Das Wetter in heute und in den nächsten Tagen

Datum  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wetterlage  
keine Daten
 
keine Daten
 
keine Daten
 
keine Daten
 
keine Daten
Temperaturen   bis  °   bis  °   bis  °   bis  °   bis  °
Windrichtung
 

 

 

 

 
Windstärke Stärke   Stärke   Stärke   Stärke   Stärke  
Niederschlags-
risiko
  %   %   %   %   %
Niederschlags-
menge
  mm   mm   mm   mm   mm

Das Wetter in Sachsen am 20.08.2014

Großwetterlage

Tief Wilma wandert etwas nach Norden. Doch sein Einfluss reicht noch bis ins nördliche Mitteleuropa. So gehen an Nord- und Ostsee weitere Schauer und Gewitter nieder. Weiter südlich sorgt ein Ableger des Azorenhochs für freundliches Wetter. Allerdings gibt es von den Seealpen über die Zentralalpen bis zu den Karpaten örtliche Gewitterschauer.

Aussichten für das Vogtland

Heute

Heute scheint bei wenigen Wolken fast überall die Sonne. Die Höchsttemperaturen betragen 16 bis 20 Grad, die Tiefstwerte der kommenden Nacht 10 bis 6 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West.

Morgen

Morgen gibt es sonnige Abschnitte, zeitweise aber auch Wolken, und die Temperaturen gehen am Morgen auf 10 bis 6 Grad zurück. Am Tage steigen die Werte dann auf 17 bis 21 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen.

Biowetter

Die aktuelle Witterung kann zu erhöhtem Blutdruck und beschleunigtem Stoffwechsel führen. Geist und Körper profitieren im Allgemeinen von der Wetterlage, so werden neue Lebensgeister und Kreativität geweckt.

 
powered by
powered by wetternet

Mehr Wetter
Wetterlexikon

Stratosphäre

Das ist die Schicht der Atmosphäre oberhalb von Troposphäre und Tropopause. Die Temperatur ist in der unteren Stratosphäre relativ konstant (isotherm) und liegt zwischen minus 50 bis minus 70 Grad Celsius. Im oberen Bereich steigt die Temperatur nur langsam bis zur Stratopause hin an. Dort werden Temperaturen um 0 Grad Celsius erreicht. Die Stratosphäre erstreckt sich von 8 bis 50 Kilometer Höhe an den Polen bzw. von 17 bis 50 Kilometer über der Erdoberfläche am Äquator. In der mittleren und oberen Stratosphäre befindet sich die sogenannte Ozon-Schicht, die die höchsten Ozon-Konzentrationen in 20 bis 30 Kilometern Höhe aufweist. Dieser Temperaturanstieg ist auf die Absorption der UV-Strahlung durch das Ozon zurückzuführen.