Mühltroff



Ortsteile:

Kornbach, Langenbach
Schloss Mühltroff aus der Vogelperspektive
Die kleinste vogtländische Stadt ist Mühltroff mit seinen Ortsteilen Kornbach und Langenbach. In waldreicher Umgebung, an der Wisenta gelegen, wurde Mühltroff als "Textilstadt" bekannt.



Beschreibung

Mühltroff mit seinen Ortsteilen Kornbach und Langenbach ist die kleinste vogtländische Stadt. In waldreicher Umgebung, an der Wisenta gelegen, wurde Mühltroff als "Textilstadt" bekannt. Wahrzeichen der Stadt ist das 1349 erstmals urkundlich erwähnte Schloss Mühltroff. Die Kleinstadt in waldreicher Gegend an der Wisenta wurde um 1200 gegründet und besitzt das Stadtrecht seit 1367.


Sehenswertes

  • Schloss Mühltroff (mit Heimatstuben, Textil-Schauwerkstatt, Ausstellungsräume und Vereinsräume): "Weißer Saal", "Kaminzimmer" (für Trauungen) ,"Schwarze Küche" und "Rittersaal" ( für Konzerte und Veranstaltungen)
  • DDR-Museum (Markt 13)
  • Kirche in Langenbach
  • Stadtpark mit Naturlehrpfad
  • zahlreiche ausgeschilderte Wanderwege
  • Naherholungsgebiet "Thierbacher Teich"
  • Naturdenkmäler und gschützte Landschaftsbestandteile
  • Freizeit: Kegeln, Tischtennis, Heimatgeschichte, Austellungen und kulturelle Veranstaltungen
  • zahlreiche Vereine

Mühltroff liegt am Internationalen Bergwanderweg Eisenach - Budapest.


Veranstaltungen

  • Taubenmarkt (am Rosenmontag)
  • Tag des Offenen Denkmals (am 2. Sonntag im September)
  • Herbstmarkt (am letzten Samstag im September)
  • Weihnachtsmarkt im Schloss (3. Adventssonntag)



Verwaltung

Tourismus




Bildergalerie

Schloss Mühltroff aus der Vogelperspektive





Anfahrtsberechnung



|

Mo

26 °C
Di

25 °C
Mi

23 °C
Do

25 °C
Fr

28 °C