Unteres Schloss Ellefeld

|



Beschreibung:

Architektonisches Schmuckstück aus vergangenen Zeiten

Das untere Schloss im vogtländischen Ellefeld ist ein Herrenhaus des ehemaligen Hammer- und Mühlengutes aus dem Jahr 1734. Der kleine zweigeschossige Barockbau mit seiner weiß-dunkelgelben Fassade und zentralem Türmchen befindet sich in Privatbesitz. Von außen kann das Schloss, das heute als Wohn- und Geschäftshaus dient, besichtigt werden.



Kontakt





Anfahrtsberechnung



|
Ellefeld Im östlichen Teil des Vogtlandes in einer herrlichen Mittelgebirgslandschaft liegt die Gemeinde Ellefeld. Mit ca. 2.800 Einwohnern ist der Ort eine der größten Gemeinden des sächsischen Vogtlandkreises.


Ort ansehen