Markneukirchen



Ortsteile:

Wohlhausen, Breitenfeld, Siebenbrunn, Sträßel, Schönlind, Landwüst
Skilanglauf auf der Kammloipe
Im Dreiländereck Bayern, Böhmen und Sachsen liegt eingebettet in eine reizvolle Mittelgebirgslandschaft die Musikstadt Markneukirchen.



Beschreibung

Im Herzen des Oberen Vogtlandes im Dreiländereck Bayern, Böhmen und Sachsen liegt, eingebettet in eine reizvolle Mittelgebirgslandschaft, die Musikstadt Markneukirchen. Geprägt von einer 350-jährigen Kultur und Tradition des Musikinstrumentenbaus wird das Zentrum des deutschen Orchesterinstrumentenbaus auch als sächsisches Cremona bezeichnet. Genau wie das sonnige Städtchen in Oberitalien verdankt die Stadt ihrem Weltruf dem Geigenbau.


Sehenswertes


Freizeitangebote

Wandern, Radfahren, Rudern, Freibad, Tennisanlage, Sportplätze, Kinderspielplatz, Skilanglauf im Winter, Reiten, Kutsch- und Kremserfahrten




Fläche: 67 km²

Einwohner: rund 8000

Bevölkerungsdichte: 115 Einwohner pro km²

Durchschnittsalter: 48

Kinder/Jugendliche: 20 %

Bürgermeister: Andreas Rubner (Parteilos)

Höhenlage: 504 m über NHN

Stadtrechtsverleihung: 1360

Wirtschaft: Mannigfaltiger Instrumentenbau, eine große Bäckerei mit 15 Filialen im Vogtland, Autozulieferer und ein namhafter Hersteller chirurgischen Spezialmaterials prägen die Struktur.




Verwaltung

Tourismus




Bildergalerie

Skilanglauf auf der Kammloipe





Anfahrtsberechnung



|

Di

30 °C
Mi

27 °C
Do

32 °C
Fr

35 °C
Sa

°C