Ferienhaus Koch  

E-Mail:info@ferienhaus-koch-26a.de

Privatvermieter
Fichtzig 26a
08209 Auerbach
Ortsteil: Rempesgrün

ab 25 €



Kontakt


  • Frau Marita Koch
    Fichtzig 26a
    08209 Auerbach
    Ortsteil: Rempesgrün
  • 03744 211879
  • 03744 184459
  • Kontaktformular



Weitere Daten zur Unterkunft:



Unterkunft

Zimmer Betten
4 4

Ausstattungsmerkmale




  • Unteres Schloss Ellefeld
    • Architektonisches Schmuckstück aus vergangenen Zeiten Das untere Schloss im vogtländischen Ellefeld ist ein Herrenhaus des ehemaligen Hammer- und Mühlengutes aus dem Jahr 1734. Der kleine zweigeschossige Barockbau mit seiner weiß-dunkelgelben Fassade und zentralem Türmchen befindet sich in Privatbesitz. Von außen kann das Schloss, das heute als Wohn- und Geschäftshaus dient, besichtigt werden. mehr Infos
  • Museum Auerbach
    • Das Museum im Herrenhaus des ehemaligen Rittergutes gibt Einblicke die Geschichte von Auerbach. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude zählt zu den ältesten der vogtländischen Stadt. Im Museumsgebäude ist neben einer Ausstellung zur Burg- und Stadtgeschichte auch das Stadtarchiv beherbergt. Besonders sehenswert und zugleich das größte Ausstellungsstück des Museums ist die 70 Jahre alte Wäschemangel. Insgesamt mehr als 300 Exponate vermitteln dem Besucher Impressionen über die traditionsreiche Vergangenheit der Stadt Auerbach. mehr Infos
  • Göltzschtalgalerie Nicolaikirche Auerbach
    • Ein Mekka für Kulturfreunde Die Göltzschtalgalerie der Nicolaikirche im vogtländischen Auerbach ist ein besonderer Anziehungspunkt für alle, die sich für Darbietungen von Liedermachern, Rock- oder Jazzbands interessieren. Auch Kunstliebhaber kommen bei dem vielfältigen Ausstellungsangebot der Galerie auf ihre Kosten. Im Volksmund „Kleines Kulturkirchlein“ genannt, genießt die Nicolaikirche weit über die Grenzen des Vogtlandes hinaus einen erstklassigen Ruf bei Kunstkennern. mehr Infos
  • Schulsternwarte und Planetarium "Sigmund Jähn" Rodewisch
    • Den Sternen nah Ein Muss für alle Astronomiebegeisterten ist das Planetarium in Rodewisch. Die schon von weit zu sehenden Beobachtungskuppeln bergen ein großes Cassegrain- Spiegelteleskop in sich. In seinem Blickfeld sind die Ringe des Saturn oder die Kraterwelt des Mondes mit beeindruckender Klarheit zu sehen. Vom begehbaren Dach der Sternwarte aus, haben Sie die Möglichkeit bei einem Spaziergang die Pracht der Sternengalaxie zu bewundern. Für die kleinen Besucher hält das Planetarium spezielle Fernrohre für Kinder bereit. In einer faszinierenden Sternenshow werden aktuelle Sternenbilder zum Greifen nah. mehr Infos
  • Schloßinsel Rodewisch
    • Sehenswertes zu Wasser und zu Land Die Schlossinsel in Rodewisch ist ein beliebtes Ausflugsziel. Per Ruderboot können Besucher auf dem Gondelteich, der die Schlossinsel umgibt, das Schlösschen in Rodewisch bestaunen. Wer Interesse an der historischen Vergangenheit des vogtländischen Städtchens hat, wird bei einem Besuch des Museums Göltzsch, welches sich im Schlösschen befindet, auf interessante archäologische Ausgrabungsstücke und Fundstücke aus vergangenen Zeiten stoßen. Keramikpreziosen, Küchenutensielen, Schmuck sowie eine seltene hölzerne Reisetaschensonnenuhr zeugen vom Leben der früheren Bewohner des Rittergutes "Göltzsch" des 13. bis 16. Jahrhunderts. mehr Infos
  • Museum Göltzsch Rodewisch
    • Das Museum Göltzsch wurde 1951 eröffnet. Den Grundstock dafür bildeten die Ausgrabungsstücke der alten Wasserburg, die von 1937 bis 1939 auf dem Inselgelände freigelegt wurden. Tausende Gegenstände des täglichen Bedarfs aus der Zeit vom 13. bis 16. Jahrhundert sind ausgegraben, konserviert und teilweise restauriert worden. Sie geben Einblick in die Lebensweise der früheren Bewohner des Rittergutes "Göltzsch". Ein mechanischer Bergaufzug ist Anziehungspunkt der jährlichen Weihnachtsschau. Weitere Sonderausstellungen ergänzen das Programm. mehr Infos
  • Renaissance-Schlößchen Göltzsch
    • Architektonisches Kleinod im Gondelteich Das romantische Renaissance-Schlößchen Göltzsch stammt aus dem 15. Jahrhundert und wird von einem Gondelteich umrahmt. Im historischen Ambiente des Gewölbekellers werden Kulturveranstaltungen zu einem besonderen Highlight. Neben Konzerten und Feierstunden finden auch Kammermusikabende statt. Lohnenswert ist der Besuch des Museums „Göltzsch“, welches sich im Schlösschen befindet. Hier zeugen tausende Ausgrabungsstücke aus fünf Jahrhunderten vom mittelalterlichen Leben auf der Wasserburg. mehr Infos
  • Waldpark Grünheide
    • Freizeitspaß für die ganze Familie Der Waldpark Grünheide hält Sport- und Freizeitattraktionen für die ganze Familie bereit. Bei einer Wanderung auf den zahleichen Naturlehrpfaden und Forstwegen können Sie die herrliche Ruhe des vogtländischen Waldes genießen. Reitsportbegeisterte haben die Möglichkeit die Landschaft hoch zu Ross zu erkunden. Die Palette der angeboten Freizeitaktivitäten reicht vom Bowling, Tanzen, Tennis und Kampfsport bis hin zu Workshops für gesunde Ernährung. In der Waldpark-Wohlfühlwelt kommen bei den zahlreichen Wellness -und Spa-Angeboten auch Erholungssuchende auf ihre Kosten. Spezielle Programme für Vereine und Schulklassen runden das Angebot des Waldparks Grünheide ab. mehr Infos
  • Talsperre Falkenstein
    • Grillplatz,Kinderbecken, Liegewiese, Ausleihe von Ruderbooten und Wassertretern,Spielgeräte, Trimm-dich-Pfad, Imbiss, Parkplätze - ausgedehntesWanderwegenetz rund um die Talsperre mehr Infos
  • Heimatmuseum Falkenstein
    • Das Heimatmuseum im vogtländischen Falkenstein wurde 1911 von dem bekannten Schriftsteller Willy Rudert gegründet und gehört mit zu den ältesten Museen in Sachsen. Besucher erfahren hier Wissenswertes über die Stadtgeschichte, den Bergbau sowie die Falkensteiner Schnitzkunst. Lohnenswert ist die Besichtigung der "Astronomischen Kunstuhr", die in ihrer Art einmalig in Sachsen ist. Besonderes Highlight der Ausstellung ist die größte Sammlung an Moosmannfiguren. Diese bärtigen und ganz in Moos gehüllten Sagengestalten des Vogtlandes werden den Ausflug in das Heimatmuseum Falkenstein zu einem unterhaltsamen Erlebnis machen. Ausstellungsfläche: ca. 179 Quadratmeter mehr Infos



Bildergalerie






September 2014
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          
Oktober 2014
MoDiMiDoFrSaSo
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
November 2014
MoDiMiDoFrSaSo
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Dezember 2014
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        
Januar 2015
MoDiMiDoFrSaSo
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
Februar 2015
MoDiMiDoFrSaSo
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28  
März 2015
MoDiMiDoFrSaSo
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
April 2015
MoDiMiDoFrSaSo
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
Mai 2015
MoDiMiDoFrSaSo
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Juni 2015
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          
Juli 2015
MoDiMiDoFrSaSo
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
August 2015
MoDiMiDoFrSaSo
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Legende:
frei:  12  13  14
belegt:  19  20  21



Anfahrtsberechnung



Auerbach Die "Drei-Türme-Stadt" Auerbach ist eine liebevoll sanierte Stadt im Herzen des Vogtlandes, eingebunden im Göltzschtal zwischen Falkenstein und Rodewisch.


Ort ansehen