Berggasthof Heiterer Blick

Berggasthof Heiterer Blick

Gasthof
Oberer Berg 54
08258 Markneukirchen




Kontakt


Abseits von Lärm und Stress, inmitten einer reizvollen Landschaft von Wiesen, Getreidefeldern und herrlichen Fichtenwäldern finden Sie in unserem Haus den richtigen Rahmen für alle Feste, Jubiläen, Geschäftsessen oder schöne Abende zu zweit und das alles



Weitere Daten zur Unterkunft:



Unterkunft

Zimmer Betten
7 15

Verpflegung

Art Preis
Halbpension
Vollpension

Ausstattungsmerkmale

Zimmer

  • Zweibettzimmer 1
    • Zimmeranzahl 6
      Größe in qm keine Angaben
      Bettenanzahl keine Angaben
      Sanitär WC u. Dusche
      Kochvariante keine Kochmöglichkeit
      Preis in € von 54,00 bis 64,00
      Preisbasis Preis pro Zimmer
      EZ-Zuschlag in € 0,00
      Kinderermässigung ja
      Beschreibung
      Ausstattung
  • Mehrbettzimmer 2
    • Zimmeranzahl 1
      Größe in qm keine Angaben
      Bettenanzahl keine Angaben
      Sanitär WC u. Dusche
      Kochvariante keine Kochmöglichkeit
      Preis in € von 75,00 bis 88,00
      Preisbasis Preis pro Zimmer
      EZ-Zuschlag in € 0,00
      Kinderermässigung ja
      Beschreibung
      Ausstattung
  • Doppelzimmer 3
    • Zimmeranzahl keine Angaben
      Größe in qm keine Angaben
      Bettenanzahl keine Angaben
      Sanitär WC u. Dusche
      Kochvariante keine Kochmöglichkeit
      Preis in € von 40,00 bis 45,00
      Preisbasis Preis pro Zimmer
      EZ-Zuschlag in € 0,00
      Kinderermässigung ja
      Beschreibung
      Ausstattung



  • Musikinstrumenten - Museum Markneukirchen
    • Das Musikinstrumentenmuseum im vogtländischen Markneukirchen präsentiert seine Ausstellung im Paulus-Schlössel ? einem imposanten Bürgerhaus im spätbarocken Stil. Über 3100 Musikinstrumente aus aller Welt zählen zum Fundus der seit 1942 bestehenden Galerie. Nicht nur Musikliebhaber werden von den Unikaten und Kuriositäten, wie dem weltgrößten Akkordeon oder einer gigantischen Tuba begeistert sein. Zu einem Streifzug durch die Geschichte des Musikinstrumentenbaus lädt die Holzblasinstrumentenausstellung ein. Hier wird die Entwicklung der einzelnen Instrumente von ihren Anfängen bis zur Gegenwart dokumentiert. mehr Infos
  • Framus-Museum Markneukirchen
    • Als Vorreiter der industriellen Gitarrenproduktion in Europa stand Framus für eine Reihe von Innovationen und Entwicklungen, die bis heute Bestand und Relevanz haben. Einige dieser technischen Neuerungen werden im Museum präsentiert und ergeben einen besonderen Einblick in ein Stück deutsche Instrumentenbaugeschichte. mehr Infos
  • Freilichtmuseum Landwüst
    • Wer Geschichte hautnah erleben möchte, ist hier im Freilichtmuseum Landwüst genau richtig. Mit seinem rustikalen Flair vermittelt das Bauerndorf einen lehrreichen Einblick in die Arbeits- und Lebensweise der vogtländischen Landbevölkerung von Anfang des 19. Jahrhunderts bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die vier Hofanlagen mit 16 Gebäuden beherbergen mehr als 12.000 Sachzeugen aus dem bäuerlichen Leben im oberen Vogtland vom Anfang des 19. Jahrhunderts sowie original eingerichtete Werkstätten. Zu wahren Besuchermagneten haben sich thematische Veranstaltungen wie der Traktorentag, der Imkertag, der Tag des vogtländischen Handwerks und das Erntedankfest entwickelt. mehr Infos
  • Hüttels Musikwerk-Ausstellung Wohlhausen
    • Mechanische Zithern, Grammophone und Glockenspiele waren einst tonangebend in Wohnzimmern, Wirtshäusern oder auf Rummelplätzen. In der großen Privatsammlung mechanischer Musikinstrumente in Markneukirchen können Sie auf ca. 90 Quadratmetern etwa 100 Exponate entdecken, darunter Spieldosen, Orchestrions, Kirmesorgeln, einen mechanisch singenden Vogel bis hin zur vier Meter langen Konzertorgel. Alle Instrumente und Apparate sind dabei im spielbaren Zustand. Bei der 40-minütigen Führung werden alle Instrumente vorgeführt. mehr Infos
  • Obervogtländisches Dorfmuseum Erlbach
    • Auf den Spuren vogtländischer Musikinstrumentenbauer Das obervogtländische Dorfmuseum in Erlbach befindet sich in einem Doppelblockbohlenhaus aus dem Jahr 1726. Die Ausstellung widmet sich der Arbeits- und Lebensweise der Mandolinenbauer um 1910. Das Museum informiert schwerpunktmäßig über die langjährige Tradition des Musikinstrumentenbaus im Vogtland. Eine Sammlung kulturhistorisch wertvoller Exponate zeugt von der Geschichte des vogtländischen Ortes Erlbach. mehr Infos
  • Aussichtsturm Remtengrün
  • Vogtländisches Freilichtmuseum Eubabrunn
    • Wer sich einmal in das Leben vogtländischer Bauern zurückversetzen möchte, kann bei einem Besuch des Freilichtmuseums Eubabrunn den Alltag der Menschen im 18. bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts miterleben. Auf einem vier Hektar großen Areal befinden sich drei original eingerichtete Höfe mit zahlreichen Nebengebäuden. Alle Gebäude wurden aus verschiedenen Orten des Vogtlandes auf die jetzige Ausstellungsfläche umgesetzt. Kulinarisches der vogtländischen Küche wird dem Besucher im Gasthaus "Grünes Tal" geboten. Das gemütliche Wirtshaus lädt mit seinem originalgetreuen historischen Gaststättenmobiliar nach dem Museumsrundgang zum Verweilen ein. mehr Infos
  • Naturbad Sohl
    • Minigolfanlage, Kinderspielkombination, Grillplatz, Volleyballplatz mehr Infos
  • Reiterhof Sandner
    • Leistungen: Pferdeschlittenfahrten Kutschfahrten für jeden Anlass Kremserfahrten für bis zu 55 Pers. Reitstunden u. Ausritte Reiterferien Kindergeburtstage/Schulklassen auf dem Reiterhof Pensionspferdehaltung   mehr Infos
  • Brauhaus Erlbach
    • Kulinarische Köstlichkeiten erwarten Sie bei einem Besuch in der Brauerei Erlbach. Neben Spezialitäten des Gasthauses, dem in Bierteig gebackenen Treberbrot und den typischen ?Kleeß?, zählt eine Verkostungen des naturtrüben untergärigen Erlbräu Bieres zu den Highlights. Bei einem Rundgang durch die aus dem 16. Jahrhundert stammenden Gewölbekeller, die für eine gleich bleibend kühle Lagertemperatur des Bieres sorgen, erfahren Sie viel Wissenswertes über die vogtländische Bierbrautradition. mehr Infos



Bildergalerie






September 2014
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          
Oktober 2014
MoDiMiDoFrSaSo
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
November 2014
MoDiMiDoFrSaSo
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Dezember 2014
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        
Januar 2015
MoDiMiDoFrSaSo
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
Februar 2015
MoDiMiDoFrSaSo
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28  
März 2015
MoDiMiDoFrSaSo
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
April 2015
MoDiMiDoFrSaSo
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
Mai 2015
MoDiMiDoFrSaSo
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Juni 2015
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          
Juli 2015
MoDiMiDoFrSaSo
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
August 2015
MoDiMiDoFrSaSo
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Legende:
frei:  12  13  14
belegt:  19  20  21



Anfahrtsberechnung



Markneukirchen Im Dreiländereck Bayern, Böhmen und Sachsen liegt eingebettet in eine reizvolle Mittelgebirgslandschaft die Musikstadt Markneukirchen.


Ort ansehen