Das Obere und das Untere Schloss sowie die Marienkirche prägen Greiz als die "Perle des Vogtlandes" mit. Das Obere und das Untere Schloss sowie die Marienkirche prägen Greiz als die "Perle des Vogtlandes" mit.

Foto: Stadtverwaltung Greiz

Auf den Spuren der Vögte von Weida und Plauen

Die vergangenen Jahrhunderte und die Regentschaft der Fürsten Reuß älterer Linie hinterließen in der Stadt und auf den umliegenden Höhenzügen eine Vielzahl baulicher und geschichtsträchtiger Zeugnisse. Gäste entdecken bei ihrem Besuch der ehemaligen Residenzstadt das Obere und Untere Schloss mit den Museen und den Ausstellungen zur Geschichte der Stadt und zum Fürstentum Reuß älterer Linie, das Sommerpalais mit der Staatlichen Bücher- und Kupferstichsammlung sowie dem Satiricum, die klassizistischen Bauten in der historischen Altstadt, den Greizer Park, das Weiße Kreuz, den Pulverturm oder die Ida-Höhe.

Seit dem beginnenden 13. Jahrhundert war das Obere Schloss Residenz der Vögte von Weida und Plauen, die dem Vogtland seinen Namen gaben, n und später der reußischen Herren. Nach einem Blitzschlag am 3. Juni 1540 brannte sie fast vollständig nieder und wurde anschließend sofort wieder neu errichtet. In einem Seitenflügel des Unteren Schlosses ist die Schauwerkstatt "Greizer Textil - Vom Handwerk bis zur Industrie" als eine Reminiszenz an die Greizer Textilgeschichte zu sehen. Der Greizer Park bietet mit einer Vielzahl dendrologischer Besonderheiten und einer artenreichen Vogelwelt den Greizer Bürgern und ihren Gästen zu jeder Jahreszeit Freude und Entspannung. Die Stadtkirche St. Marien erhielt 1881 eine Kreutzbach-Orgel, die die Gebrüder Jehmlich aus Dresden 1919 umgebaut und erweitert haben. Sie ist eine der größten Orgeln im Thüringer Raum.

Service
Vertiefende und weiterführende Details zu den unterschiedlichsten Themen der Stadtgeschichte erhalten die Besucher bei geführten Rundgängen sowie in der Tourist-Information.

Greiz virtuell entdecken

 

 
erschienen am 06.08.2012
 
Kommentare
0
(Anmeldung erforderlich)
Artikel weiter empfehlen