Das Wetter in Greiz heute und in den nächsten Tagen

Datum Sonntag
30.08.2015
Montag
31.08.2015
Dienstag
01.09.2015
Mittwoch
02.09.2015
Donnerstag
03.09.2015
Wetterlage  
heiter
 
heiter
 
Regenschauer
 
stark bewölkt
 
wolkig
Temperaturen 14 bis 33° 19 bis 33° 15 bis 27° 12 bis 18° 11 bis 18°
Windrichtung
W-S-W

S-S-W

SW

NO

SW
Windstärke Stärke 2 Stärke 3 Stärke 5 Stärke 1 Stärke 2
Niederschlags-
risiko
5 % 5 % 40 % 15 % 10 %
Niederschlags-
menge
0 mm 3 mm 6 mm 0 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 30.08.2015

Großwetterlage

Hoch Jessica wandert etwas nach Südosten weiter und wird schwächer. Gleichzeitig dehnt sich tiefer Luftdruck von Südwesteuropa nordostwärts aus. Dazu kommt noch ein kleines Hitzetief, das über den Norden Mitteleuropas zur Elbmündung wandert. Daraus ergibt sich bei eine südwestliche Luftströmung, die vielleicht zum letzten Mal im Jahr sehr heiße Luft zu uns bringt.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute wird die Sonne nur vereinzelt von Wolken verschleiert. Dabei werden während des Tages 30 bis 33 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 22 bis 17 Grad ab. Der Wind weht nur leicht aus Südwest.

Morgen

Morgen teilen sich Sonne und Quellwolken den Himmel, ab und zu gibt es Regenschauer, und die Temperaturen gehen am Morgen auf 21 bis 17 Grad zurück. Am Tage steigen die Werte dann auf 30 bis 34 Grad. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus südlichen Richtungen.

Biowetter

Körper und Kreislauf werden stark beeinträchtigt. Dies führt zu Schwindelgefühlen, Kopfweh und Migräneattacken. Eine geringe Sauerstoffversorgung lässt viele Menschen rasch ermüden. Sie fühlen sich abgespannt, haben wenig Elan und sind bisweilen leicht reizbar. Ihre Leistungsfähigkeit liegt unter dem Durchschnitt.

 
powered by
powered by wetternet

Mehr Wetter
Wetterlexikon

Temperaturumkehr

Darunter versteht man eine Temperaturzunahme mit der Höhe. Auf den Bergen ist es dann wärmer als in den Tälern. Eine Temperaturumkehr nennt man auch Inversion und ist mit einer Feuchteabnahme der Luft verbunden. Dabei lösen sich Wolken auf. Der Bereich, in dem diese Inversion auftritt, wird als Inversionsschicht bezeichnet. Formen der Inversionswetterlage stellen die Strahlungs-, Absink- und Aufgleitinversion dar. Eine besonders stabile Inversion wird zudem durch die Tropopause gebildet.