Foto:

Entspannt Radeln auf dem Elsterradweg

Für einen der beliebtesten Abschnitte steht die Finanzierung

Gute Nachrichten für alle Radl-Freunde: Der Ausbau des Elsterradwegs vor den südlichen Toren Plauens ist beschlossene Sache. Ab Juni wird der 1,1 Kilometer lange Abschnitt zwischen dem Zottner Weg in Straßberg und dem Possigweg asphaltiert. Für die Baukosten in Höhe von 228.000 Euro hat die Landesdirektion am Dienstag die Fördermittel bewilligt - fast ein Jahr später als ursprünglich geplant.

Die Länge der ausgebauten Strecke in diesem Bereich verdoppelt sich damit nahezu. Das 1,3 Kilometer Wegstück in der Elsteraue zwischen Straßberg und Kürbitz wurde voriges Jahr im Juni eingeweiht. Viele Freizeitsportler nutzen es seither begeistert. Gehen die Pläne des Landratsamtes auf, dann wird das Asphaltband noch in diesem Jahr bis zum Badeplatz in Plauen verlängert. Jochen Bittner, Sachgebietsleiter im Landratsamt, äußert sich optimistisch: Die Verhandlungen zum Grunderwerb mit den betroffenen Eigentümern bis zum Leuchtsmühlenweg sind abgeschlossen, der Notarvertrag wird gerade erarbeitet. Sobald die Tinte darunter trocken ist, geht der Fördermittelantrag an den Freistaat. 353.000 Euro kosten die 1,6 Kilometer bis zum Neoplan-Werk. Für die weiteren 780 Meter bis zum Badeplatz fehlt noch das Okay aller Grundstücksbesitzer.

Fortschritte meldet das Landratsamt auch beim Wegausbau im oberen Vogtland. Zwischen dem tschechischen Asch und Oelsnitz steht die Planung. Fördermittel werden in diesen Tagen beantragt. Für die Asphaltierung zwischen Pirk und Weischlitz versucht der Kreis, die Grundstücke anzukaufen. Aufgrund einer Brücke über die Weiße Elster ist der 2,4 Kilometer lange Abschnitt mit knapp 800.000 Euro vergleichsweise kostenintensiv.

Das zweite große Radweg-Projekt im Vogtland steht unterdessen kurz vor der Vollendung. Am 27. Mai wird die rund 20 Kilometer lange "Radautobahn" auf einem ehemaligen Bahndamm zwischen Falkenstein und Oelsnitz "Neue Welt" eingeweiht. Derzeit ist der Weg zwischen Lottengrün und Oelsnitz auf einer Länge von mehr als neun Kilometern fertig asphaltiert. Hinweis- und Warnschilder sowie Poller werden bis Mai errichtet.

Der Bahndamm-Radweg zwischen den vogtländischen Talsperren Pirk und Falkenstein ist Teil eines geplanten Vogtland-Rundkurses, der den Göltzschradweg und den Elsterradweg verbindet. Ein Anschluss Plauens über die Trasse Theuma/Großfriesen - die ersten Planungen sahen ihn mit vor - ist momentan nicht absehbar.

 
(Von Tino Beyer)
 
Kommentare
0
(Anmeldung erforderlich)
Artikel weiter empfehlen