Das Wetter in Adorf heute und in den nächsten Tagen

Datum Samstag
28.02.2015
Sonntag
01.03.2015
Montag
02.03.2015
Dienstag
03.03.2015
Mittwoch
04.03.2015
Wetterlage  
stark bewölkt
 
Schneeregen
 
Schneeregen
 
wolkig
 
wolkig
Temperaturen 0 bis 4° 1 bis 5° 1 bis 5° -2 bis 4° 0 bis 3°
Windrichtung
SW

SW

W

S-S-W

W-S-W
Windstärke Stärke 3 Stärke 5 Stärke 6 Stärke 5 Stärke 5
Niederschlags-
risiko
15 % 80 % 80 % 10 % 10 %
Niederschlags-
menge
0 mm 2 mm 8 mm 3 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 28.02.2015

Großwetterlage

Vom Azorenhoch schiebt sich ein Keil nach Mitteleuropa. Zwischen dem hohen Luftdruck und den Tiefs Xeno und Winfried über dem Nordatlantik herrscht weiterhin eine westliche Luftströmung. Mit ihr gelangt Meeresluft ins westliche und nördliche Europa. Häufig fällt Regen, über dem Wasser sind auch Graupelgewitter unterwegs.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute schneit es stellenweise aus mehr oder weniger dichten Wolken, und die Temperaturen klettern am Tage auf 2 bis 8 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 2 bis -5 Grad. Der Wind weht schwach aus westlichen Richtungen.

Morgen

Morgen kühlt sich die Luft in der Früh auf 2 bis -2 Grad ab und erwärmt sich tagsüber auf 3 bis 10 Grad. Dazu ist es stark bewölkt, gebietsweise fällt Regen oder Schneeregen, und der Wind weht frisch aus südwestlichen Richtungen.

Biowetter

Rheumatiker klagen über Gelenk- und Gliederschmerzen. Auch Muskelverspannungen sorgen für Unbehagen. Zudem breiten sich Erkältungskrankheiten weiterhin aus. Vor allem Husten, Schnupfen und Heiserkeit können zu schaffen machen. Das Stärken der Abwehrkräfte beugt bisweilen grippale Infekte vor. Wetterfühlige neigen vermehrt zu hohem Blutdruck.

 
powered by
powered by wetternet

Mehr Wetter
Wetterlexikon

Wüste

Das ist ein Gebiet, in dem weniger Niederschlag fällt als Wasser verdunsten kann. Daher kommt es zu einem spärlichen Pflanzenwachstum oder gar fehlender Vegetation. Im Gegensatz zu den Eiswüsten der Polargebiete und der Hochgebirge gibt es die heißen Trockenwüsten. Dies sind die Sahara, die innerarabische Wüste, die Wüste Thar in Vorderindien und die australische Wüste. Der Niederschlag der Wüsten ist meist geringer als 200 Millimeter pro Jahr. Pflanzen können diesen episodischen Niederschlag über lange Zeit speichern.