Bad Elster



Ortsteile:

Bärenloh, Christiansreuth, Heißenstein, Kessel, Mühlhausen, Reuth, Sohl
Albertbad
Das traditionsreiche Bad Elster erstreckt sich rund um die Weiße Elster. Neben reichen Natur- und Kulturschätzen bietet die Stadt auch eine einzigartige Gesundheitslandschaft.



Beschreibung

Rund um die Weiße Elster, einen von vielen kleinen Bächen aus der Umgebung gespeisten Fluss, erstreckt sich das traditionsreiche Bad Elster. Wer diese Stadt in der vogtländischen Mittelgebirgsregion, nahe des Dreiländereckes Böhmen - Bayern - Sachsen, bereist, kann neben reichen Natur- und Kulturschätzen auch eine einzigartige Gesundheitslandschaft entdecken. Bereits seit über 150 Jahren finden Erholungssuchende Geschmack an den gesunden Quellen, die schon Goethe um 1795 bei einem Besuch als "erquicklich zu trinken" fand. 1848 zum "Königlich Sächsischen Staatsbad" erhoben, zählt Bad Elster heute zu den renommiertesten Moor- und Mineralheilbädern Deutschlands.

Die Kultur- und Festspielstadt Bad Elster befindet sich im Dreiländereck zwischen Tschechien, Bayern und Sachsen. Die im Tal liegende Stadt (480 Meter über NN) schützen die bis zu 650 Meter ansteigenden Berge mit ihren idyllischen Wäldern.

In den letzten Jahren hat sich Bad Elster erfolgreich zu einer Kultur- und Festspielstadt mit internationalem Flair entwickelt. Grundlage dieser Entwicklung und der großen Publikumsresonanz ist seit Königszeiten das herausragende, qualitative Veranstaltungsangebot in dem historisch gewachsenen "königlichen" Ambiente Bad Elsters.

Die Stadt bietet dem Publikum einen speziellen, einzigartigen Rahmen für kulturelle Erlebnisse mit dem gewissen Etwas. Hierzu tragen unter anderem die sieben, in Parklandschaften gelegenen historischen Veranstaltungsstätten ("Festivalmeile der kurzen Wege") und die drei Musikpavillons bei.


Sehenswertes

  • König Albert Theater Bad Elster, auch Kurtheater genannt
  • NaturTheater Bad Elster (älteste Freilichtbühne Sachsens)
  • Bademuseum Bad Elster in der KunstWandelhalle
  • Königliches Kurhaus Bad Elster im Stil der Neorenaissance
  • Floratempel
  • Hygiea (Statue der Gesundheitsgöttin, Symbol Bad Elsters)
  • St. Trinitatiskirche im neugotischen Stil
  • Holzskulpturen auf dem ehemaligen Gelände des Wettiner Hofes Bad Elster
  • Chursächsische Philharmonie

Freizeitangebote

  • Soletherme mit Sauna-Erlebnislandschaft
  • Albert Bad Bad Elster
  • Ausleihe von Wassertretern und Ruderbooten auf dem Louisa-See (Gondelteich)
  • Elsterschanze

Veranstaltungen

  • Chursächsische Mozartwochen (März)
  • Chursächsischer Sommer
  • Sächsisch/Böhmisches Kulturfestival (1. Mai bis 3. Oktober)
  • Internationale Jazztage (August)
  • Chursächsische Festspiele (September)
  • Chursächsische Winterträume (1. Advent - 6. Januar)
  • Königliche Ostern und Königliche Pfingsten
  • Brunnenfest
  • Equipage Bad Elster - Edle Pferde & Historische Kutschen


Fläche: 20 km²

Einwohner: rund 3700

Bevölkerungsdichte: 187 Einwohner pro km²

Durchschnittsalter: 50,5 Jahre

Kinder/Jugendliche: rund 18%

Bürgermeister: Olaf Schlott

Persönlichkeiten: Klaus Ostwald (Skispringer)

Höhenlage: 546 m über NHN

Stadtrechtsverleihung: 1935

Ersterwähnung: 1324

Wirtschaft: Tourismus und Rehabilitationskuren




Verwaltung

Tourismus




Bildergalerie

Albertbad





Anfahrtsberechnung



|

Di

30 °C
Mi

26 °C
Do

31 °C
Fr

34 °C
Sa

26 °C