Das Wetter in Plauen heute und in den nächsten Tagen

Datum Montag
20.02.2017
Dienstag
21.02.2017
Mittwoch
22.02.2017
Donnerstag
23.02.2017
Freitag
24.02.2017
Wetterlage  
stark bewölkt
 
Regen
 
bedeckt
 
Regen
 
Schneeschauer
Temperaturen 2 bis 7° 5 bis 9° 7 bis 8° 3 bis 8° 2 bis 5°
Windrichtung
W-S-W

W-N-W

W-S-W

SW

W
Windstärke Stärke 5 Stärke 4 Stärke 7 Stärke 6 Stärke 5
Niederschlags-
risiko
15 % 80 % 20 % 80 % 40 %
Niederschlags-
menge
2 mm 5 mm 11 mm 11 mm 7 mm

Das Wetter in Sachsen am 20.02.2017

Großwetterlage

Die Tiefs Rolf und Qerkin wirbeln ├╝ber Nordeuropa. Dadurch f├Ąllt dort h├Ąufig Schnee, im n├Ârdlichen Mitteleuropa dagegen Regen. Auch im Schwarzmeerraum sowie in der T├╝rkei bringen Tiefs unbest├Ąndiges Wetter. Unterdessen herrscht vom mittleren Atlantik ├╝ber S├╝dwesteuropa bis nach Italien hoher Luftdruck mit Sonnenschein und kaum Wolken.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute sorgen gr├Â├čtenteils dichte Wolken gelegentlich f├╝r Nieselregen. Dabei werden w├Ąhrend des Tages 5 bis 10 Grad erreicht, nachts k├╝hlt es dann auf 8 bis 4 Grad ab. Der Wind weht m├Ą├čig aus West.

Morgen

Morgen k├╝hlt sich die Luft in der Fr├╝h auf 6 bis 4 Grad ab und erw├Ąrmt sich tags├╝ber auf 7 bis 10 Grad. Dazu ist es stark bew├Âlkt, gebietsweise regnet es, und der Wind weht m├Ą├čig bis frisch aus westlichen Richtungen.

Biowetter

Die Witterung wirkt sich negativ auf das allgemeine Wohlbefinden einiger Menschen aus. Sie neigen vermehrt zu Kopfschmerzen, Migr├Ąneattacken und Schlafst├Ârungen. Dies kann zu schlechter Laune und leichter Reizbarkeit f├╝hren. Rheumatische Gelenk- und Gliederschmerzen bleiben ein Thema. Muskelverspannungen machen ebenfalls bisweilen zu schaffen. Leistung und Konzentration sind unterdurchschnittlich.

 
powered by
powered by wetternet

Wetterlexikon

Dunst

Das ist eine Tr├╝bung der Atmosph├Ąre durch Aerosole (kleinste, in der Luft schwebende feste oder fl├╝ssige Teilchen) mit Sichtminderung auf zwei bis acht Kilometer. Von leichtem Dunst spricht man bei einer Sichtweite von etwa acht bis 15 Kilometern. In der Luft, besonders in Bodenn├Ąhe, befinden sich viele kleine unsichtbare Partikel, sogenannte Aerosole. Die Zahl von Aerosolpartikeln in der Luft schwankt je nach Reinheit zwischen wenigen hundert und einigen hunderttausend bis einer Million. Sehr hohe Teilchenkonzentration, wie man sie im Sommer bei l├Ąnger andauernden Hochdruckwetterlagen ├╝ber den Kontinenten beobachtet, f├╝hren zu einer sichtbaren Tr├╝bung der Atmosph├Ąre. Man spricht von trockenem Dunst, wenn die Sichtweite in trockener Luft auf unter acht Kilometer zur├╝ckgeht. Viele Aerosolpartikel, wie zum Beispiel Salzkristalle, ziehen Feuchtigkeit an, sie sind hygroskopisch. Dabei quellen sie auf. Besitzt die Luftmasse gen├╝gend Feuchtigkeit, so tritt auch bei niedrigen Partikelkonzentrationen eine Sichttr├╝bung ein, die als feuchter Dunst bezeichnet wird. In der Seefahrt nennt man solche Sichtverh├Ąltnisse auch diesig.