Museen

 

Der Geschichte auf der Spur

Was haben das Sächsische Bademuseum, das Musik- und Wintersportmuseum und die Schulsternwarte mit Planetarium Sigmund Jähn gemeinsam? Ganz einfach: Sie alle befinden sich im Vogtland und zwar genauer in Bad Elster, Klingenthal und Morgenröthe-Rautenkranz. In Markneukirchen finden Musikfreunde aus aller Welt zudem das Framus-Museum. Als Vorreiter der industriellen Gitarrenproduktion in Europa stand Framus nach eigenen Angaben für eine Reihe von Innovationen und Entwicklungen, die bis heute Bestand haben. Einige dieser technischen Neuerungen werden im Framus-Museum präsentiert und ergeben einen besonderen Einblick in ein Stück deutsche Instrumentenbaugeschichte.

 
 
 

Vogtländische Schätze 

Wer sich innerhalb Deutschlands kulturell bereichern möchte und sich gerne auf spannende Entdeckungstouren begibt, für den bietet sich eine Reise ins Vogtland an. weiter lesen

 
Das Freilichtmuseum zeigt vorwiegend die Teile Sammlung von Volker Karp, die aus dem Erzgebirge und aus dem deutschsprachigen Raum stammen.

Ausstellung im Freilichtmuseum Landwüst zeigt Kinderträume von damals 

Das Vogtländische Freilichtmuseum Landwüst zeigt ab 22. November 2014 die neue Sonderausstellung "Kinderträume von damals - Historisches Spielzeug aus der Sammlung Volker Karp". Zu sehen sind rare Stücke sowie Spielzeug-Volkskunst aus aller Welt. weiter lesen

 
 

Mineraliengewölbe Schloß Voigtsberg 

Kostbare Mineralien aus dem sächsischen Vogtland sind in ihrer Vielfältigkeit zu bewundern.

Das Sammeln als notwendiger Urinstinkt des Menschen während der Zeit der Jäger und Sammler sicherte neben dem Jagen das Überleben unserer Vorfahren. Die Sammler als unverzichtbarer Bestandteil der Gemeinschaft ... weiter lesen

 

Teppichmuseum Schloß Voigtsberg 

Ein Hauch von Tausend und einer Nacht umgibt den neugierigen Besucher bereits, wenn er zwischen den Etagen "fliegenden" Teppichen begegnet.

Seit nunmehr über 130 Jahren prägt die Teppichproduktion die Stadt Oelsnitz/Vogtl. in ganz besonderem Maße. Der Vergleich mit dem berühmten Porzellan aus Meißen kommt daher nicht von ungefähr, stellen ... weiter lesen

 
 

Illusorium - Illustrationskunst auf Schloß Voigtsberg 

Illusorium - unter diesem Begriff präsentiert sich in den mittelalterlichen Räumen der Kernburg von Schloß Voigtsberg die neue Dauerausstellung um phantastische Figuren und märchenhafte Geschichten.

Illusorium - unter diesem Begriff präsentiert sich in den mittelalterlichen Räumen der Kernburg von Schloß Voigtsberg die neue Dauerausstellung um phantastische Figuren und märchenhafte Geschichten. weiter lesen

 

Flussperlmuschel-Sammlung der Superlative in Adorf 

Es ist die wohl größte Perlmutt-Sammlung von Flussperlmuscheln in Deutschland. Das Perlmutt- und Heimatmuseum Adorf beherbergt einzigartige Exponate, die den natürlichen Lebensraum der Flussperlmuschel im Vogtland und das kunsthandwerkliche Können der Muschelverarbeitung präsentieren. weiter lesen

 
 

Mödlareuth zeigt "Prag durch das Objektiv der Geheimpolizei" 

Die neue Sonderausstellung "Prag durch das Objektiv der Geheimpolizei" ist bis 22. November im Deutsch-Deutschen Museum Mödlareuth zu sehen. Fotos zeigen wie der damalige tschechoslowakische Staatssicherheitsdienst in den 1970er- und 1980er Jahren angeblich feindlich-dekadente Kräfte observierte. weiter lesen

 

Internationale Kunst in Bad Elster vereint 

Wie Menschen und Künstler über Ländergrenzen trotz Internet kommunizieren können, ist derzeit in der Wandelhalle Bad Elster zu sehen. Bei der Ausstellung "7. International Contemporary Art 2013" werden Werke von 50 Künstlern aus neun Ländern gezeigt. weiter lesen

 
 

Schau im Neuberin-Museum gewährt Einblicke ins Innerste 

Mit der erfrischend vielfältigen Werkschau "Sichtweisen" wartet zurzeit das vogtländische Neuberin-Museum auf. Gezeigt wird ein Querschnitt des Schaffens der Reichenbacherin Karin Werlich, deren Werke stilistisch breit gefächert sind. weiter lesen

 

Museum Göltzsch zeigt "Gartenzwerge - geliebt und gehasst" 

An keiner Garten-Dekoration scheiden sich die Geister mehr als am Gartenzwerg. Das Rodewischer Museum Göltzsch hat dem Zwerg "des Anstoßes" eine Ausstellung gewidmet.  "Gartenzwerge - geliebt und gehasst" heißt die Sonderschau und zeigt den Zipfelmützenträger in gut 170-facher Ausfertigung. weiter lesen