Das Wetter in Schöneck heute und in den nächsten Tagen

Datum Dienstag
30.08.2016
Mittwoch
31.08.2016
Donnerstag
01.09.2016
Freitag
02.09.2016
Samstag
03.09.2016
Wetterlage  
wolkig
 
sonnig
 
heiter
 
wolkig
 
stark bewölkt
Temperaturen 10 bis 21° 8 bis 24° 9 bis 24° 10 bis 23° 13 bis 24°
Windrichtung
N-N-O

SO

W-N-W

N-N-W

W
Windstärke Stärke 2 Stärke 3 Stärke 3 Stärke 2 Stärke 3
Niederschlags-
risiko
10 % 0 % 5 % 10 % 15 %
Niederschlags-
menge
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Das Wetter in Sachsen am 30.08.2016

Großwetterlage

Hoch Harald liegt mit seinem Zentrum ├╝ber den Niederlanden und Norddeutschland. Dank der Verbindung zum Azorenhoch herrscht vom Atlantik bis ins ├Âstliche Mitteleuropa und nach S├╝dschweden strahlender Sonnenschein. ├ťber den Alpen sind noch immer gewittrige Schauer unterwegs. Im Nordwesten und Nordosten Europas dominieren Tiefdruckgebiete mit ergiebigem Regen.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute gibt es viel Sonnenschein und nur selten Wolken, und die Temperaturen steigen am Tage auf 18 bis 24 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 11 bis 8 Grad zur├╝ck. Der Wind weht nur schwach aus n├Ârdlichen Richtungen.

Morgen

Morgen herrscht gr├Â├čtenteils ungetr├╝bter Sonnenschein. Dabei k├╝hlt es sich morgens auf 11 bis 8 Grad ab, im Tagesverlauf werden dann 20 bis 26 Grad erreicht. Der Wind weht schwach, in B├Âen m├Ą├čig aus S├╝dost.

Biowetter

Die derzeitige Witterung regt die Durchblutung und den Stoffwechsel an. Sie sorgt f├╝r ein relativ gutes Wohlbefinden und bringt erh├Âhte Arbeitsleistung und verbessertes Konzentrationsverm├Âgen mit sich. Die Unfallgefahr ist somit vermindert. Auf Menschengruppen, die anf├Ąllig f├╝r Kopfweh- und Migr├Ąneattacken sind, wirkt sich die Witterung allerdings negativ aus.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon

Polarfront

Damit bezeichnet man die Grenzfl├Ąche zwischen polarer und subtropischer Luft. Die Polarfront trennt also zwei Hauptluftmassen, deshalb wird sie auch als klimatische Front bezeichnet. Sie verschiebt sich durch das unterschiedliche Vordringen von polaren Luftmassen nach S├╝den und von warmen Luftmassen nach Norden. Die Polarfront ist als Verwirbelungszone das Ursprungsgebiet der dynamischen Tiefdruckgebiete in den h├Âheren Mittelbreiten. Die Bezeichnung Polarfront ist etwas veraltet. Heute hat sich die Vorstellung einer Frontalzone durchgesetzt, an der sich Tiefdruckwirbel (Zyklonen) bilden.