Das Wetter in Elsterberg heute und in den nächsten Tagen

Datum Samstag
25.10.2014
Sonntag
26.10.2014
Montag
27.10.2014
Dienstag
28.10.2014
Mittwoch
29.10.2014
Wetterlage  
Regen
 
heiter
 
stark bewölkt
 
sonnig
 
sonnig
Temperaturen 4 bis 10° 5 bis 13° 7 bis 15° 3 bis 11° 4 bis 13°
Windrichtung
SW

SW

S

S-S-O

SW
Windstärke Stärke 2 Stärke 2 Stärke 2 Stärke 3 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
80 % 5 % 15 % 0 % 0 %
Niederschlags-
menge
5 mm 0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 25.10.2014

Großwetterlage

Über Osteuropa bleibt weiterhin Hoch Pitter liegen. Eine Hochdruckbrücke reicht dabei bis zum Atlantik. Derweil bringt ein Tief bei Island dem Nordwesten und Norden Regengüsse, Schnee und Gewitter. Dabei gelangt ein Tiefausläufer mit Schauern auch nach Mitteleuropa. Rund um die Ägäis bleibt es nach wie vor wechselhaft mit Unwettergefahr.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute bringen viele Wolken teilweise Regen. Die Höchsttemperaturen betragen zumeist 8 bis 13 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht 9 bis 4 Grad. Der Wind weht nur schwach aus Südwest.

Morgen

Morgen kühlt sich die Luft in der Früh auf 10 bis 4 Grad ab und erwärmt sich tagsüber auf 11 bis 16 Grad. Dazu ist es vielerorts heiter bis wolkig, und der Wind weht nur schwach aus südwestlichen Richtungen.

Biowetter

Ein sinkender Blutdruck ruft Kopfweh und Migräne hervor. Wetterempfindliche Menschen klagen über Kreislaufprobleme. Nach einem unruhigen Schlaf fühlt man sich oft abgespannt und müde. Viele Tätigkeiten gehen uns nicht so leicht von der Hand wie gewohnt.

 
powered by
powered by wetternet

Mehr Wetter
Wetterlexikon

Pegel

So nennt man den Maßstab, an dem der Wasserstand eines Gewässers gemessen wird. Häufig ist ein Pegel als Schwimmpegel direkt mit einem Schreibgerät gekoppelt. Die Pegelstände der Flüsse lassen bei drohendem Hochwasser recht genaue Vorhersagen über Zeitpunkt und Ausmaß des Hochwassers zu. Für die Schifffahrt ist die Angabe der Wassertiefe von großer Bedeutung, denn sie bestimmt die Tonnage. Bei kleinen Flüssen steigen und sinken die Pegel schneller, wie zum Beispiel an der Sauer, als nach vergleichbaren Niederschlägen bei breiteren Flüssen, wie beispielsweise dem Rhein. Flutwellen auf Flüssen laufen einige Tage verzögert gegenüber den auslösenden Niederschlagsereignissen ab.