Das historische König Albert Theater als Hauptaustragungsort des Festivals begeistert die Wintergäste mit einem breiten musikalischen Spektrum. Das historische König Albert Theater als Hauptaustragungsort des Festivals begeistert die Wintergäste mit einem breiten musikalischen Spektrum.

Foto: © Danny Otto

Chursächsische Winterträume inszenieren die Musik- und Wintersportregion

Das renommierte Winterfestival der Chursächsischen Winterträume präsentiert traditionell vom 1. Advent bis Ende Februar die beiden Sächsischen Staatsbäder Bad Elster und Bad Brambach als Erlebnisorte für einen inspirierenden Wohlfühlaufenthalt aus Kultur & Erholung in der natürlichen Winterlandschaft des Oberen Vogtlandes.

Unter der Schirmherrschaft von Ralf Keil, Landrat des Vogtlandkreises, wird das erfolgreiche Festival in seiner diesjährigen 16. Ausgabe nun erstmals auch die kulturelle und touristische Angebotsvielfalt der gesamten Musik- und Wintersportregion als erlebnisreichen Wintertraum inszenieren.

"Neben den zahlreichen Top-Veranstaltungen in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster als dem natürlichen Herz des Festivals werden erstmals ausgewählte Erlebnisangebote der umliegenden Tourismuszentren Bad Brambach, Markneukirchen, Schöneck und der Sparkasse Vogtland Arena Klingenthal im Festivalprogramm integriert" erklärt GMD Florian Merz, als Geschäftsführender Intendant der gesamtverantwortlichen Chursächsischen Veranstaltungsgesellschaft und fügt hinzu: "Dabei möchten wir die Anziehungskraft des touristischen Leuchtturms Bad Elster für die ganze Erlebnisregion nutzen und somit die qualitative Aufenthaltsdimension im Oberen Vogtland für die zahlreichen Gäste aus nah und fern darstellen."

Winterkulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster

Das historische König Albert Theater als Hauptaustragungsort des Festivals begeistert die Wintergäste mit einem breiten Spektrum aus großer Oper, Ballett, Musical, Konzerten aus Klassik, Pop und Jazz bzw. spannender Unterhaltung zahlreicher Stars.

Klassische Höhepunkte sind neben dem symphonischen "Weihnachtskonzert" der Chursächsischen Philharmonie Bad Elster mit den Preisträgern des 51. Int. Instrumentalwettbewerbs Markneukirchen (02.12.), die knusprige Weihnachtsoper "Hänsel und Gretel" (11.12.), heitere Neujahrskonzerte, die Ballettpremiere "Spartacus" (13.01.), die spritzige Operette "Im Weißen Rössl" (21.01.) oder das Symphoniekonzert mit Weltstarcellist Peter Bruns (04.02.). Weitere Festivalhöhepunkte im zauberhaften, historischen Ambiente des Theaters sind erlebnisreiche Winterabende mit Stars wie Quadro Nuevo (04.12.), Deborah Sasson & dem Chor des Julius-Mosen-Gymnasiums Oelsnitz/V. (10.12.), den Regensburger Domspatzen (17.12.), den Klazz Brothers (27.12.), Heinz-Rudolf Kunze (14.01.), Jörg Schüttauf (10.02.) oder Gitte Hænning (17.02.). Dazu kann sich das Publikum in Bad Elster auf heitere Abende u.a. mit Linda Feller (26.12.), Patrick Lindner (06.01.) oder die Kabarettgrößen Hans-Joachim Heist (29.01.), Rick Kavanian (03.02.) und Thomas Freitag (18.02.) freuen.

Erlebnisaufenthalt in der Musik- und Wintersportregion

Neben den Kulturhöhepunkten in Bad Elster bietet das Festival mit mit dem FIS Weltcup Skispringen (01.12.-04.12.) und dem FIS Continentalcup Nordische Kombination (15.12.-18.12) erstklassige internationale Wintersportevents in der Sparkasse Vogtland Arena Klingenthal, die einen "Wintertraum vom Fliegen" wahr werden lassen. Den Erlebnisaufenthalt im Zuge dieser zahlreichen Winterveranstaltungen können die Festivalbesucher mit passenden "Wohfühlträumen" der einzigartigen Soletherme & Saunawelt Bad Elster oder der idyllisch gelegenen Bade- und Saunalandschaft Bad Brambach abrunden.

Ergänzend dazu sind "Erlebnisträume" im Wintersportzentrum der Skiwelt Schöneck mit tollen Pisten, modernen Liftanlagen und einem ausgedehnten Loipennetz als purer, aktiver Winterspaß erlebbar. Doch damit nicht genug: Mit traumhaften Einblicken in den weltberühmten Musikinstrumentenbau erstrahlt das Festivalspektrum in klangvoller Handwerkstradition: In den Museen und Ausstellungen können die Gäste so in verschiedene Musik-Erlebniswelten z.B. im Musikinstrumenten-Museum Markneukirchen eintauchen.

Dieses herausragende Erlebnisprogramm runden dazu liebevolle Weihnachtsmärkte, Weihnachtskonzerte in der Musikhalle Markneukirchen, Skiwettkämpfe oder ein "Adventslauf für Nikoläuse" ab.

Die Kombination der Angebote macht dabei den besonderen Flair aus: Heute aktiver Wintersport in einer der reizvollsten Winterlandschaften Sachsens, morgen ein Erlebnisbesuch in einem Musikinstrumentenmuseum, danach Entspannung pur mit den hervorragenden Wohlfühlangeboten in den Sächsischen Staatsbädern und zum Abschluss begeisternde Hochkultur im einem der schönsten historischen Theater Deutschlands - Damit wird der Winter-Traumurlaub in Mitteldeutschland zum klingenden Erlebnis!

Service

Alle Infos zum Festivalprogramm, Spielpläne und Tickets sind in der Touristinformation Bad Elster unter 037437/ 53 900 oder unter diesem weiterführenden Link erhältlich.

 

Tipp: Das Gesamtprogramm ist online einsehbar unter diesem weiterführenden Link.

 

(Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH)

 

 
erschienen am 13.02.2017
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Artikel weiter empfehlen
 
 
 
 
 
 
Wellness- und Romantikhotels

Erholungsurlaub in Sachsen - Angebote von ausgezeichneten Wellnesshotels im Vogtland und den umliegenden Regionen über wellnesshotel24.de buchen...

weiterlesen