche Mitteleuropa und hat erneut polare Luft im Schlepptau. Den Alpenraum und den S├╝den Zentraleuropas erfasst nur vor├╝bergehend merklich mildere Luft. Hoher Luftdruck dominiert ├╝ber Ostgr├Ânland und Island sowie ├╝ber dem ├Âstlichen Mittelmeerraum.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute scheint bei einigen Wolken verbreitet die Sonne. Die H├Âchsttemperaturen betragen 11 bis 15 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht 6 bis 2 Grad. Der Wind weht m├Ą├čig aus West.

Morgen

Morgen k├╝hlt sich die Luft in der Fr├╝h auf 5 bis 2 Grad ab und erw├Ąrmt sich tags├╝ber auf 8 bis 15 Grad. Dazu regnet es gebietsweise bei stark bew├Âlktem bis bedecktem Himmel, und der Wind weht m├Ą├čig bis frisch aus westlichen Richtungen.

Biowetter

Die Erk├Ąltungsgefahr ist hoch. Husten, Schnupfen und Heiserkeit breiten sich aus und schw├Ąchen das Immunsystem. Daher sollte man die Abwehrkr├Ąfte durch eine vitaminreiche Kost unterst├╝tzen. Die Gelenke und Glieder schmerzen und lassen sich nicht so gut bewegen. Kopfweh und Migr├Ąne stehen mit einem erh├Âhten Blutdruck in Zusammenhang.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon

Meeresstr├Âmung

Sie bezeichnet einen kontinuierlichen Transport von Wassermassen als Folge ├Ąu├čerer Kr├Ąfte (Wind, Luftdruckverteilung) oder innerer Kr├Ąfte (Dichte- und Niveauunterschiede verschiedener Wassermassen). Diese Kr├Ąfte werden durch die ablenkende Kraft der Erdrotation (Corioliskraft) und durch Reibung beeinflusst. Entsprechend der Herkunft der Wassermassen unterscheidet man kalte und warme Meeres(oberfl├Ąchen)-Str├Âmungen.