Behandlungsraum im Elsteraner Albertbad Auf Heilwasser und Moor als natürliche Mittel legt eine neue Broschüre ihren Schwerpunkt.

Foto: Harald Sulski/Archiv

"Bad Elster hilft" gibt's nun als Broschüre

Der Slogan der Kurort-Werbung in den 1930-er Jahren war kurz und eingängig: "Bad Elster hilft" lautete das Motto dessen, was heute mit weitaus blumigeren Worten beschrieben wird. Auf Heilwasser und Moor als natürliche Mittel, die den Ruf des Kurortes begründeten, legt eine neue Broschüre ihren Schwerpunkt. Geschrieben hat das Heft Dr. Christel Johne, die fast 20 Jahre in leitender Tätigkeit in der Vogtland-Klinik Bad Elster wirkte.

In einem Kurort über Kur schreiben, heißt das nicht, Eulen nach Athen zu tragen? Nein - zwar besinnen sich die Sächsischen Staatsbäder unter ihrem Geschäftsführer Gernot Ressler zunehmend auf den natürlichen Schatz Bad Elsters. Aber die letzte Veröffentlichung zur Kurorttherapie in Bad Elster außerhalb von Werbekatalogen und Fachzeitschriften hat 50 Jahre auf dem Buckel, das bis heute lesenswerte Buch "Bad Elster - Heilbad und Landschaft" von Heinrich Wagner. So nimmt sich Johne, gebürtige Thüringerin und studierte Historikerin, dem Thema an. Es geht um die Heilwässer aus den verschiedenen Quellen, um Moor, seinen Einsatz als Bad, Packung und in der Bewegungstherapie, aber auch, wie das Klima Bad Elsters zum Kurerfolg beiträgt. Dies schließt das um den Ort angelegte Netz von Terrainkurwegen mit ein.

Mit dem Heft erfüllt die 62-Jährige eine Aufgabe, die sie sich zu ihrem Abschied als Verwaltungsdirektorin 2009 gestellt hat. "Die Vermittlung von Gesundheitswissen ist eine sehr wichtige Aufgabe in der heutigen Zeit. Ich will endlich mal dafür Zeit haben", sagte Johne, die Geschäftsführerin der Deutschen Akademie für Kurortwissenschaft und Rehabilitationsmedizin ist und ab 1979 viele Jahre am Forschungsinstitut für Balneologie und Kurortwissenschaft Bad Elster gearbeitet hat.

Die Broschüre

"Die natürlichen Heilmittel von Bad Elster" gibt es für 3,50 Euro in der Touristinformation (Kurhaus) und der Buchhandlung am Badeplatz Bad Elster. Im Sommerhalbjahr bietet Dr. Christel Johne Führungen zu Heilwasser und Moor in Bad Elster an.

www.deutsche-akademie.info

 
(Von Ronny Hager)
 
Kommentare
0
(Anmeldung erforderlich)
Artikel weiter empfehlen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Webtipps