Meister BÄR HOTEL Vogtland  

Meister BÄR HOTEL Vogtland

Hotel
Goethestraße 28
08468 Reichenbach


ab 39 €



Kontakt


trendiges Ferien- & Businesshotel im Vogtland, inmitten eines romantischen Gartens, nähe
Stadtzentrum, Bahnhof, Industriegebieten und zu allen Sehenswürdigkeiten. Idealer Ausgangspunkt
für Touren in den Naturpark Vogtland, nach Plauen, Zwickau, Greiz, in den Musikwinkel, zur
Wernesgrüner Brauerei, nach Bad Elster und Brad Brambach sowie nach Böhmen.

 




Weitere Daten zur Unterkunft:



Unterkunft

Zimmer Betten
30 60

Verpflegung

Art Preis
Halbpension 14,00 €
Vollpension 24,00 €

Ausstattungsmerkmale

Zimmer

  • Einzelzimmer 1
    • Zimmeranzahl 2
      Größe in qm keine Angaben
      Bettenanzahl 1
      Sanitär WC,Du. o. Bad
      Kochvariante keine Kochmöglichkeit
      Preis in € von 59,00 bis 89,00
      Preisbasis Preis pro Zimmer
      EZ-Zuschlag in € 0,00
      Kinderermässigung 1,00 Euro
      Beschreibung
      Ausstattung
  • Doppelzimmer 2
    • Zimmeranzahl 28
      Größe in qm keine Angaben
      Bettenanzahl 2
      Sanitär WC,Du. o. Bad
      Kochvariante keine Kochmöglichkeit
      Preis in € von 79,00 bis 129,00
      Preisbasis Preis pro Zimmer
      EZ-Zuschlag in € 0,00
      Kinderermässigung 1,00 Euro
      Beschreibung
      Ausstattung
  • Mehrbettzimmer 3
    • Zimmeranzahl 2
      Größe in qm keine Angaben
      Bettenanzahl 3
      Sanitär WC,Du. o. Bad
      Kochvariante keine Kochmöglichkeit
      Preis in € von 99,00 bis 129,00
      Preisbasis Preis pro Zimmer
      EZ-Zuschlag in € 0,00
      Kinderermässigung 1,00 Euro
      Beschreibung
      Ausstattung



  • Neuberinhaus
    • Kulturhaus mit langer Tradition Das Neuberinhaus im vogtländischen Reichenbach kann auf eine lange künstlerische Tradition verweisen. Benannt nach der Theaterreformatorin Caroline Neuber, entstand es 1949 aus der Trümmerstädte des ehemaligen Ball- und Konzerthauses "Kaiserhof". Weit über 50.000 Gäste besuchen jährlich das Neuberinhaus zu den verschiedensten Anlässen. Die Palette der kulturellen Angebote reicht von Kabarett, Kleinkunst bis hin zu Kammermusik und Kino. Als ständiger Hauptsitz der Vogtland Philharmonie werden dem Besucher im Neuberinhaus Veranstaltungsprogramme von Klassik über Rock bis hin zu Musical und Volksmusik geboten. Eine hauseigene Gaststätte sorgt für das leibliche Wohl. mehr Infos
  • Vogtland Philharmonie
    • Ein Musikprogramm der Spitzenklasse Die Vogtland-Philharmonie Greiz-Reichenbach bietet Musikfreuden ganzjährig ein anspruchsvolles Programm und wird mit mehr als 150 Konzerten auch breitesten Publikumskreisen gerecht. Als „Musikalischer Botschafter der Region“ setzt die Philharmonie die jahrhundertealte Orchestertradition des Vogtlandes fort. Besondere Highlights, wie Konzerte in historischen Kostümen, die Klassiknacht sowie die spektakulären Philharmonic Rock Festivals haben die Vogtland-Philharmonie über die Grenzen der Region hinaus bekannt werden lassen. mehr Infos
  • 'Kunsthalle "Galerie Maison d'' Art" Reichenbach'
    • Ein Haus voller Kunst Die Kunsthalle „Galerie Maison d’Art“ im vogtländischen Reichenbach bietet renommierten zeitgenössischen Künstlern eine Plattform für Ausstellungen sowie Konzerte und gilt weit über die Grenzen des Vogtlandes hinaus als Anziehungspunkt für Freunde der modernen Kunst. Neben Malereien, Skulpturen, Grafiken und Fotostrecken werden ständig neue thematische Expositionen angeboten. Kunstinteressierte haben außerdem die Möglichkeit, Vorträge zu besuchen sowie aktiv an diversen Workshops teilzunehmen. mehr Infos
  • Neuberin-Museum Reichenbach
    • Das Geburtshaus der deutschen Theaterreformatorin Friederike Caroline Neuber im vogtländischen Reichenbach ist nicht nur das älteste und historisch bedeutsamste Gebäude der Stadt, sondern beherbergt auch das heutige Neuberinmuseum. Besucher können sich in zahlreichen Ausstellungen über das Leben und Werk dieser bedeutenden Persönlichkeit des 18. Jahrhunderts informieren. Bild- und Schriftdokumente, Bühnentechnik sowie mehrere Theatermodelle vermitteln einen Einblick in die Theatergeschichte. Ein historisches Stadtmodell zeigt das Leben der Bevölkerung um 1740 im vogtländischen Reichenbach. Ausstellungsfläche:  Auf zwei Etagen rund 200 Quadratmeter. mehr Infos
  • Besucherbergwerk Alaunwerk Mühlwand
    • Das Alaunbergwerk Mühlwand liegt idyllisch im vogtländischen Auental der Göltzsch. Es ist seltenes Naturdenkmal und Zeuge der Montangeschichte. Besucher erhalten hier Einblicke in den Altbergbau und die Alaunsalzgewinnung des 18. Jahrhunderts. In dem weit verzweigten unterirdischen Labyrinth kann man noch immer die unzähligen Hammerschläge der Bergmänner erkennen, die in mühevoller Arbeit den wertvollen Alaunschiefer abbauten. Besonders sehenswert sind die farbenprächtigen Stollen mit Tropfsteinen und Sintergebilden. mehr Infos
  • Göltzschtalbrücke
    • Faszination in Dimension und Architektur Das Weltgrößte Ziegelviadukt der Welt - die Göltzschtalbrücke – zählt zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten des Vogtlandes. Die Brücke mit einer Höhe von 78 Metern und einer Länge von 574 Metern gilt als technisches Denkmal von internationaler Bedeutung. Höhenfeste Wanderer können die Dimensionen des Riesenbaus erkunden, indem sie die verschiedenen Ebenen auf beschilderten Wegen und Treppen durchschreiten. Als architektonisches Meisterwerk vermittelt die Götzschtalbrücke jedem Besucher einen bleibenden Eindruck der Ingenieurbaukunst des 19. Jahrhunderts. mehr Infos
  • Burg Mylau
    • Mächtiger Befried mit kaiserlicher Vergangenheit Die Kaiserburg in Mylau ist die am besten erhaltene mittelalterliche Burg im sächsischen Vogtland. Mit ihren drei Türmen, dem 27 Meter hohen Bergfried, dem Roten Turm, dem Glockenturm und den beiden Höfen thront die Ende des Jahrhunderts errichtete Burganlage auf einem Bergsporn und ist noch weit über das Vogtland hinaus zu sehen. Besucher können bei einem Rundgang durch die Burg Kaisers Karl IV., deren Mauern bis zu 2,5 Meter stark sind, auf den Spuren der Ritter wandeln. Wer Einblicke in das Burgleben und Relikte vergangener Zeiten erhalten möchte, kann bei einem Besuch des in der Burg beherbergten Museums und der größten Naturkundesammlung des Vogtlandes viel Wissenswertes erfahren. mehr Infos
  • Freibad Mylau
    • 3-m-Sprungturm, Kinderrutsche, Liegewiese, Tischtennisplatte, Volleyball, Sport- und Spielgeräte, Sandkasten mehr Infos
  • Ketzels Mühle
    • Das aktuelle Mühlengebäude, passend zur Göltzschtalbrücke mit Klinkersteinen errichtet, wurde 1904 erbaut. Es ist original erhalten und beherbergt eine Ausstellung zur Geschichte der Getreidemühle selbst sowie zur Göltzschtalbrücke. Besondere Highlights sind eine von der Familie Ketzel präsentierte etwa 100-jährige Sackklopfmaschine. Außerdem kann man Altes Mühleninventar, darunter Mahlwerke und Turbinen, entdecken. Auf Schautafeln gibt's Informationen zur Geschichte der Mühle, der Göltzschtalbrücke sowie der Umgebung. Führungen möglich. Während der Saison gibt?s Gerichte für den kleinen und großen Hunger. Vogtländische Erzeugnisse sowie Souvenirs zur Erinnerung an den Mühlenbesuch können käuflich erworben werden. Ausstellungsfläche: ca. 350 Quadratmeter und Außengelände. mehr Infos
  • Vogtländisches Goldmuseum
    • Gold, wohin man blickt Im privat geführten Goldmuseum in der vogtländischen Ortschaft Buchwald blitzt und funkelt es, wohin man auch sieht. Gezeigt werden hier vor allem Goldfunde aus der Göltzsch und vielen vogtländischen Bächen. Neben diesem echten „Vogtlandgold“, sind auch Goldstücke aus aller Welt zu sehen. Bei einem Rundgang durch die Ausstellung erhält der Besucher zudem einen Einblick in die Arbeit eines Gold- und Schatzsuchers. Naturfreunde können im integrierten Naturalienkabinett eine Sammlung an Edelsteinen, außergewöhnlichen Tierpräparaten und Fossilien betrachten. mehr Infos



Bildergalerie






April 2014
MoDiMiDoFrSaSo
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        
Mai 2014
MoDiMiDoFrSaSo
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
Juni 2014
MoDiMiDoFrSaSo
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            
Juli 2014
MoDiMiDoFrSaSo
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
August 2014
MoDiMiDoFrSaSo
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
September 2014
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          
Oktober 2014
MoDiMiDoFrSaSo
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
November 2014
MoDiMiDoFrSaSo
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Dezember 2014
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        
Januar 2015
MoDiMiDoFrSaSo
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
Februar 2015
MoDiMiDoFrSaSo
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28  
März 2015
MoDiMiDoFrSaSo
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Legende:
frei:  12  13  14
belegt:  19  20  21



Anfahrtsberechnung



Reichenbach Mit knapp 20.000 Einwohnern ist die Große Kreisstadt Reichenbach die zweitgrößte Stadt im Vogtland. Begeben Sie sich auf Sightseeingtour und entdecken Sie städtebauliche Besonderheiten, Sehenswürdigkeiten sowie kulturelle und musikalische Höhepunkte.


Ort ansehen