Das Wetter in Adorf heute und in den nächsten Tagen

Datum Montag
08.02.2016
Dienstag
09.02.2016
Mittwoch
10.02.2016
Donnerstag
11.02.2016
Freitag
12.02.2016
Wetterlage  
Regenschauer
 
Regenschauer
 
bedeckt
 
stark bewölkt
 
bedeckt
Temperaturen 5 bis 9° 4 bis 8° 2 bis 4° 1 bis 4° 0 bis 3°
Windrichtung
S-S-W

S

W-S-W

W-S-W

NW
Windstärke Stärke 7 Stärke 7 Stärke 6 Stärke 4 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
40 % 40 % 20 % 15 % 20 %
Niederschlags-
menge
4 mm 2 mm 1 mm 0 mm 2 mm

Das Wetter in Sachsen am 08.02.2016

Großwetterlage

Das Sturmtief Ruzica verlagert sich mit seinem Zentrum ├╝ber das Europ├Ąische Nordmeer. Damit ger├Ąt West- und Mitteleuropa in das starke Sturmfeld des Tiefs. Neben dem st├╝rmischen Wind werden teils kr├Ąftige und schauerartige Regenf├Ąlle ausgel├Âst, ├Ârtlich gefolgt von Blitz und Donner. Vom ├Âstlichen Mittelmeerraum bis nach Nordosteuropa dominiert dagegen hoher Luftdruck.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute zeigt sich ab und zu die Sonne, es gibt aber auch Regenschauer, und die Temperaturen steigen am Tage auf 7 bis 12 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 6 bis 3 Grad zur├╝ck. Der Wind weht stark aus s├╝dwestlichen Richtungen.

Morgen

Morgen k├╝hlt sich die Luft in den Fr├╝hstunden auf 6 bis 2 Grad ab und erw├Ąrmt sich tags├╝ber auf 6 bis 11 Grad. Dazu kommt zwar gebietsweise die Sonne heraus, doch ├Ârtlich treten Schauer auf, und der Wind weht frisch aus s├╝dlichen Richtungen.

Biowetter

Die derzeitige Wetterlage mit teils kalter und feuchter Luft f├╝hrt zu einem erh├Âhten Risiko von rheumatischen und asthmatischen Beschwerden, Gelenk-, Muskel-, Glieder- und Narbenschmerzen. Stoffwechsel und Durchblutung laufen beschleunigt ab. Deshalb sind Arbeitsleistung und Konzentrationsverm├Âgen gut. Doch Menschen, die zu Migr├Ąneattacken neigen, m├╝ssen mit verst├Ąrkten Beschwerden sowie l├Ąnger anhaltenden Kopfschmerzen rechnen.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon

Doldrums

Dies ist eine alte seem├Ąnnische Bezeichnung f├╝r die innertropische Konvergenzzone. In ihr herrscht Windstille. Wegen der oftmals wochenlang anhaltenden Windstille, der sogenannten Flaute, werden sie bei Seefahrern gef├╝rchtet. Die Doldrums ├Ąndern ihre Lage und folgen mit ein- bis zweimonatiger Versp├Ątung der Sonne. Sie pendeln etwa um f├╝nf Grad n├Ârdlich und s├╝dlich um ihre mittlere Lage, halten sich also immer quasistation├Ąr im Bereich des ├äquators auf. Zwei weitere nahezu windlose Zonen, die Rossbreiten, liegen etwa 30 bis 35 Breitengrade auf beiden Erdhalbkugeln vom ├äquator entfernt.